Organspende-Genehmigung beim neusten Apple Softwareupdate?

Was sich wie ein Aprilscherz anhört, könnte in wenigen Monaten bittere Realität werden, so Gerüchte, die in den letzten Tagen die Runde im Internet machen. Dort wird behauptet, dass Apple sein neues iPhone Softwareupdate iOS 10 mit einem automatischen „Organspende-Notfallpass“ ausgestattet hat.

01_organhandel

Bei dem Update wird angeblich unter Einstellungen automatisch ein JA für „Organspende“ eingesetzt. Der Benutzer hat die Möglichkeit dies zu ändern, aber den wenigsten ist dies bewusst. Dazu gibt Apple selbst auf seiner Webseite an, dass die Zustimmung zur Organ-, Augen- und Gewebeentnahme an das „National Donate Life Registry“ in den USA übermittelt wird. In Echtzeit wird der iPhone-Besitzer als Organspender angemeldet. Ferner schreibt Apple, dass so die ungeheure Nachfrage nach Organen leichter befriedigt werden kann. Jedoch schreibt Apple in seiner Presseinformation, der einfache Anmeldeprozess ermögliche iPhone Nutzern mehr zu erfahren und mit wenigen Klicks schnell aktiv zu werden. Von einer automatischen Anmeldung ist hier hingegen nicht die Rede.

Querdenker-TV Neuestes Interview: Heiko Schrang im Gespräch mit Dr. Michael Vogt:

Dank des neuen Updates, so Apple-Pressesprecherin Jacqueline Roy, müssen sich die Angehörigen eines Schwerverletzten nun auch nicht mehr mit der Entscheidung quälen, ob lebenserhaltende Maßnahmen durchgeführt werden, oder ob der Angehörige zur Organspende freigegeben wird. Mit der online-Registrierung über das Softwareupdate iOS 10, ist die Zustimmung zur Organentnahme bereits gefallen.

Das Portal Querdenken veröffentlichte eine Anleitung, wie man das voreingestellte „JA“ zur Organspende im iPhone ändern kann:

Apple iphone_organspende_ausschalten

In der Regel werden jedem Schwerverletzten bis zu 8 Organe entnommen, so Apple auf seiner Homepage. Was jedoch die wenigsten wissen: Bei Toten können keine Organe entnommen werden. Ein Mensch muss noch am Leben sein, damit ihm Organe entnommen werden können! Den Angehörigen wird daher in der Regel erzählt, der Betroffene wäre „hirntot“, dabei funktionieren Herz, Kreislauf und alle anderen Organe noch einwandfrei. Die Grenze zwischen „Hirntoten“ und Komatösen, das heißt Menschen, die nach mehreren Wochen oder mitunter auch Jahren wieder aus dem Koma erwachen, ist fließend und medizinisch bis heute umstritten.

So sind zahlreiche Fälle dokumentiert, wie beispielsweise auf der Seite „Hirntoddebatte“, bei denen Ärzte den „Hirntod“ feststellten und die Organspende vornehmen wollten, der Betroffene jedoch wieder zum Leben erwachte. Hätten diese Personen beim Softwareupdate von Apple der Organspende zugestimmt, wäre ihr Körper innerhalb weniger Stunden inklusive der Augen ausgeschlachtet worden und der angeblich „Hirntote“ heute tatsächlich tot.

Über diese und andere Themen schreibe ich regelmäßig in meinem kostenlosen Newsletter der mittlerweile von ca.1 Million Menschen gelesen wird. Anmeldung unter: http://www.macht-steuert-wissen.de/newsletteranmeldung/

Windows 10, iPhone, Tablets: Die totale Überwachung unter dem Weihnachtsbaum!

Beste Grüße

Erkennen- Erwachen- Verändern

Heiko Schrang (kein Smartphone-Besitzer)

P.S.: Ich erhebe keinen Anspruch auf Absolutheit für den Inhalt, da er lediglich meine subjektive Betrachtungsweise wiedergibt und jeder sich seinen Teil daraus herausziehen kann, um dies mit seinem Weltbild abzugleichen. Weitere Anregungen auch unter www.macht-steuert-wissen.de

Der Besteller: „Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen “ ist jetzt in der 11. Auflage erhältlich.

http://shop.macht-steuert-wissen.de/

Quelle:

http://www.apple.com/newsroom/2016/07/apple-and-donate-life-america-bring-organ-donation-to-iphone.html

Unterstütze auch Du die Arbeit von Heiko Schrang

Helft auch ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern.

Was passiert mit den Spendengeldern? Seit Januar 2018 sind folgende Kosten entstanden:

  • 1250 € Leuchtenset für Filmaufnahmen (Interviews).
  • 500 € Funktstrecke Mikrofone für Filmaufnahmen.
  • 2400 € für die Abwehr von Unterlassungsklagen, wegen Behauptungen zur Flüchtlingskrise.
  • 4500 € Produktionskosten SchrangTV und SchrangTV-Talk.
  • 6500 € Kosten freie Mitarbeiter.
Damit auch weiterhin Heiko Schrang seine investigative Arbeit fortsetzen kann, würden wir euch bitten, ihn dabei zu unterstützen.


Unterstützen Sie uns mit Ihrem Beitrag Unterstützen Sie uns
mit Ihrem Beitrag
Unterstützen Sie uns
mit Ihrem Beitrag
Ich unterstütze bereits

21 Kommentare zu “Organspende-Genehmigung beim neusten Apple Softwareupdate?

  1. Wollen Sie Ihre Niere verkaufen? Oder Sind Sie auf der Suche nach einer Gelegenheit, Ihre Niere für Geld durch finanziellen Zusammenbruch verkaufen und Sie wissen nicht, was zu tun ist, dann kontaktieren Sie uns heute und wir bieten Ihnen gute Menge für Ihre Niere. Mein Name ist (Arzt Elvis Whyte) bin ein Phrenologe in unserem Krankenhaus Ich spezialisierte mich auf Nierenchirurgie und wir beschäftigen uns auch mit dem Kauf und der Transplantation von Nieren mit einem Leben und einem entsprechenden Spender. Kontakt E-Mail: (doctorelviswhyte@gmail.com)

  2. Aus folgenden Gründen bin ich gegen Organspende:
    Seht Euch mal auf Youtube an: Warum musste Marina sterben.

    Weiterhin KAO – eine kritische Aufklärung.

    Man sollte auch die andere Seite kennen. Ich recherchiere schon
    seit über 15 Jahren und habe für mich selbst festgestellt – ich möchte keine
    Organe und ich werde auch keine Spenden.
    Höchstens einem Verwandten oder Freund eine Niere als Lebendspende –

    Es werden auch Hüftknochen von Krebspatienten zur Spende genommen. Da
    wird ein offensichtlicher Krebs mal gerne übersehen. Passiert in unserem
    direkten Umfeld.

    Es werden Organe von Menschen genommen, deren Hirn überall blutet.
    Dieser Mensch war 73 und hatte eine Gürtelrose im Gesicht. Dann eine Infektion im
    Ohr – und dann Hirnbluten. Wenn dort eine Infektion war – wie sieht es dann mit den
    Organen aus?

    Meine persönliche Meinung:
    Organentnahme ist ein FREVEL.
    Wenn man sterben muss, weil Organe versagen, so muss man eben sterben.
    Aber dafür vorschnell einen potentiellen Spender für Hirntod zu erklären, nur, damit die
    Organe entnommen und gespendet werden können, das ist in meinen Augen MORD.

    Organe sind ein großes Geschäft – und die Empfänger leben nicht so toll, wie es
    alle vorgaukeln.

    Wenn jemand bewusstlos ins Krankenhaus kommt, muss er ja Angst haben,
    dass seine Organe irgendwo passen und er dann mit Muskelrelaxanzien
    vollgepumpt wird, damit er auch noch zuhören kann, wie über ihn verhandelt wird, unde
    er kann sich nicht bemerkbar machen, weil er sich nicht bewegen kann.

    JEDER – JEDER, der an Transplantationen beteiligt ist, sollte selbst öffentlich dazu
    stehen – und in einem öffentlichen Register sein JA zur Organspende eintragen
    lassen. Das gilt für die Mitarbeiter der Koordinierungsstellen, sowie alle beteiligten
    Ärzte und auch für die Neurologen.

    Wäre interessant, ob es dann noch ein Thema wäre – Organe zu spenden.

    WACHT ENDLICH AUF – MIT DEM BETREUUNGSGESETZ WERDE JETZT AUCH ALTE
    MENSCHEN – ENTEIGNET UND DANN – falls die Organe noch zu gebrauchen
    sind – AUSGESCHLACHTET.

    In was für einer Welt leben wir eigentlich.

  3. Der Hirntod ist bei so manchem Kommentar hier scheinbar schon eingetreten. Wer sich so gegen Organtransplantation ausspricht, ist wahrscheinlich (noch) kerngesund. Das kann sich aber für jeden über Nacht ändern (und damit auch die dazugehörige Meinung)!
    Ohne Transplantation und Spender hätte meine kleine Tochter jetzt keine Mutter mehr, und wir gehören zu keiner Elite!
    Ich bin Spender und werde es bleiben. Hirn einschalten und erst dann kommentieren…!

  4. Langsam ,
    das gilt nur für BRD-Personalausweisträger , die sind ja schon hirntod ,
    und das FREIWILLIG !

  5. Wenn das werden die Organe Entnommen für die Elite, wenn die eins brauchen! Und das bei gesunden die grade mal eine Op haben am bein Oder Arm! Und da kann man schnell machen! der ist an dem oder den auf den Op Tisch gestorben!

  6. Unglaublich! Ich habe zwar einen solchen Ausweis in dem ich explizit widerspreche, doch ist eine Einstellung im Telefon, wird sicherlich diese herangezogen! Desweiteren ist diese Einstellung bei Bedarf ja ohne großere Hürden zu ändern. Wo wird hier die notwendige Einstimmung eingeholt? Juristisch kann dies auf gar keinen Fall sauber sein!

  7. Es ist doch die Wahrheit, das viele Menschen wie in Trance einfach anderen hinterherlaufen.
    Ich hege die Vermutung, sie benutzen ihren Geist nicht, entwickeln sich daher nicht – braucht man ja nicht, muß man nicht mehr.

    Das man sich etwas einfallen lassen muß, was man mit dem Heer der hirntoten Masse machen soll, ist doch wohl klar.

  8. Es gibt ja viele, die körperlich noch gut in Schuß sind und funktionieren. Das geht auch ohne geistige Anwesenheit.
    Von komatös bis zum Hirntod ist es nicht weit. Dies kann mit Sicherheit festgestellt werden,während der menschliche Körper noch am Leben ist. Man kann dieser Tatsache viele Namen (z.B. von Krankheiten wie Alzheimer) geben.

    Die geistige Abwesenheit ist u.a. gut zu erkennen im Verlust der Identität.

  9. Wann ein Mensch hirntod bzw. komatös ist, ist umstritten.
    Das wundert mich nicht. Rein subjektiv betrachtet, kenne ich einige, die in diesem Zustand sogar noch rumlaufen können.

  10. ein vergleichbarer Skandal wie die heimliche Wiedereinführung der Todesstrafe im Bedarfsfall bei der EU… Danke für die Info, werde sie weiterverbreiten. Es zeigt einmal mehr, dass unser aller Mitdenken und Handeln so allmählich äusserst sinnvoll wäre und uns vor dem einen oder anderen gesteuerten Übel bewahren könnte.

  11. Hier muss dringend aufgeklärt werden. Jeder, der keine Einstellung dazu auf seinem mobilen Telefon hat und auch keinen ICE-Kontakt in dem man „Organspender=NEIN“ einstellen kann, sollte unbedingt einen Kontakt mit Namen ICE eintragen und Vornamen Organspender und Nachnamen NEIN eintragen. Für alle, die, wie ich, kein mobiles Telefon haben, sollten einen entsprechenden Eintrag in ihr Notizbuch/Kalender schreiben.
    Ich persönlich werde mir das auch auf die Brust tätowieren lassen. Sicher ist sicher, ich möchte nicht das irgendwelche alten reichen Säcke sich ihr Leben mit meinen Organen verlängern!!!1

  12. Bei Android ist das schon eingerichtet!!! Suche in deinen Kontakten nach ICE
    und dann auf ändern.. dann sieht man das da ein Notfallpass o.ä ist..
    und darunter ist dann eingegeben: Organspender.. nur dass man hier nicht mal ein Ja oder Nein eingeben kann…nur manuell kann man ein Nein hinter Organspender eingeben!!!
    Ist einfach nur der Hammer… Ich weiß nur nicht wie es ist, wenn ICE nicht aufrufbar ist..
    wäre gut wenn das noch mal recherchiert würde..

  13. Vielen Dank für die Info. Wie und wo kann ich diese Einstellung ändern? Danke für die Rückmeldung.

  14. Hier steht es:
    http://www.giga.de/downloads/ios-10/news/ios-10-organspende-erklaerung-im-notfallpass-wird-vereinfacht/

    Nun frage ich mich aber, ob diese Erklärung auch für diese hunderttausende illegalen, Pass-losen(aber alle mit Smart-Phone) , nicht-gemeldeten u.s.w. Leute auch gilt und was die – allein schon wegen ihres Glaubens – dazu sagen, wenn ihre Organe an Anders- bzw. „Un“-gläubige verteilt werden. Oder bleiben die gar bei Organentnahmen wegen „des Risikos“ außen vor? Eine Thematik, die mich aus vielerlei Gründen interessieren würde.

  15. Ja, das war ja mal wieder klar. Die Schattenmächte sind wieder am walten aus dem verborgenen heraus. Wie perfiede. Würde mich interessieren wie das rechtlich aussieht, wenn man seine Zustimmung nicht ausdrücklich erteilt, sondern quasi nicht wiederspricht. Noch interessanter ist die Frage, wie die Ärzteschaft reagieren wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich diese praxis durchsetzen kann und wird. Aber steter tropfen höhlt den Stein. oder stete phrase höhlt das Hirn…

    Bin übrigens Deiner Meinung Heiko. Die Menschen sind nicht tod. Der Hirntod ist ein vom menschen erfundenes Konzept, weil man bei den ersten Transplantationen ja damit rechnen musste in den Knast zu gehen, weil damals ja noch jeder wusste, dass die „Spender“ nicht tod waren…

  16. Heutzutage verwundert einen nichts mehr. Aber zu sagen, wie genau man diese Funktion in den Einstellungen deaktiviert, wäre im Sinne der Aufklärung ratsam. Danke im voraus für eine Antwort

  17. Vielen Dank für die wichtige Info, ich bin Lehrerin und werde die Eltern, Lehrer und Schüler darüber in Kenntnis setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.