2012 – Bilderberger in Haifa – ein Treffen mit Folgen?

„Falls Freiheit überhaupt irgendetwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ (George Orwell 1903-1950)

Das durch die Medien hochstilisierte Hauptthema ist derzeit der Bundespräsident Christian Wulff und sein Umgang mit der „Wahrheit“. Damit wird wieder einmal gezielt den Bürgern Sand in die Augen gestreut und sie werden abgelenkt und blind gemacht für die eigentlichen Themen, die weltpolitisch von enormer Bedeutung sind.
Den unwissenden Bürgern wird damit vorgegaukelt, dass in diesem Land Pressefreiheit praktiziert wird.
Beispielsweise die G-8-Treffen werden durch die Medien als Riesenspektakel inszeniert (siehe G-8-Gipfel in Heiligendamm), da die acht wichtigsten Regierungschefs der führenden Nationen tagen, als Folge dessen der Normalbürger denkt, dass diese Treffen von hoher Bedeutung sind. Anders verhält es sich bei den jährlich stattfindenden Bilderberger-Treffen, wo zwischen 100 und 150 Gäste, unter ihnen Regierungschefs, die Hochfinanz Westeuropas, der USA und Kanadas und führende Industrielle, ja sogar die Medien anwesend sind. (Lesen Sie mehr in dem Buch an das sich kein Verlag traute: „Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen“ zum Shop). Hier finden Sie den Trailer zum Buch .

Es sind aber nicht irgendwelche Medienvertreter geladen, sondern es sind ausschließlich die Chefetagen der größten und bekanntesten Medienunternehmen der Welt anwesend. Diese Medienpräsenz führt jedoch nicht, wie man annehmen könnte, wie im Fall des G-8-Treffens zu mehr, sondern zu weniger bis hin zu gar keiner Information. Warum wohl?
Aufmerksame Leser müsste es mehr als hellhörig machen, wenn sie hören, dass die Bilderberger-Konferenz 2012 in Haifa stattfinden wird. Und als Tagungsort wurde das Hotel Rothschild gewählt. Welche Symbolkraft sich dahinter verbirgt, müsste jedem Eingeweihten in dieser Thematik bekannt sein.
Anzunehmen ist, dass wie in der Vergangenheit, weit reichende Entscheidungen zur weiteren globalen Entwicklung dort getroffen werden, für eine strukturierte Ordnung, anders ausgedrückt, für die „neue Weltordnung“, mit enormen Folgen für die Weltwirtschaft, in deren Licht die „Affäre Wulff“ zum oberflächlichen Volksspektakel verblasst.
Nach Gründung dieser unsichtbaren Weltregierung im Mai 1954 im Hotel de Bilderberg in Oosterbeek, Holland, konnte man feststellen, dass ein Großteil der geladenen Gäste in kürzester Zeit einen überdimensionalen Karrieresprung in Politik und Wirtschaft machte.
Erster Nutznießer und gleichzeitig erster deutscher Gast war Kurt Georg Kiesinger, 1957, der 1958 Ministerpräsident von Baden-Württemberg wurde. Helmut Schmidt war erstmals 1973 zu Gast und ein Jahr später wurde er Bundeskanzler. Ähnlich lief es auch für Jürgen Schrempp, der 1994 erstmalig eingeladen wurde und wie durch Zufall 1995 Chef von Daimler wurde. Dasselbe Prinzip gilt auch für den Dauergast Josef Ackermann, der 1995 das erste Mal dabei war und 1996 Deutsche Bank Vorstand wurde. Auch Angela Merkel ist Nutznießerin dieser unsichtbaren Weltregierung, deren Teilnahme 2005 ihr den Weg zur Wahl zur ersten deutschen Bundeskanzlerin ebnete.
Immer wieder treten nach den Bilderberg-Konferenzen der letzten Jahre für den Einfältigen „zufällige“ Ereignisse mit enormer Bedeutung für die Weltwirtschaft und die globale Entwicklung auf. Über die Folgeereignisse berichtete ich ausführlich chronologisch im Newsletter „Zufälle – oder geheime Zusammenhänge“ http://www.macht-steuert-wissen.de/artikel/127/zufaelle-oder-geheime-zusammenhaenge.php.
Das letzte Treffen fand in der Schweiz statt, wo der Präsident der Schweizer Notenbank SNB anwesend war und kurze Zeit danach die Anbindung des Schweizer Franken an den Euro verkündete und faktisch damit dem „Euro-Club“ beigetreten ist. Das gerade Haifa gewählt wurde, lässt Raum für große Spekulationen, dass dort Entscheidungen getroffen werden, mit unabsehbaren Folgen für den gesamten Nahen Osten (Angriff auf den Iran? Angriff auf Syrien?), was nicht nur weit reichende Konsequenzen für die Weltwirtschaft hätte, sondern unabsehbaren Folgen für die Weltgemeinschaft.
„Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes eine ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen.“ (Abraham Lincoln)
Beste Grüße

Heiko Schrang

Liebe Leser,
dieses Thema geht uns alle an. Wir alle werden davon betroffen sein. Helfen Sie uns diesen Artikel weiter zu verbreiten, damit möglichst viele Menschen informiert werden. Bitte verlinken / teilen Sie diesen Artikel auf facebook oder Google+ mit Ihren Freunden oder leiten Sie den Artikel per Email an Freunde und Bekannte weiter. Vielen Dank!

P.S.: Ich erhebe keinen Anspruch auf Absolutheit für den Inhalt, da er lediglich meine subjektive Betrachtungsweise wiedergibt und jeder sich seinen Teil daraus herausziehen kann, um dies mit seinem Weltbild abzugleichen.

32 Kommentare zu “2012 – Bilderberger in Haifa – ein Treffen mit Folgen?

  1. Möchte auch gerne etwas über das Bilderberg-Treffen in Chantilly
    Virginia, USA erfahren. Mein Sohn nahm an Protestaktionen dort teil,
    zusammen mit Alex Jones. Nicht allen seinen Thesen mag man folgen,
    aber in vieler Hinsicht warnt auch er vor der sog. Weltherrschaft.

  2. Ich bin auch schon etwas länger zu derselben Erkenntnis gekommen wie Sie! Ich hatte mein Schlüsselerlebnis zwischen 1997 und 1999, als ich trotz eines erfolgreich abgeschlossenen Studiums der Wirtschaftswissenschaften nach längerem Bemühen nur über einen Personaldienstleister einen Job bekam. Hier muss etwas faul sein, sagte ich mir! Schon während des Studiums blieben für mich viele Fragen unbeantwortet,insbesondere die Funktion der Banken innerhalb des Wirtschaftskreislaufes und deren Möglichkeiten der Geldschöpfung (fiat money bzw. Geldschöpfung ex nihilo)sowie die Wirkung des Zinses und des Zinseszinses, also die Wirkung eines verzinsten Geldsystems auf mehrere Jahrzehnte betrachtet. Darauf wurde noch nicht einmal mit einem Satz eingegangen. So begann ich, alles kritisch zu hinterfragen und zu recherchieren, meistens auf den „alternativen“ Medien im Internet. So bin ich vor mehreren Jahren auf das Internetportal von Prof. e.m. Bernd Senf, die Wissensmanufaktur von Andreas Popp (www.wissensmanufaktur.net), http://www.maerchenrepublik.net, Alpenrepublik.tv, etc. gestoßen und habe alles an Videos, Artikeln, Aufsätzen und sonstigen Publikationen zu den Themenkreisen Geldsystem, Demokratie, ESM, !Euro-Dilemma!, Parteiensystem, etc. gesammelt und „verschlungen“. Über die Bilderberger-Treffen weiß ich auch schon längere Zeit Bescheid. So bin ich trotz einiger gut bezahlter (aber meist unsinniger) Jobs ein überzeugter „Aussteiger “ geworden und versuche, anderen die Augen ein wenig zu öffnen, was schwieriger ist als ich dachte, da sehr viele doch sehr stark an den Dogmen kleben, die man ihnen irgendwann einmal infiltriert hat!! Wie konnte ich nur so lange so dumm sein, das Wesentliche nicht zu erkennen!

  3. Weiter so !!! Bin ganz und gar ihrer Meinung und stehe oft in meinem Umfeld alleine da, als Verrückte! Egal, was tut man nicht alles für eine bessere Welt!!!

  4. Na endlich einmal ein vernünftiges Niveau hier, sehr hintergründig. Wie sagte schon Heraklit von Ephesos um 500 v. Chr. so schön :\“Durch ihre Unglaubhaftigkeit entzieht sich die Wahrheit dem Erkanntwerden.\“
    Die \“Auserwählten Gottes\“ haben ihre Figuren über Jahrhunderte sauber platziert, ihre Trümpfe in Form der Banken und Medien ausgespielt, jetzt wird die Ernte eingefahren. So kann man die Prophetien der Bibel natürlich auch umsetzen und zum Weltherrscher werden. Traurig sind die behilflichen Gaukler und Marionetten, die wegen Macht und Geld alle Tugenden über Backbord werfen. Aber auch hier gilt :\“Denn was auch immer auf Erden besteht, besteht durch Ehre und Treue.
    Wer heute die alte Pflicht verrät, verrät auch morgen die neue.\“
    *Adalbert Stifter
    Es wird wohl immer Menschen geben, die für Geld selbst eigene Interessen verraten, aber die gegenwärtige Sorglosigkeit und Dummheit der Normalbürger macht es ihnen auch leicht und lässt sich durch nichts erklären. Ich muss sofort an Goethes Faust denken, der sagte: \“Die Botschaft hör´ ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.\“
    Was muss noch alles passieren, bis der deutsche Michel erwacht?

  5. Das alles klingt so gut, nur Einziges was mir nicht klar ist – warum es keine offizielle nicht kurze Berichte, sondern vollständigen Berichte über alles, was bei solchen Konferenzen, eigentlich geheimen Veranstaltungen, besprochen ist. Haben die Teilnehmer einen Pflichtaufklärung unterschrieben, nicht darüber öffentlich zu sprechen? Haben die Politiker Geheimnisse vor eigenen
    Mitbürger über welche sie regieren?
    Überall wirden keine nähere Informationen über Bilderberger und auch anderen ähnlichen geschlossenen Veranstaltungen zu lesen. Also
    was wir nachträglich bekommen nur durchgesieckerte Informationen über manchen Themen, aber nie konkrete Beschlüße solcher geheimen Veranstaltungen. In diesem Sinne Bilderbgerger und Co. sind mit der Transparenz einer demokratischen Ordnung sind illegal, denn sie
    entwürdigen nicht nur normalen Bürger, sondern auch ihre Regierungen.
    Wie nachträglich durch Enthüllungen der britischen Presse bekannt wurde, solche Konferenzen bis Ende der 80er das Leben des Kommunistischen Terror in Russland immer wieder verlängerten mit der Verharmlosung der totalitären Regime. Und kurz vor dem Krach des jüdisch-bolschewistischen Struktur organisierten sogar Massenausreise der jüdischen Kriminellen aus Russland. Die so genannte „Vertreibung“ von fast 2 Mio. Juden aus der UdSSR in die USA, Israel und Deutschland – war eigentlich eine Rettungsaktion für jüdischen Gauner.

    1921 Adolf Hitler sprach über zionistische Ziele ganz offen:

    „Die Juden denken gar nicht daran, in Palästina einen jüdischen Staat aufzubauen, um ihn etwa zu bewohnen, sondern sie wünschen nur eine mit eigenen Hoheitsrechten ausgestattete, dem Zugriff anderer Staaten entzogene Organisationszentrale ihrer internationalen Weltbegaunerei; einen Zufluchtsort überführter Lumpen und eine
    Hochschule werdender Gauner.“ (Mein Kampf, Band 1)

    MfG, Jurij Below, Frankfurt

  6. Wieso regt man sich auf. Trittihn hat doch gerade da „grüne Inhalte“ vertreten, das ist doch gut. Oder?
    Im Dezmber 2013 wissen wir mehr.

  7. OE schrieb: „Die Bilderbergerkonferenz in Haifa ist ja vermutlich auf 2 Hotels verteilt und zwar so gestaltet,daß europäische Staaten welche einen Kriegsgrund gegen den Iran erst noch benötigen (z.B. Anschlag durch den Iran ) diesen dann auch erhalten werden, ohne daß man schützenswerte Teilnehmer gefährdet.“

    Ich antworte: Warum erinnert mich dies bloss an „Seit 05:45h schiessen wir zurueck!“ ???!!!

  8. In einem ganz andern Forum habe ich folgendes zu den Geheimlogen zur Anregung geschrieben. Es geht um die Cyberkriminalität:

    Ich halte nichts von Verschwörungstheorien, weil ich mir sicher bin, dass es jede Menge von Konspirationsmechanismen in der Realität gibt. Diese entstehen automatisch, wenn Interessen, viel Geld, Macht und nicht selten auch Weltanschauungen mit hineinspielen.

    Daher denke ich, dass solch kriminellen Energien zwar auch und trotzdem nicht primär von einzelnen Menschen ausgeht. Ich denke, dass da gewisse Organisationen ihre Hände im Spiel haben und viele Cyberattacken für solche Organisationen so etwas wie Spielwiesen sind, die zum Lernen für viel effizientere „Applikationen“ herhalten. Wir stehen also erst am Anfang…

    Ich habe vor einigen Jahren mal einiges über die BILDERBERGER-Konferenzen gelesen. Ich persönlich schliesse es nicht aus, dass gewisse schädliche Energien von dort ausgehen, so u.v.a. auch die Ideologie des Globalismus, der letztlich dazu dient ein möglichst grosser Teil der Welt zu kontrollieren und dazu gehört in der heutigen Zeit ganz selbstverständlich, die möglichst totale Kontrolle über die Cyberwelt.

    Lange Zeit dachte ich, dass die BILDERBERGER, weil über der NSA stehend, das Grösste ist das es gibt in Bezug auf Geheimlogen. Ich täuschte mich ganz gewaltig als ich an einer Tagung über zukünftige Energieformen in einem Vortrag ein Diagramm über das Netzwerk von einflussreichen Geheimlogen zu sehen bekam. Die BILDERBERGER sind sogar noch recht weit unten angesiedelt. Leider konnte ich mir die Bezeichnungen der Logen nicht merken. Aber der Eindruck ist bis heute unverändert geblieben…

    Es grüsst
    Vetter Thom

  9. Wenn sich alle schlechte Menschen dieser Welt an einem bestimmten Tag an einem bestimmten Ort zusammenrotten, wäre dies nicht der optimale Zeitpunkt für eine Befreiung der Welt von allem Bösen?

  10. ich kann jedem , der an diesen thema interessiert ist, nur den film „verblendung“ empfehlen.da wird ausführlich über entstehung und anfang der bilderberger und die hintergründe berichtet, und auch was die vermuteten ziele sind, die sie verfolgen.
    als ich diesen film sah , und die nächsten wochen nachrichten und internet nach hinweisen durchsuchte. es kommen schlechte zeiten auf uns zu, die sind schon sehr weit gekommen.

  11. Walter Schirra, Sr.: „You don’t raise heroes, you raise sons. And if you treat them like sons, they’ll turn out to be heroes, even if it’s just in your own eyes.“

  12. Die Bilderbergerkonferenz in Haifa ist ja vermutlich auf 2 Hotels verteilt und zwar so gestaltet,daß europäische Staaten welche einen Kriegsgrund gegen den Iran erst noch benötigen (z.B. Anschlag durch den Iran ) diesen dann auch erhalten werden, ohne daß man schützenswerte Teilnehmer gefährdet.Dies bedarf natürlich einer durchdachten Vorbereitung welche man am besten gleich zu Hause selbst durchführt. ( 9/11 Teil 2 )

  13. Hi Mister Schrang,
    nach der Lektüre von G .Edw. Griffins “ The creature from Jekyll Island “ in 2007 hab ich postwendend mein ganzes Papiergeld in schöne gelbe Barren eingetauscht, selbstredend g e g e n den Rat der selbsternannten Experten von der DB, bei der ich 30 Jahre dummer Kunde war (per Kilo damals 16 000 Euro). Ein halbes Jahr später haben sie mir, dem Nix Kenner, den roten Teppich ausgerollt („Geld“ war mir immer schnuppe , wenn es reichte für Fun mit der Ducati) Danach gingen mir die Augen auf! Henry Kissinger, einer der übelsten Verbrecher auf diesem Planeten, Freund von Helmuth Schmidt , der 73 bei den Bilderbergern – 74 Bundes-Kanzler wurde ( Willy war also nicht weg wegen Weibergeschichten), vorher Nazi Kiesinger, 57 bei den Bilderbergern , 58 Kanzler ! ! die hohle Nuss Merkel, 2005 bei den Bilderbergern, jetzt Kanzlerin ). Rothschild (London City) und Rockefeller (Wall Street) und deren Geschmeiss u.a. Ackermann, Geithner, Bernanke, Obama , Paulsen, Monti, Draghi u.a. bestimmen (seit 1913) mit der FED (dem Federal Reserve Act , der Lizenz zum Gelddrucken aus dem Nichts) das Geschehen in der globalen Finanzwelt und damit die Politik des “ freien demokratischen Westen“ – eine Lachnummer, wenn`s nicht so ernst wäre! Schon Adenauer: “ Wir wählen die Freiheit“, trickste. Die imperiale Ausbreitung der USA (das amerikanisches Jahrhundert nach 1945) löste das Britische Empire ab. Ausbeutung der Ressourcen in der Drittwelt und überall, wo es sich lohnte, („unser Öl“ ; -0-Ton Verbrecher Kissinger) bestimmte die WESTLICHE Politik , Die voraussehbare Verelendung in Süd u. Mittelamerika, Afrika, im Nahen Osten usw., war das Ergebnis. Das ist nicht unbemerkt geblieben. Neben Israel sind die USA der meist gehasste Staat auf diesem Globus(gestützt auf ihren Militärhaushalt mit 790 in 2011 jetzt 690 Mrd. Dollar/ jährlich). Marode wie das Land im Inneren, kann es nach außen nicht mehr glänzen. Die Bananenrepublik Deutschland mit 235 amerikanischen Militärbasen ( Rammstein das größte Drehkreuz außerhalb der USA) mit 50 000 GI`s und weiteren 50 000 US-Schnüfflern (CIA etc.) sind hier“ keinem“ Gericht verantwortlich! Ihre Stationierung (gegen unseren Willen) zahlt der dumme Steuerzahler- Manöverschäden etc. inbegriffen, auch noch selbst !
    Ergo: die Aussichten auf Veränderung sind trüb, bleibt nur die Hoffnung auf die Brigs, die das amerikanische Roulette doch kein Interesse haben mitzuspielen ???

    „Sie“ werden es verfolgen, ich werd mich bei Ihnen schlau machen.

  14. Bilderberger.ch die immer bei den Treffen vor Ort sind,teilten jetzt mit, das höchstwarscheinlich nicht, wie erst angenommen, das Treffen in der Rothschild Mansion stattfindet.Laut Aussagen von Bilderberger.ch wurden beim Hotel Dan Carmel Haifa Sicherheitsübungen durchgeführt und einige High tech Cameras Installiert.

    Mehr über die aktuellen Geschehnisse vor Ort unter:

    http://www.bilderberger.ch/?p=2270

    Beste Grüße

    Heiko Schrang

  15. Ja, Täuschung und Lüge von A-Z. Darüber muss man wohl nicht mehr allzu vieler Worte bemühen. Unabhängig, über was sich die illustere Elite – und alle, die dabei sein wollen – hinter verschlossenen Türen einigt: Wertezerfall auf der einen Seite, Manipulation auf der anderen Seite. Ein Blick in die jüngere Historie genügt, um sich das giftgrüne Gebräu zusammenzumischen, das irgendwann den einen/anderen Spießgesellen allzu schnell und unerwartet wieder in den Himmel befördern könnte.

    An dieser Stelle: Während das Kartell und Großfinanz nominale Preisbildungen verfolgen und reelle Werte öffentlich sabotieren (Silber und Gold), nutzen sie schon seit längerer Zeit jede von ihnen initiierte Unterbewertung, um eine gesunde Gegenposition aufzubauen und sich abermals damit ihre Pfründe für den Tag X zu sichern.

    Somit sollte auch die Mittelklasse endlich beginnen, sich von der Mainstream-Berichterstattung zu verabschieden oder diese zumindest aus einer Meta-Perspektive beobachten und das Großkartell mit seinen politischen Handlangern mit denselben Waffen schlagen. FEUER!

    Es gibt daher keinen Grund, sich überhaupt noch groß über irgendwelche Preiskorrekturen bei Gold u.v.a. Silber Gedanken zu machen: KAUFEN ist die einzig richtige Devise – PHYSISCH – damit das leidige Papergame endlich eins auf die Kappe bekommt!

  16. Grundsätzlich haben Menschen das Recht,einen Verein,Klub etc.zu gründen.Von terroristischen Motiven einmal abgesehen ist dies sonst völlig in Ordnung.Auch ist es wohl in Ordnung Daß nicht jeder an einem solchen Treffen teilnehmen darf.Auch ich würde dies nicht wünschen,organisierte ich ein Treffen auch mit Themen.Wenn Politiker an Treffen wie bei den Bilderbergern teilnehmen,können sie Inspirationen in die tägliche Arbeit mitnehmen.Die Gefahr der Klientelpolitik ist sicher gegeben,sie muss aber immer vermieden werden und Gefahr besteht nicht nur von dort.Das Treffen dieser oft wohl weitsichtig und visioneren Menschen ist grundsatzlich,wie ich meine nicht schlecht und bietet den beteiligten auch durch die Ordnung der Bedingungen zur Teilnahme viele Vorteile.Der größte Vorteil ist meiner Meinung der,realistische Einschätzungen der Zukunft vor der aktuellen Situation und der Vergangenheit zu machen.Ob wünschenswerte Veränderungen vor diesem Hintergrund machbar sind,ist die Frage.Dieses denoch zu probieren und zu entwerfen kann dort ungezwungen probiert werden auch mit der Option zu scheitern.Solche Treffen können,wenn die Zielsetzung daß analysieren von Problemen und deren evtl.Lösung zum Ziel hat einen wertvollen Beitrag für die Gesellschaft bedeuten.Der Verantwortung müssen sich diese Menschen immer bewust sein Weitsichtigkeit verpflichtet,auch ohne Öffentlichkeit

  17. Vielleicht bluffen die dieses Mal mit dem Veranstaltungsort? In St. Moritz, wie auch in Sitges gab es schon etwas arg viel Öffentlichkeit. Es es ist zu befürchten, daß in Haifa mit unliebsamen Beobachtern anders umgesprungen wird, als die das bisher gewohnt sind. Man denke nur an die Gaza-Flotte.

  18. Wir leben jetzt im Jahr 2012, im Jahr der Prophezeiungen.
    Alle Prophezeiungen und Theorien darüber nähern sich dieses Jahr Ihrem Ende. Das was danach kommen wird, ist alles Neu. Die Matrix in der wir Leben lässt keine klare Sicht auf die Geschehnisse zu.

    Die USA senden momentan zusäzlich 15 000 Marines, zusätzlich zu den aus dem Irak abgezogenen in die Umgebung (Golfanrainerstaaten) verteilten, in die Golfregion. Mehrere Tausend Spezialkäfte mit Kurz- und Mittelstreckenraketen-Abwehr Komplettpaketen wurden nach Israel versetzt. Die Türkei wird animiert in Syrien einzufallen.

    Wirtschaftsdaten, Arbeitsmarktdaten, Verschuldung der Staaten, Geldmengenwachstum, Wertigkeit von Rohstoffen etc. wird National sowie International nur noch stark verfälscht dagestellt.

    Ob das Bilderbergertreffen in Haifa noch stattfindet sei dahingestellt. Der Satanismus der diesen Planeten auf dem wir Leben beherrscht ist immer noch stark in der Vorhand. Sollten keine „unbekannten“ Kräfte eingreifen, so haben wir(die Bevölkerungen) das Spiel verloren.

  19. Das könnte aber auch bedeuten, das Israel bis zum Treffen nicht angegriffen wird. Aber vielleicht zum Treffen vom Iran?

  20. Jede Epoche hatte ihre Struktur, Instrumentarien, Transparenz, Spiele, Verschwörungen, etc. So wird man auch auf -uns- zurück blicken.

    Möglicherweise fliegen dann Wissensdatenbanken durch das All,
    gespeichert ist unter anderem:
    – 2 vor Chr.: Schuldsklaverei, Rom
    – 2012 nach Chr.: Bilderberg-Konferenz, Haifa
    – 2013 nach Chr.: Unterzeichnung ESM Vertrages, EU
    Stichwortsuche: Mensch, Sklaverei

    Ich überlege, was ich mit der Bilderberg-Konferenz-Information jetzt mache.

    Ablegen, auch wie das Wissen um die hungernden Menschen, weil wir lt. EU Verordnung E10 “umweltfreundlich“ tanken… wo es doch auch noch billiger ist.

    Was m(M)acht man mit so viel Wissen?
    Krank werden, wie das System schon ist?
    Im optimistischen Blickwinkel: das System scheint irgendwie zu funktionieren.

    … auch, wenn ich es mir nicht erklären kann, auch … wenn das nicht erklären-verstehen stetig wächst. Da wandeln wenige Geld in Papier, viele wiederum dieses Papier zurück in Geld. Regierungschefs kreieren diese Unlogik -geringere Neuverschuldung- und zeichnen ESM, in Immunität, mit EK Auffüllgarantie. Abstimmungen im Parlament gibt die Parteispitze… im Namen des Volkes vor, der einzelne Abgeordnete hat keinen blassen Schimmer worum es geht. Ichmuss aufhören die Dinge zu lesen, die im Essen drin sind… sonst verhungere ich. STUNDEN könnte ich die Fragmente meines Welt-Warnehmung-Bildes aufzählen.

    Bilderberg füge ich nun hinzu.

    Danke für die Information.

  21. Guten Morgen! Super Beitrag!Irankrieg?!1) „Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet, von den Tatsachen, die ihnen missfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern.
    Der, der sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr.
    Der, der sie aufzuklären versucht, stets ihr Opfer…“

    Gustav Le Bon, 1895

  22. Was müsste für die Welt jetzt in Frage kommen.Eine Verhinderung wäre eine praktische Sache,durch ein Naturereignis das Überall da wo sie sich treffen wollen,den Treffpunkt unmöglich macht.

  23. Occupy Bilder Berger in Haifa Frühling 2012,eine Großdemo von 1000 000 Leute ,das währe doch was,ich würde Knoblauch verteilen.

  24. Seit Lincoln sind schon ein paar Jährchen ins Land gegangen, und so wird sich der Gute wohl kaum haben vorstellen können, welche Manipulationsmöglichkeiten heutzutage verfügbar sind!

    Für meine Begriffe jedenfalls, plant die „globale Elite“ schon ziemlich lange, ungestört vom gemeinen Pöbel, ihre perviden „Zukunftsvisionen“…

  25. Seit Lincoln sind schon ein paar Jährchen ins Land gegangen, und so wird sich der Gute wohl kaum haben vorstellen können, welche Manipulationsmöglichkeiten heutzutage verfügbar sind!

    Für meine Begriffe jedenfalls, plant die „globale Elite“ schon ziemlich lange, ungestört vom gemeinen Pöbel, ihre perviden „Zukunftsvisionen“…

  26. @ Bert

    Generalbundesanwalt Range wird sich dann sofort für universalzuständig erklären, das Verfahren in Zusammenarbeit mit seinen „israelischen Kollegen“ an sich ziehen und im Umfeld der Tat eine nähere Verwicklung mit einem seit Bad Kleinen 1993 vom thüringischen Verfassungsschutz, der das mangels Zuständigkeit gar nicht darf, observierten und auf den Namen zweier Bundesbürger im Iran zugelassenen Wohmmobils auf dem Schwimmbadparkplatz von Sebnitz prüfen.

    Dagegen protesiert dann der sächische Verfassungsschutz wegen Verletzung der Zuständigkeit und verweist auf das Lebkuchenmesser.

    Diesbezüglich verkündet der Bayrische Verfassungsschutz erneut seine Zuständigkeit.

    Danach explodiert das Wohnmobil mit den mutmaßlichen Insassen.

    In dessen verkohlten Überresten finden zu den Ermittlungen hinzugezogene, isrealische Experten lt. DNA-Analyse eine mit einem Popel von Hizbullah-Chef Nasrallah zusammengeklebte Scud-Rakete und eine auf wundersame Weise völlig unversehrt gebliebene CD mit von Ayatollah Khomeni und Heino 1983 gesungenen Kampfliedern der iranischen Revolutionsgarden.

    Anschließend fliegt in Hoyerswerda ein Haus in die Luft, in dessen schwelenden Trümmern ein Spezialist des BKA eine nur an am Rand angekohlte, an Mahmud Ahmadinedschad adressierte Autogrammkarte von Baschar-el-Assad sicherstellt, die lt. V-Mann des MAD ein Symphatisant der NSU in seiner löchrigen Socke versteckt heimlich in einem italienischen Linienflugzeug in den Gaze-Streifen schmuggeln wollte.

    Darauf hin werden in Berlin 25 fliegende Teppiche und 36 deutsche NSU-Schäferhunde durch die GSG 9 verhaftet, wozu sich Bundespräsident Nulff bestürzt äußert und meint, der Islam gehöre aber dennoch zu Deutschland, nicht aber die Schäferhunde.

    Frau Merkel hält zur Kaffeezeit eine Rede an die Nation, in der sie betont, daß fortan die Freiheit Deutschlands und die Demokratie irgendwo in der Wüste zwischen Damaskus und Teheran erteidigt werden, sie aber noch nicht genau wisse, wo, und sie deshalb erst einmal ihren Freund, US-Präsident Obama, anrufen will und i.ü. wie immer noch nichts sagen könne.

    Die Bundesregierung habe aber die Arbeitslosigkeit erfolgeich bekämpft und im übrigen die Mittel für den Kampf gegen NSU Schäferhunde wegen der fliegenden Teppiche des fundamentalistischen Islamismus um 300 Mio Euro aus dem KanzlerINNENetat aufgestockt.

    Obama fragt, weil er keine Ahnung hat, was Syrien und der Iran überhaupt sind, erst Frau Merkel, ober nicht selbst die 300 Millionen Euro haben könne, schließlich Mc Donald und, nachdem dort die Big Macs wegen der Fatwa nicht mehr hergstellt werden und Coca-Cola nicht mehr ausgeschenkt wird, seinen Sicherheitsberater Zbigniew Brzezinski, worum es eigentlich geht.

    Brzezinski sieht nach der Zerstörung des Rothschild-Hotels endlich die langerwartete Gelegenheit gekommen, den Missile-Carpet-Gap zu schließen und befiehlt anstelle des vom vielen Telefonieren heiseren Obama nach Rücksprache mit seinem Freund Ehud Olmert die sofortige Bombardierung des Iran und die Invasion Syriens.

    Generalbundesanwalt Range läßt durch das Auswärtige Amt unter Vermittlung von EU-Außenministerin Ashton den USA durch förmliche Note seine Überzeugung verkünden, daß (a) jede einzelne Bombe zwingend nur mit Rechtsbehelfsbelehrung über dem Iran abgeworfen werden darf und (b) der ganze Angriff überhaupt erst nach dem Abschluß der staatsanwaltlichen Ermittlungen und rechtsförmiger Anklagerhebung gegen die Berliner NSU-Schäferhunde stattfinden darf.

    Brzezinski weiß gar nicht, wer oder was ein „Generalbundesanwalt Range“ überhaupt ist, glaubt an einen Propaganda-Trick der iranischen Mullahs und der Angriff beginnt.

    Nachdem im Zuge der Befreiung Vorderasien, Europa und weite Teile Zentralasiens in thermonukleare Wüsten verwandelt wurden, steigen Frau Merkel und Herr van Rumpoy aus dem Bunker und erklären erleichtert die Festigung der Europäischen Integration, die Stabilität des Euro und der Demokratie, für die man selbstverständlich bereit sei, einen hohen Preis zu zahlen.

    Brzezinski ist zwischenzeitlich an Altersschwäche gestorben, Obama findet seinen US-amerikanischen Paß nicht mehr, Olmert ist unglücklich über die Klagemauer gestolpert, Baschar-el-Assad hat sich auf dem Weg nach Teheran in der Wüste verirrt und Scheich Nasrallah und Mahmud Ahmandinedscha haben sich im Atomreaktor von Bushehr eingeschlossen und den Zahlencode für die Sicherheitsschleuse im Abklingbecken verloren.

    Das Rothschild Hotel ist immer noch kaputt.

  27. Dann wird es mit dem Irankrieg die nächsten 6 bis 7 Monate wohl nichts. Die Herrschaften werden sich kaum an einem Ort treffen, der dann entweder nicht mehr bewohnbar ist oder während ihres Aufenthaltes bombardiert wird.

  28. Da kann man nur hoffen, dass da nicht eine Rakete aus einer Palästinenser Enklave, zufällig, in das Rothschild stürzt. Man denke nur, ein Volltreffer und niemand berichtet darüber. 😉

  29. Das bedeutet aber auch, daß bis zum Bilderbergertreffen der Iran nicht angegriffen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *