Insider: Steckt ein Geheimplan hinter den Lanz, Will und Co. Talkshows?

Vor über drei Jahren berichteten wir in dem Artikel: „Der Geheimplan hinter Markus Lanz Skandalsendung“ darüber, dass ein ganz klares Schulungsprogramm für Top-Moderatoren existiert, wie man gezielt unbequeme Gäste diffamiert. (Siehe Auflistung unten.) Da der der Artikel damals mehrere Hunderttausend Leser erreichte, wurde er als Gehirngespinst und Verschwörungstheorie abgetan.

Erstaunlich ist nur, dass speziell in den letzten Jahren, genau nach dem von uns beschriebenen Punkteplan, in den Talkshows vorgegangen wird.

Es wird immer offensichtlicher, dass die Moderatoren in den Talkshows nach dem gleichen Schema arbeiten. Diese Erfahrung mussten vor Jahren bereits  Eva Hermann 2007 in der Sendung von J. B. Kerner machen und 2014 Sarah Wagenknecht bei Markus Lanz. Zahlreiche weitere Fälle folgten.

Nach außen hält man verkrampft an dem Märchen fest, Talkshows wären faire Diskussionen mit einem offenen Ergebnis. Dabei sind sie in der Regel nichts anderes, als inszenierte Showveranstaltungen, die beim Zuschauer den Eindruck erwecken sollen, es gäbe im Fernsehen so etwas wie einen „demokratischen Wettstreit der Meinungen“.

Jüngstes Opfer wurde der Historiker Dr. Daniele Ganser, der in der Sendung „Arena“ gezielt vorgeführt wurde. Thema war, dass die Leitmedien wichtiger denn je wären, um die Lügen Donald Trumps aufzudecken. Ganser wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass der Vorgänger Trumps, Barack Obama während seiner Amtszeit alleine 2016 stündlich drei Bomben abwerfen ließ, während sein Nachfolger bisher noch keinen einzigen Krieg angefangen habe.

Auf keines von Gansers Argumenten wurde eingegangen, sondern man wischte es mit der Bemerkung vom Tisch, Trump sei der unbeliebteste Präsident aller Zeiten. Am Schluss wurde Ganser sogar als Verschwörungstheoretiker hingestellt, der nicht die Wahrheit sagt.

Höchstwahrscheinlich wusste er vor der Sendung nichts von dem geheimen Schulungsplan der Mainstreammoderatoren über den bereits im Buch „Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen 2“ berichtet wurde.

Laut Insiderinformationen gibt es nämlich für die Spitze der Moderatoren spezielle rhetorische Schulungen, wie mit Gästen umgegangen werden soll, die eine systemkritische Haltung vertreten (z.B. Euro, EU, Trump, Flüchtlingskrise etc.).  Die nachfolgenden Punkte sollen Teil dieser speziellen rhetorischen Schulung sein:

– Die Motive des Kontrahenten müssen in Frage gestellt werden, so dass der Zuschauer den Eindruck gewinnt, dass er nur von persönlichen bzw. materiellen Vorteilen motiviert ist.

– Der Moderator hat empört zu reagieren, wenn bestimmte Personen bzw. angesehene Gruppen angegriffen werden. In diesem Fall ist die Diskussion über Tatsachen zu vermeiden und der Gegner in die Defensive zu drängen.

– Egal, welche Beweise der Talkgast liefert, er muss denunziert werden, als verbreite er Gerüchte. Sollte der Kontrahent sich auf Internet-Quellen beziehen, ist wie folgt zu verfahren: Sie müssen als unseriös und als Verschwörung dargestellt werden.

– Sollte die Diskussion entgleiten, ist der Talkgast mit inakzeptablen Gruppen in Verbindung zu bringen: Rechtsradikale, Rassisten, Verschwörungstheoretiker und sonstige Fanatiker usw.

– Sollte der Kontrahent sich nicht rhetorisch einwandfrei ausdrücken können, ist ihm mangelnde Sachkenntnis zu unterstellen.

– Unbedingt muss die gesellschaftliche Position mit Glaubwürdigkeit gleichgesetzt werden, um Argumente zu entkräften.

– Sollte sich der Talkgast als zu hartnäckig in der Argumentation zeigen, dann soll die Position des Gegners mit der Begründung entkräftet werden, das Thema sei schon tausendmal durchgekaut und daher nicht der Diskussion wert.

– Gegebenenfalls ist der Kontrahent so lange zu provozieren, bis er emotionale Reaktionen zeigt. Daraufhin sollte er als nicht kritikfähig dargestellt werden.

– Wie im Fall des 11. September 2001 soll darauf verwiesen werden, dass große Verschwörungen pauschal unmöglich durchführbar sind, da viele Menschen daran beteiligt sein müssten und die Sache nicht geheim gehalten werden könnte.

– Sollte der Talkgast bei den vorstehenden Punkten noch standhaft bei seiner Meinung bleiben, müssen von ihm Beweise verlangt werden, die er nicht erbringen kann und jede offene Frage soll als argumentative Bankrotterklärung gewertet werden.

Besonders auffällig ist, dass unbequeme Gäste in Talkshows permanent unterbrochen werden. Nach dem oben aufgeführten Plan steht dahinter ebenfalls ein System. Die Unterbrechung des Sprachflusses ist vergleichbar mit einem Fahrradfahrer, der an der Ampel bremsen muss, um dann wieder mühsam in den alten Rhythmus rein zu finden. Durch die ständige Unterbrechung stauen sich unausgesprochene Sätze unterbewusst auf und lassen den Talkgast immer angespannter und unruhiger werden. Wie im Fall Ganser schön zu beobachten war. Emotionale Ausraster werden so energetisch vorprogrammiert, da das biologische System immer mehr unter Druck gerät.

Zukünftig gibt es für den Fernsehkonsumenten zwei Möglichkeiten, mit diesem Wissen umzugehen:

Variante 1: Seht die Talkshows mit anderen Augen und überprüft sie anhand des hier dargelegten Fahrplans.

Variante 2: Lebt nach dem Motto „Wer weniger fernsieht, sieht mehr durch“. So wie immer mehr Menschen, die das Fernsehprogramm als geistige Körperverletzung empfinden.

Erkennen – erwachen – verändern

Euer Heiko Schrang

Über diese und andere Themen schreibe ich regelmäßig in meinem kostenlosen Newsletter der mittlerweile von ca.1 Million Menschen gelesen wird. Anmeldung unter: http://www.macht-steuert-wissen.de/newsletteranmeldung/.

Die Sendung Arena vom 24.2.2017 mit Dr. Daniele Ganser.

Unterstütze auch Du die Arbeit von Heiko Schrang

Helft auch ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern.

Was passiert mit den Spendengeldern? Für 2017 sind folgende Kosten entstanden:

  • 7300 € für die Abwehr von Unterlassungsklagen, wegen Behauptungen zur Flüchtlingskrise.
  • 8500 € Produktionskosten SchrangTV und SchrangTV-Talk.
  • 650 € Gerichtskosten Rundfunkbeitrag.
Damit auch weiterhin Heiko Schrang seine investigative Arbeit fortsetzen kann, würden wir euch bitten, ihn dabei zu unterstützen.


Unterstützen Sie uns mit Ihrem Beitrag Unterstützen Sie uns
mit Ihrem Beitrag
Unterstützen Sie uns
mit Ihrem Beitrag
Ich unterstütze bereits

38 Kommentare zu “Insider: Steckt ein Geheimplan hinter den Lanz, Will und Co. Talkshows?

  1. Achja die Mietmäuler… Anne Will hätte dem St. Martin auch mal ein paar kritische Fragen stellen können. Gerade nach der Aussage: „Ich möchte ein Politiker sein, von dem die Menschen wissen, die Sorgen die wir haben, die hat der auch und die kann er nachvollziehen.“ – Hier ein gutes Video dazu: https://www.youtube.com/watch?v=IDDbP7hkvM4&t

  2. Mir scheint es wichtig, in der öffentlichen Debatte um diese rhetorischen und manipulativen Tricks zu wissen und ihnen sach- und und ethisch einwandfrei begegnen zu lernen. Dabei müssen meine Anregungen nicht wortwörtlich und in ihrer Gesamtheit befolgt werden. Vielmehr ist der „Geist“ darin zu entdecken und zu bedenken:
    1. Wir stehen für positive Ziele für jeden Menschen.
    2. Deshalb fragen wir gern zurück, was das Gegenüber denn mit einem bestimmten Schlüsselwort meint. Schon Sokrates hat seine Kritiker durch solche Fragen ihrer Unlogik überführt.
    3. Wir bleiben in JEDEM Fall die Ruhe selbst. Uns kann niemand provozieren.
    4. Wir reden langsam und überlegt. Denn eine Antwort braucht ihre Zeit zum Überlegen, wenn Sie wahrhaftig sein soll. Auf der anderen Seite sollen auch alle beim Denken mitkommen können.
    5. Wir wählen Wörter, die jeder versteht und die als Worte möglichst nicht an Tabus rührt (NS-Zeit). Wer trotzdem wegen des Gebrauch solcher Worte zur Rede gestellt wird z. B. „Lügenpresse“ , (weil er sie anderen , früheren Situationen mal gebraucht hat, der stellt die Rückfrage, wer denn sicher ist, dass dieses Wort zuerst in der Hitlerzeit – zu welchem Zweck auch immer – benutzt wurde. Wir lehnen es ab, dass irgendeine Zeit /Epoche dämonisiert und tabuisiert wird, weil sie dann nicht mehr rational angegangen werden kann. Leider ist ja die Forschung zur Hitlerzeit teilweise strafrechtlich untersagt.
    6. Zu 1. Welches Motiv haben Sie denn? Oder ist diese Rückfrage verboten bzw. nur mir gegenüber erlaubt? Mit welcher Begründung? Versuchen Sie wirklich einen Shitstorm gegen mich zu entfesseln? Mein Vorschlag ist es, bei den Fakten zu bleiben.
    7. Zu 2. Ich möchte keine Person angreifen, sondern deren Handeln, die ich völlig falsch finde. Nur um meine um Sachlichkeit bemühte Meinung in der Realität aufzuzeigen, muss ich auch Personen beim Namen nennen. Gerne nenne ich Ihnen die 2-3 Gründe, wenn Sie mich lassen. Wollen Sie über Personen reden oder über Sachfragen? Empörung ist kein Argument. Wollen Sie als Moderatorin vielleicht nicht bei der Sache bleiben? Nach meinem Verständnis sollte ein Moderator zu den verschiedenen zur Debatte gestellten Positionen in gleicher Weise Distanz zu halten versuchen.
    8. Zu 3. Langsam, langsam. Ich habe eben einen allgemein bekannten und anerkannten Beweis vorgelegt. Wollen Sie nun diese meine Aussage in ein Gerücht und eine üble Nachrede, als „spinnerte Verschwörung“ darstellen?
    9. Zu 4. Mir scheinen die Begriffe rechts und links unbrauchbar. Damit werden Menschen gern in Schubladen gesteckt. Oder wie sehen Sie das? Der Kampf gegen neonazistische Gruppen z. B. findet zu wenig inhaltlich statt. Auch die Menschen in diesen Gruppen sollten das Recht haben, in Ruhe angehört zu werden. Auch sie verdienen wissenschaftlich abgesicherte Antworten. Wenn ich deswegen in Ihren Augen ein Rechtsradikaler bin, nun so halte ich Ihr Verständnis für falsch und inhuman, menschenfeindlich. Das bedeutet, dass Sie genau in der Weise handeln, die Sie den so bezeichneten Fanatikern vorwerfen.
    10. Zu 5. Vermutlich habe ich nicht so viele Rhetorikseminare wie Sie besuchen können, aber wieso ändert das irgendetwas an meiner Aussage zur Sache, die ich gerne noch einmal wiederhole: …
    11. Zu 6. Entschuldigung, was hat jetzt die gesellschaftliche Position mit meiner Glaubwürdigkeit zu tun. Nur ungebildete Menschen können unverbildet sein, oder? Diese Menschen sehen manchmal Dinge sehr naiv an. Und oft haben sie recht. „Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder, … “ hat mal ein bekannter Zimmermannssohn gesagt. Der 2. Teil des Satzes ist ihnen vielleicht bekannt, andernfalls können Sie ihn in dem bekannten Buch „Bibel“ nachschlagen unter Mt 18,3.
    12. Zu 7. Wenn das Thema sei schon tausendmal durchgekaut ist, so bringe ich gerne ein neues Argument ein, das Sie überraschen wird.
    13. Zu 8. 9/11 ist eine tolle Vorlage. Glauben Sie, dass die Mitglieder der US-Regierung selbst an ihren Report glauben? Jedenfalls glauben tausende Hochhausingenieure und andere Fachleute und Wissenschaftler in den USA und anderswo nicht mehr daran. Sie sagen das auch öffentlich und nehmen dafür massive berufliche Nachteile in Kauf. Warum nehmen Sie solch ein hohes Risiko auf sich? Das sollten Sie sich mal fragen. Und was das treffende Wort „Verschwörungstheoretiker“ betrifft, so wissen Sie vielleicht, dass der CIA es nach dem Mord an Präsident Kennedy erfunden hat. Wozu? Nun um mögliche Kritiker, die an der offiziellen Version zu den Hintergründen des Mordes zweifeln, mundtot zu machen. Und es hat funktioniert. Wenn Sie mir unterstellen, dass hinter 9/11 eine Verschwörung steckt, so haben Sie recht. Denn es war eine Verschwörung. Es gibt einfach viel zu viele unbeantwortete Fragen um diesen Massenmord. Und diese Fragen werden von offiziellen Stellen unterdrückt und diffamiert. Warum, wenn bisherige US-Regierungen doch das Herz der Demokratie und der „Achse des Guten“ bilden? Können Sie mir eine Antwort darauf geben. Ich wäre Ihnen sehr dankbar.
    14. Zu 10. Sie wollen Beweise? Nun können Sie Beweise vorlegen? Ich stelle vor Allem Fragen und fordere dazu auf, sich eine eigene Meinung zu bilden und nicht einfach den Nachrichten zu vertrauen, die uns täglich über die öffentlich-rechtlichen und privaten Massenmedien serviert werden. Die Massenpsychologie hat ihre eigenen Gesetze, wie Sie vermutlich wissen. Die Massenwahrheiten werden heutzutage vielleicht zu einer neuen Massenreligion. Darüber sollten wir bei einer anderen Gelegenheit mal nachdenken. Als Vorbereitung darauf empfehle ich, sich einen Vortrag von Prof. Mausfeld auf YouTube anzuhören.

  3. In diesem Land der Denker wünschte ich mir mehr Ausgewogenheit. Natürlich stimmt Vieles, aber jetzt TV, Radio und Zeitung abschaffen ist nicht realistisch. Nicht schwarz weiß, sondern schön grau ! Nicht allen Flüchtlingen doht zuhause die Todestrafe, und nicht alle sind kriminelle Schmarotzer. Schön teilen.

    Aber diese Diskussion hilft allen !

  4. Genau so isses!
    Nun fragt mal die Leute was das Wort „LügenPresse“ auf ihem Demoschild unter anderem zu bedeuten hat. Klar ist, das da keine ganze textliche Abhandlung draufpasst! 🙂

  5. Auch die „Arbeitsteilung“ zwischen Moderator und einem Gast ist typisch. Bei Lanz war es, wenn ich mich recht erinnere, mal Senta Berger. Bei Ganser Schawinski. Da sitzt ein – wie bei Lanz – prominenter und beliebter Schauspieler, anscheinend ein zufällig und wegen eines anderen Themas (neuer Film oder was auch immer), und der Gast steigt dann plötzlich aggressiv in das Gespräch mit dem zu diffamierenden Gast ein, unterbricht, ist empört, droht womöglich gar, die RUnde zu verlassen, wenn hier solche Sachen gesagt werden drüfen etc. So kann der Moderator den Anschein der Unparteilichkeit eher wahren, und zugleich gibt es der zu verteidigenden Position Nachdruck, wenn eine so bekannte Person, die ja scheinbar nichts mit Politik zu tun hat, sondern einfach eine engagierte Bürgerin ist, so klar Kante zeigt. Und „natürlich“ wurde da vorher nichts abgesprochen (meint der unbedafte Zuschauer) zwischen Berger oder Lanz oder Projer und Schawinski. Dirk Müller ist es bei Lanz auch mal so ergangen, wenn ich mich recht erinnere. Guter Bulle, böser Bulle! Außerdem hat der Gast denn noch weniger Redezeit, wenn ein andere noch dauernd dazwischen redet.

  6. variante 3: schaut weiter wie bisher,mit dem gleichen wissen…und lacht euch weiter über die nen ast,die den selben fehler immer und immer wieder machen,allein zu einladungen nochmals zuzusagen?!
    loool

  7. Hallo
    War gestern Abend bei einen Vortrag von Prof. Dr. Flassbeck der Aufzeigte wie dieses Marode Finanzsysdem den Bach Runtergeht – Spähtestens nach den Wahlen 2018 in Italien , da Schläft es sich anschl. “ Gut “ in der Nacht
    Tenor der Veranstaltung : Das Volk will die Wahrheit gar nicht wissen – TV Fussball bis zum Erbrechen , eine Willige Alte im Bett , vollen Bach u. möglichst Billig , Fasching möglichst das ganze Jahr — das ist Opium fürs Volk .
    Deutschland Schlaf weiter.

  8. Bei solchen Sendungen bleibt der Fernseher aus. Zu viel Lebenszeit ginge andernfalls verloren. Für die Laberfrösche eine tolle Plattform, aber völlig belangloses Treiben.

  9. Liebe Leute,
    den „Debilisator“ habe ich schon vor Jahren entsorgt, das Ding brachte mich regelmässig auf die Palme. Seit das Ding weg ist, hat sich auch mein Blutdruck wieder stabilisiert.

    Bringen wir es doch auf den Punkt:
    Nachrichten bestehen praktisch immer aus drei Teilen: Ein genauer Teil, ein ungefährer Teil und Märchenstunde.
    Der genaue Teil ist die Angabe der Uhrzeit, der ungefähre ist die Wetterprognose und der Rest ist eben Märchenstunde – meistens ganz dramatisch und mit viel Blut.
    Die restlichen Sendungen sind Manipulationsversuche, welche im farbigen Hochglanzpapier verpackt sind.
    Braucht das jemand? Ich jedenfalls nicht wirklich.

    mfg, R. Meister

  10. Es macht wirklich keinen Sinn, sich über diese offensichtlichen und inzwischen auch offenkundigen Manipulationen aufzuregen. Jede emotionale Regung ist eine Fessel, die an das manipulierende System bindet.
    Das Gegenteil ist richtig und daher wichtig: L o s l a s s e n ! Lasst die Tollen ihre visuellen TV- und akustischen Radio-Veitstänze (besinders Deutschlandfunk, Deutsche Welle, ZDF!) aufführen. Ohne Zuschauer und Zuhörer wird deren Nummer noch einen Takt verrückter.
    Was andere hier bereits berichtet haben, kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Seit über 20 Jahren besitze ich kein Fernsehgerät mehr. Ich vermisse nichts! Hörfunknachrichten höre ich nur 1 x am Tag – und vergleiche das von den Nachrichtensprechern Vorgelesene mit dem, was freie Medien im Internet melden.
    Oft genug braucht es diesen Vergleich nicht. Denn – mir ist das schon öfters aufgefallen – die Mainstream-Nachrichten widersprechen sich manchmal innerhalb des selben Nachrichtenblocks! Das muss man erst mal fertig bringen. Da sind wirkliche „Experten“ am Werk. Das erkennt man auch an der regelmäßigen Verwendung des Tätigkeitwortes „hinrichten“, wenn es tatsächlich um Mord geht.

  11. Ja, die Matrix und die in ihr lebenden hoffnungslos verloren Sklaven. Das kann keiner aufhalten, die Menscheit verblödet täglich ein Stück mehr, da geht nix mehr. Die Gehirnwäsche der Fernsehende Gehirngewaschende Zombies läuft auf Hochtouren.

  12. Ich verfolge gerade „Hart aber fair“. Schon lange für mich ein Ärgernis. Da wird gelogen dass sich die Balken biegen. Über Schlecker und Armut. Immer mit den gleichen Typen und falschen Argumenten. Leider habe ich auch von Heiko Schrang noch nie etwas über die Ursachen der Armutsschere gelesen. Bei diesem Tabuthema schweigen von Rechts- bis Linksaußen alle. Wenn 65 Jahre alle Einkommen ausschließlich in Prozent erhöht werden müssen die Armen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden. Alles was sich progressiv erhöht verdoppelt sich wie ein Schneeballsystem in einer bestimmten Zeit.

    Seitdem haben sich die Einkommen verzwanzigfacht. Ein Facharbeiter monatlich von 200 DM auf 2000 Euro, ein Meister von 400 DM auf 4000 Euro, ein Abteilungsleiter von 800 DM auf 8000 Euro und unsere Volksvertreter von 1000 DM auf 10 000 Euro. Das Verhältnis ist geblieben, die Spanne aber unerträglich geworden.

    Bei diesem progressiven Verdoppelungs(Schneeball)system müssen die „Armen“ immer ärmer und die „Reichen“ immer reicher werden. Jede Einkommenserhöhung in Prozent ist immer eine Umverteilung von unten nach oben. Das ist keine Meinung sondern hat beweisbar mit Mathematik zu tun. Das hat bei uns Methode. Antworten zu diesem Thema mogeln sich immer an einer klaren Antwort vorbei. Einer von Dutzenden hat das begriffen erzählt aber öffentlich die Mär von Prozenterhöhungen als Lösung:

    Gregor Gysi
    Aber in Bezug auf die Lohnabhängigen ist Ihre Feststellung zutreffend, dass sich bei prozentualen Lohn- und Gehaltserhöhungen die Kluft zwischen den unteren und oberen Einkommens- bzw. Tarifgruppen vergrößert und sich bei jeder weiteren Tarifrunde potenziert.
    Insofern wären Erhöhungen in festen Geldbeträgen oder aus einer Kombination aus fixen Beträgen und prozentualen Erhöhungen in der Tat sozial gerechter, weil sie die unteren und mittleren Einkommensgruppen bevorzugt, was ganz im Sinne der Nachfragesteigerung und der Verbesserung der Lage der Menschen in unteren Einkommensgruppen wäre…………

    Der sozial gerechteste Weg bestünde aus einer Kombination von Festgeld- und Prozentforderungen. Prozentuale Forderungen bleiben auch wichtig, weil ansonsten der Fall eintritt, dass höhere Einkommensgruppen nicht einmal einen Inflationsausgleich erzielten. (Das sind seine größten Sorgen. Im Bundestag faselt er von 5, am besten 10% Lohnerhöhung und dem Schwachsinn von Mindestlohn.)
    Mit freundlichen Grüßen Dr. Gregor Gysi

    Der einzige Moderator den ich akzeptiere ist der viel gescholtene Markus Lanz. Beispiel 2014 die angeblich gedemütigte Sarah Wagenknecht bei Markus Lanz. Die saß mittlerweile noch mindestens 2 Mal vergnügt bei Lanz. Vor Kurzem hat sie sich dort ohne Kritik mit einem deutschen Multimillionär unterhalten.

  13. Ich habe unsere Verblödungskiste von ca. 40 Jahren hinausgeworfen. Damals war das noch einfach möglich: Tonnendeckel auf und rein damit, fertig! Wir haben es nie bereut!
    Frage:
    Muß man sich von solchen TV-Dumpfbacken wirklich seine wertvolle Zeit stehlen und das Gehirn links-grün-rot-schwarz-vegan-verschwult vollkacken lassen???

    Die TV-Affen haben von ihren hohen „Pizzagate-Meistern“ den Auftrag uns nach deren Agenda wie dumme kleine Schulkinder „zu erziehen“, nicht zu informieren.
    Frage:
    Also, warum tun sich das viele immer noch an?
    Antwort:
    Weil viele meinen „ja ein bißchen Fernsehen sei ja nicht so schlimm“ und ähnlichen Käse.
    Frage:
    Reden fast alle Alkoholiker, Raucher, Kaffeelieseln, Joint-Junkies, Sugar Babies und verwöhnte Kinder nicht auch so oder ähnlich daher?

    Auch Fernsehen ist eindeutig eine Sucht!
    Eine Abstinenz von einigen Monaten ist nötig um sich diese Sucht abzugewöhnen.
    Natürlich treten dabei, wie bei der Entwöhnung jeder Sucht Entzugserscheinungen auf. Wenn man diese überwindet, ist man danach allerdings ein „Neuer Mensch“.

    Diese Fernsehsuchtüberwindung ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für das dann mit der Zeit wieder einsetzende echte autonome Denken und Handeln!
    Frage:
    Was glaubt Ihr, warum die sich so sehr anstrengen, die Schafe bei der Stange, sprich vor der Glotze zu halten?
    Antwort:
    Weil das ihre letzte Möglichkeit ist die Schafe in ihrem (!!) Sinne zu beeinflussen.
    Denn, wenn immer mehr ihre Glotze in den Sondermüll auf den Wertstoffhof fahren und damit letztendlich kein Aas mehr ihren Scheixx anschauen wird (auch nicht über den Aufhängertrick „Fußball“, „Tierfilme“, Krimis etc.), werden sie durch die Glotzen genauso ins Leere geifern wie sie es bereits bei ihren Zeitungen tun, denn immer weniger lesen inzwischen ihre Gehirnwäscheschmierblätter!

    Das Fernsehen ist ihr letztes Volksmassen-Verarxxxungsinstrument. Wenn das auch noch ausfällt, können sie einpacken!

    Deshalb auch die GEZ-Pentranz, denn viele Schafe sagen sich:
    „Wenn ich dafür schon zahlen muß, dann will ich auch etwas davon haben“!

    Diese Einstellung ist grundfalsch, denn, wenn man ihr folgt, dann verliert man nicht nur den nicht unerheblichen GEZ-Zwangsbetrag sondern auch noch wertvolle Zeit und den Verstand – und süchtig wird man auch noch, falls man es nicht bereits ist.

    Deshalb Parole: Ignorieren, völlig ignorieren, wie Hundekacke auf der Straße, und einen Bogen drumherum machen!

  14. Dies System ist mir damals schon bei Herrn Thilo Sarrazin aufgefallen. Ich frage mich nur, warum so Leute das sich antun? Ich lese derzeit einige Bücher des Kopp Verlages und staune nur noch, für wie dumm wir deutschen verkauft werden. Es ist gut, dass es viele Menschen gibt, die Wahrheiten, die gegen den Medialen Mainstream liegen verbreiten. Meinen Dank an Herr Schrang und dem leider verstorben Herrn Ulfkotte.

  15. Ignorieren – Abschalten – TV & Rundfunkgeräte abschaffen….. es gibt ein Leben ohne – wirklich -:)

  16. Peta flores sagt
    Was habt ihr denn auch noch diesen quadratischen schwarzen müllkasten. Abschaffen bitte. Stellt euch doch vor,
    In 4 Wochen stellt ihr alle diesen Kasten auf die Straße, alle zusammen zur gleichen Zeit. Ruft bei der Müllabfuhr an,
    die sollen ihn abholen. Na was glaubt ihr was das ein Spaß wird. Hellau, und einen fröhlichen spaßigen tag, an diesem Tag. Das wird eine tolle lach um er. P.S. Aber ich weiß, ihr traut euch nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Schöne Zeit!!!!!!!!
    Peta

  17. Stimmt Herr Schrang.
    Talks-Shows… sind nur der „schöne Schein der Diskussionen“ und entarteten immer mehr zu Chaos-Gequatsche..
    Meistens genügt heute schon die Teilnehmer kurz anzuschauen..und man weiss wo „der HAse“ hinlaufen soll.Nach 5 Minuten kann man den Ausknopf drücken.
    D. Ganser hat sich jedoch gut geschlagen. Ich gehe davon aus, das er wusste , das man ihn auf den „Schleuderstuhl“ setzen würde. Ich kann bestätigen, das es dieses Talkshow-Konzept gibt! Habe mal im Backstagebereich nach einer Sendung ein vergessenes Dossier der (Meist politschen)Chefredaktion gelesen..
    Man will ja nix dem Zufall überlassen-gelle?
    Die „Diskussionsteilnehmer “ werden besonders „gut“ ausgesucht, um dem eigentlichen Hauptgast mit vereinten Kräften fertig zu machen.
    Die Sendung gegen Eva Hermman damals hats ja gezeigt.
    Besonders miese Beteiligte an solchen Komplotten werden dann mit weiterer TV-Aufmerksamkeit und TV-Film-Beschäftigung belohnt..
    „Wenn Presstituten auf Medienhuren“ treffen ..wäre doch ein passender Titel für eine neue Lanz-Show oder?
    oder..
    „Anne Will-ja-darf aber nicht“(ist ja selbständige Produzentin)…
    Jaja, ich weiss, das ist jetzt aber nicht „Weich und unfair“…oder..so.

  18. Lieber Heiko,

    erneut eine treffende Analyse. Dankeschön.

    Ich besitze seit 10 Jahren kein Fernseh- und kein Radiogerät mehr.
    Welch eine Wohltat!

    Marlies schreibt: „Was bei uns in Deutschland passiert, ist eine linke Gehirnwäsche.“
    So ist es. Diese Gehirnwäsche begann 1945 mit der anglo-amerikanischen Umerziehung, tatkräftig unterstützt durch die Frankfurter Schule, Horkheimer, Adorno, Marcuse, Habermas und Co. , und diese Saat treibt bis heute immer neue Blüten des Selbsthasses auf alles Deutsche in unseren Schulen und Universitäten.

    „Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen.
    Und nun fangen wir erst richtig damit an!
    Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern, bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie noch in anderen Ländern an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun.
    Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig.
    Endgültig ist er nie.
    Die Umerziehung bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen.
    Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.“
    Sefton Delmer, britischer Chefpropagandist 1945 zu dem deutschen Völkerrechtler Prof. Grimm

    Noch Fragen?

  19. Manch einer lernt durch Logik, manch einer durch Lesen und mancher durch böses Erleben. Seit Sabine Christiansen und Hans Meiser diese Quasselrunden moderierten, empfinde ich natürlichen Ekel vor diesen Schaustellungen. Diese Menschen dort hatten einfach kein Benehmen, es ging nie um Fakten, Argumente oder die Sache, es war billigste Propaganda. Den Rausschmiß von Eva Herman hatte ich nur im Internet gesehen, Nachrichten und Gequatsche gucke ich längst nicht mehr, wie lange? Ich weiß nicht, wann die beiden erstgenannten aufgetaucht sind, aber 15 Jahre ist es her. Herr Schrang, Sie beschreiben das alles sehr schön, haben recherchiert, aber ich weiß längst, daß diese Schaustellungen einen ideologischen Hintergrund haben. Es stinkt nach billiger Propaganda, und das schon lange. Wenn ich die schon alle sehe, muß ich entweder einen Eimer holen oder umschalten. Letzteres ist gesünder.

  20. Eigentlich ist es ganz einfach: Entzieht den Hauptsrommedien Eure Energie, d. h. schaut diesen „Dreck“ nicht mehr an und kauft die Zeitungen nicht, dann löst sich deren Macht über uns von ganz alleine auf.

  21. Na, ich glaube dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Es ist offensichtlich, dass die Medien ein Teil des globalen Planes sind, die Menschheit systematisch zu verblöden, ihnen den Zugang zur echten und wahren Information zu verbauen. Ob’s allerdings langfristig gelingen wird, scheint doch eher fraglich. Es gibt gute und wirklich informative Sendungen im unabhängigen TV. Dank ihnen allen. Der globale Systemwechsel ist schon längst in vollem Gange.

  22. Wurde das Thema aus dem Hörbuch heruasgekürzt? Kann mich gar nicht mehr erinnern, dass dieser Schulungsplan vorkam.

  23. Danke Herr Schrank. Vor ein Paar Jahren war ich als Zuschauer bei einer Talkshow
    im BR-FS. und habe diese ganze Schummelei bemerkt. Aus diesem Grund sehe
    ich mir diesen Volksbetrug nicht mehr an.

  24. Da ich schon lange kein TV mehr schaue, habe ich von der Talk-SHOW erst über Daniele Ganser via Twitter erfahren. Ich habe mir das widerliche Spektakel nachträglich angeschaut und fand, dass D. Ganser sich untern den gegebenen Voraussetzungen bravourös geschlagen hat. Jeder, der nicht mit den behandelten Themen vertraut war, aber noch nicht gänzlich TV-betäubt ist, kann mit Leichtigkeit herausfinden, dass der „Moderator“ ein verlogener, schlecht vorbereiteter, ahnungsloser TV-Kasper wahr, der Ganser fachlich überhaupt nichts entgegenzusetzen hatte, ja von Ganser fachlich bloßgestellt wurde.
    Die Mainstream-Lückenmedien begreifen anscheinend immer noch nicht, daß sie sich ihre Glaubwürdigkeit vollkommen zerstören.
    Ich kann nur jeden auffordern, hier Konsequenz zu zeigen: TV auslassen, Abos kündigen. Nur wenn der Propagandaschund nicht mehr geschaut und gelesen wird und sich finanzielle Schmerzen einstellen, wird sich das ändern.
    Und wie Gudrun weiter oben sagte: man wird klarer, gelassener und freier.
    Wer ihn noch nicht kennt, sei Rainer Mausfeld empfohlen. „Warum schweigen die Lämmer“ ist einer der besten Vorträge (Youtube) zu diesem Thema, den ich je gehört habe.

  25. Ja, lieber Heiko, du hast die Sache richtig analysiert. Was bei uns in Deutschland passiert, ist eine linke Gehirnwäsche. Gerade habe ich mir ein Video von David Icke angesehen „the walls are closing in“, in welchem er auf die zunehmende Tyrannei und Manipulation in Deutschland hinweist. Ausgangspunkt war die erneute Absage eines Hotels in Berlin für eine Großveranstaltung mit ihm aus gelogenen Gründen. Ich habe bereits mehrere seiner Bücher gelesen, war am Anfang etwas befremdet wegen seiner „absurd“ klingenden Aussagen, muss aber mittlerweile einräumen, dass der Mann Recht hat. Wir müssen alle aufwachen und unsere Sklaverei beenden.

  26. Länger als 5 Minuten habe ich noch keine Talkshow ausgehalten – und auch den Versuch dazu habe ich maximal 5 mal in meinem Leben gemacht. Zu ausgeprägt sind die Manipulationstendenzen der Moderatoren. Da ich mir aber – immer noch – gelegentlich diverse „Tagesschauen“ ansehe (manchmal will ich halt wissen, in welche Richtung die Dreckelei wieder mal geht), habe ich die Möglichkeit das Schauspiel von Interviews zu studieren. Da kann man eine Menge lernen. Ganser hat vielleicht den „Fehler“ gemacht, nicht mehr fernzusehen (hihii). Deshalb kann ich Herrn Schrangs Liste nur bestätigen. Obwohl kaum die Gefahr besteht, dass ich je interviewt würde, habe ich mir überlegt, wie ich mich verhielte, wenn man mich in dieser Weise bedrängte. Ich würde z.B. schon vorher festlegen, dass ich die Sendung verlasse, falls man mich dauernd unterbricht, oder während der Sendung sagen, dass SO NICHT. – Der einzige, den ich kenne, der mit solchen Siuationen gut zurechtkam, war Jean-Marie Le Pen. Aber der hatte die körperliche Präsenz, eine volle Stimme und viel Geistesgegenwart und Sachkenntnis, was es ihm ermöglichte, einfach weiterzureden und genau das zu sagen, was er beabsichtigte.

  27. also ich schaue mir diese sachen auch nicht mehr an.
    aber gesagt sei dazu doch noch eins, egal welche regierung an der macht ist, sie wird das in den vordergrund stellen was sie für richtig und systenerhalten hält. ich meine damit, man kann dem system nicht einmal unbedingt böse sein diese dinge zu tun, denn alle andere systeme, und seien sie noch so sehr „neutral“ würden es genau so tun, da brauchen wir uns doch nichts vor zu machen. darum, wie gesagt, lieber öfter mal abschalten und sich schöneren dingen hingeben 😉

  28. Hallo !
    Davon kann ich ein Lied singen ! –

    Ich wurde in den Medien, samt meiner mich derzeit behandelnden Ärzten ,Dr
    med. VOLKER REMMERS ,GLADBECK
    DR. med. A. HILGERS, DÜSSELDORF
    PSYCHIATER- UMWELEDIZINER- NEUROLOGE – PRAkTISCHER ARTZT,
    ua. , nachweisliche Laborbefunde, in einigen TV Medien plus – mit Film aufnahmen geladen/vorgeführt ! –
    Das Wesentliche an Aussagen, musste beseitigt werden !
    Unserer ausführlichen Mitteilungen bzw. Lebenserfahrungen ,über eine Bausteinzerstoerung – DNA- Schädigung
    die ich aufgrund von Umweltgiften /Brandereigniss 1991 erlitten habe,
    wurde dann auch zusätzlich noch ausserdem ueber Jahre hinweg in – mit gerichtlichen Verzögerungstaktiken Prozessen runtergespielt ! –
    Meine Rechtsschutzversicherung zahlte das Geld an die Verursacher,aufgrund des Scheinurteils..Die Wahrscheinlichkeit – Nachweis an Schadstoffe ??? Das Gemisch an Schadstoffe ist Schuld ,nicht der gesamte verschwiegene Cocktail. ???
    Ich habe meine Wohnung verlassen müssen und gleichzeitig die Doppelbelasstung von gesundheitlichen
    Spaetfolgen ! –

  29. Der Witz, die Medien ahnen, dass die Bürger immer weniger auf die Masche reinfallen. Dennoch sind sie bereit das Volk weiter für dumm zu verkaufen. Sie hoffen darauf, dass die Schafe noch schlafen. Wer den Historiker Daniele Ganser kennt und die Talkshow verfolgt hat registriert die Strategie der Mainstream-Medien sehr schnell. Ekelerregend sind ausschließlich die Mainstream-Moderatoren und ihre „Special nach der Schnauze Gäste-Redner“. Diese Sendungen laufen nach dem Prinzip fünf gegen eins. Das die „Schleimmoderatoren und in die (was bin ich für ein Guter)Kamera-Gucker“ es möglicherweise selbst nicht merken hat mit ihrer Abhängigkeit vom System zu tun. Sie sind am Profit des Systems so interessiert das es ihnen egal wie sie persönlich dabei abschneiden und sie würden auch nie in Opposition gehen, solange sie für ihre Show ihre mit Schmutz befleckte Gage bekommen. Zunehmend abscheulich und schleimbehaftet diese Shows, aber keine Sorge, die Bürger kriegen es mit. Ich bin auch davon überzeugt, dass Herr Ganser die eher unprofessionelle Quatschblödel-Sendungen spätestens jetzt auch durchschaut hat. George Orwell würde sagen:„In Zeiten globalen Betrugs gilt es als revolutionäre Tat, wenn man die Wahrheit sagt.“ Daher find ich es gut, das Ganser sich diesem Sch… Haufen gestellt hat.
    PS: Ich würde diese Vollnasen nicht Top Moderatoren nennen. Es kommt soweit, dass sie glauben, sie seien gemeint.

  30. den Mist schaue ich mir nicht mehr an, in Twitter lese ich die Kommentare und kritisiere fleißig mit # die Sendung. Das reicht vollkommen aus. Die ÖR Sender sind tabu für mich. Zeitverschwendung!

  31. Optimal ist, sich diesen Müll überhaupt nicht anzusehen, denn die vorgeführten Gesprächsmuster prägen Zuhörer und Zuschauer auf das Übelste. Man ergreift automatisch Partei. Das ist Mobbing in Reinkultur!

    1999 und 2000 war ich geladener Gast in einer Talk-Show. Jedem Gast stand oder saß in einem kleinen Warteraum vor der Sendung ein „Redakteur“ zur Seite, um gegen die anderen Gäste aufzuhetzen. Ziel war, eine zusätzliche Spannung aufzubauen. Die Gäste waren voneinander getrennt, sie sahen sich erstmalig im Studio zum Sendebeginn. Es wurde auch höllisch aufgepasst, um zufällige Begegnungen zu unterbinden. Ich durfte nicht herumlaufen, sondern war angebunden wie ein Hund an der Leine. Natürlich hatte der Warteraum eine separierte Toilette.

    Ich denke, jetzt versteht ihr besser, warum ich diese Sendungen für geistigen Müll halte.

    http://www.dzig.de/Die-Schnuersenkel-Party-So-werden-die-Leute-verschaukelt
    Eine echte Revolution ist eine Evolution, bei der die Eliten glauben, sie hätten eine tolle Idee gehabt, um plötzlich festzustellen, dass kein Stuhl mehr frei ist. So was läuft nur über die Kunst, aber niemals über die Politik. Deshalb ist es so sinnlos geworden, sich in der BRD politisch zu engagieren. Es bringt nichts, nicht einmal das Schwarze unter dem Fingernagel. Das lässt sich bei Gartenarbeit ohne Schutzhandschuhe viel gründlicher erledigen.

  32. Schoen, dass es mal wieder gesagt wird. Die Moderatoren sind ausnahmslos hochbezahlte Mietmaeuler einer inzwischen linken Republik.

  33. Leute bitte erkennt: das was eine starke Aufmerksamkeit bekommt, wird gestärkt! Daher ist das einfachste Var. 2: Ignoriert den ganzen Mainstream, dann können Sie erzählen, was Sie wollen. Sie verbrauchen nur Ihre Energie und keiner kann manipuliert werden. Ich praktiziere dass schon mehrere Jahre, seit dem ist mein Kopf klarer, meine Wut und Ängste haben rapide abgenommen.

  34. Richtig erkannt, Herr Schrang, aber die führen sich bereits selbst vor, diese ‚MeratorenInnen‘.

    Es ist gähnend langweilig, diese immer durchgekaute Thematik und ‚Neusprech-Verwurstung‘ noch anzusehen. Bestes Beispiel gestern Abend Anne Will. Nein, ich will nicht mehr, roter Knopf, abschalten. Die spinnen, die EU Römer (sagte schon Asterix). Nein, ich bin kein ‚Börliner‘, garantiert nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.