Ankündigung der Untätigkeitsklage

Ein sehr wirksames Mittel, die zuständige Landesrundfunkanstalt zum Handeln zu bewegen, ist die „Ankündigung der Untätigkeitsklage“. Genau drei Monate hat die Landesrundfunkanstalt nämlich Zeit, einen Eurer Anträge oder Widersprüche zu bearbeiten, nach Ablauf dieser Frist darf der Bürger vor dem Verwaltungsgericht Untätigkeitsklage einreichen:

 

Herr Mustermann

Musterstr. 21

76543 Musterstadt

 

An die zuständige Landesrundfunkanstalt

 

 

Musterstadt, 27. Januar 2016

Beitrags-Nummer: XXX XXX XXX

Ankündigung der Untätigkeitsklage vor dem Verwaltungsgericht

Sehr geehrte Damen und Herren,

leider haben Sie bis heute meinen Antrag / Widerspruch vom … nicht bearbeitet. Ich weise Sie daher darauf, dass ich nach Ablauf der vorgeschriebenen Frist von drei Monaten, die Ihnen zur Bearbeitung vom Gesetzgeber zugestanden sind, Untätigkeitsklage vor dem Verwaltungsgericht einreichen werde.

Die Kosten des Verfahrens gehen zu Ihren Lasten.

Mit freundlichen Grüßen

 

Herr Mustermann

 

Weitere Informationen finden Sie in unserem Buch: Die GEZ-Lüge
zum Shop

Rechtlicher Hinweis:

Dieses Informationsangebot stellt keine Rechtsberatung dar! Ich mache darauf aufmerksam, dass diese Seiten lediglich der Weitergabe von Informationen dienen und keine Rechtsberatung im eigentlichen Sinne darstellen. Der Inhalt dieser Seiten kann und soll eine individuelle und verbindliche Rechtsberatung, die auf die jeweilige spezifische Situation eingeht, nicht ersetzen. Insofern sind alle Ausführungen auf diesen Seiten ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Das Umsetzen der genannten Vorschläge kann zu unkalkulierbaren Risiken führen, für die ich als Autor keine Haftung übernehme, sondern die jeder selbst verantworten muss. Meine Empfehlungen werden Konsequenzen für jeden Einzelnen haben, die er selbst tragen muss.

Die Hinweise auf diesen Seiten sind keine Anleitung dazu, in persönlichen Einzelfällen eine Befreiung zu erwirken.