EpochTimes berichtet über Redeverbot für Heiko Schrang bei GEZ-Demo

„Es ist an Zeit, uns von den ewigen Grabenkämpfen zu verabschieden“

© EpochTimes Renate Lilge-Stodieck 29. April 2017

Die prominenten Gegner der GEZ-Zwangsgebühren, Olaf Kretschmann und Heiko Schrang, Autor von „Die GEZ-Lüge„, wurden nicht durch die Veranstalter von GEZ-Boykott eingeladen. Sie gelten als Persona non grata und es wird nicht gewünscht, dass sie dort erscheinen.

Gegen die Erhebung von GEZ-Zwangsgebühren wird zum Samstag, dem 29. April, auf der Plattform von GEZ-/Online-Boykott zu einer großen Demonstration in Berlin aufgerufen: „Seit Jahren geht das Angebot des öffentlich-rechtlichen Rundfunks weit über eine mediale Grundversorgung hinaus. Die Finanzierung des nicht notwendigen und überdimensionierten öffentlich-rechtlichen Rundfunks durch Zwang muss ein Ende haben. Zusammen werden wir diese Ungerechtigkeit für immer beenden. Wir sehen uns in Berlin am 29. April 2017.“ René Ketterer Kleinsteuber, Betreiber der Plattform GEZ-/Online-Boykott.de

Erstaunlich jedoch ist, dass in den deutschen Print- und Online-Medien bisher kein einziger Hinweis oder Artikel über die Veranstaltung und ihre Inhalte zu finden ist.

Außerdem erfuhren wir, dass die prominenten Gegner der GEZ-Zwangsgebühren, Olaf Kretschmann und Buchautor Heiko Schrang nicht durch die Veranstalter von GEZ-Boykott eingeladen wurden. Mehr noch, es heißt, sie gelten als Persona non grata und es wird nicht gewünscht, dass sie dort erscheinen. Eine Antwort des Veranstalters haben wir auf unsere Anfrage dazu bisher nicht erhalten.
Setzt auch ihr ein Zeichen mit dem Aufkleber „GEZ Ich zahle nicht!“

Mit dem Titel „Heiko Schrang erhält Redeverbot“ meldete sich Schrang, der Autor von „Die GEZ-Lüge“, am 26. April auf seiner Homepage Macht-steuert-Wissen.de und gestern auf seiner Facebookseite zu Wort:

„Da bekanntlich gebündelte Energien deutlich bessere Ergebnisse erzielen, wären aufgrund des großen Verteilers einem Aufruf von Heiko Schrang wahrscheinlich mehrere tausend Menschen gefolgt. So hätte gemeinsam viel erreicht werden können.“

Leserkommentare dazu:

Manfred: Ich meine, das gemeinsame Ziel sollte uns alle verbinden und es sollte sich dabei keiner erdreisten, sich und seine persönliche Meinung über andere und deren Meinung zu stellen. Jeder Mensch hat seine eigenen Gründe, warum er die zwangsfinanzierte kriminelle Selbstbereicherung, die Verdummung, die Lügen und die Kriegs-Hetze der menschenverachtenden Profiteure beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk ablehnt.

Aufgewachter: Also ist die Anti-GEZ-Bewegung bereits unterwandert, genauso wie die ehemaligen Friedensmahnwachen. Möchte gern mal wissen, wer dieses Mal das trojanische Pferd gewesen ist.

Peter: Du hast meinen vollen Respekt!

Inga: Ist die Aktion von gewissen GEZ- Verantwortlichen gesteuert, die darauf hoffen, dass die Aktion im Sande verläuft?

Erik: Deine Stellungnahme zum Geschehen ist klasse. Und ich finde es auch gut, dass Ihr trotzdem hingehen wollt.

Da Heiko Schrang das Redeverbot der Initiatoren von GEZ-Boykott als kindisch empfindet und es der Bewegung schadet und keinem nutzt, hier sein Statement:

„Eigentlich bin ich fest davon ausgegangen, am kommenden Samstag in Berlin eine Rede zum Thema Gewissensfreiheit und Rundfunkbeitrag halten zu können. Die Aussage der Verantwortlichen, dort als Redner nicht erwünscht zu sein, ist für mich überraschend und in keiner Weise nachvollziehbar.

Um nur ein Beispiel zu nennen: Mit meinem Buch „Die GEZ-Lüge“ war ich einer der ersten, der den Skandal der doppelten Rente + Pension für ARD & ZDF Mitarbeiter aufdeckte und publik machte.

Mit den Anleitungen zum effizienten Widerstand zwangen wir die Landesrundfunkanstalten erstmalig, durch Psychologen und Juristen formulierte Antwortschreiben zu erstellen, um der immer breiter werdenden Masse der Rundfunkkritiker noch etwas entgegenstellen zu können.

Die Menschen, die mich kennen, wissen, dass ich nicht in links-rechts oder gut-böse unterteile, da es für mich zwei Seiten ein- und derselben Medaille sind. Es ist an Zeit, uns von den ewigen Grabenkämpfen zu verabschieden.

Es geht also nicht darum, dass es der juristisch systemkonforme Weg ist, sondern es geht um Gerechtigkeit und diese kann man nur im Herzen spüren. Ich möchte aber für alle diejenigen, die immer noch in Polaritäten denken, etwas mit auf dem Weg geben:

Wir müssen endlich erwachen und erkennen, dass einer der Gründe für unsere Probleme darin besteht, dass wir uns mit Etiketten beklebt haben. Bei dem einen steht auf dem Etikett „Amerikaner“, bei dem anderen „Deutscher“ oder „Chinese“. Bei wieder anderen steht auf dem Etikett „Mann“ oder „Frau“, da dies für den Betreffenden besonders wichtig ist.

Wieder andere benutzen besonders grelle Farben, weshalb wir sie als Sozialist, Faschist, Verschwörungstheoretiker oder Kommunist kennzeichnen, und wieder andere benutzen die Wörter „konservativ“ oder „liberal“. Dies führt sogar so weit, dass Kriege wegen dieser Aufschriften geführt werden. Aber Du kommst nicht als Christ, Moslem, Jude, Hindu oder Buddhist zur Welt, sondern als Mensch.

Die Unterschiede sind nur gedanklich. Alle diese Etiketten verdecken nur die wahre Essenz dessen, was Du wirklich bist. Es ist vergleichbar, als würden sich Wassertropfen treffen, die ursprünglich alle aus dem Meer stammen und der eine sagt zum anderen: „Ich bin besser als Du! Du bist nur ein kleiner unscheinbarer Tafelwein. Ich aber bin ein edler Rotweintropfen.“ Der nächste Tropfen belächelt überheblich den Rotweintropfen und sagt: „Ich bin ein kostbarer Champagnertropfen und habe sogar einen Namen, ich heiße Dom Pérignon.“

Was sie vergessen haben ist, dass alle aus der gleichen Quelle entstammen und wieder dort münden werden: Im Meer.

Gerade deswegen werde ich mit Olaf Kretschmann trotzdem vor Ort erscheinen, um ein Zeichen des guten Willens zu setzen.“

© EpochTimes Renate Lilge-Stodieck 29. April 2017

Unterstütze auch Du die Arbeit von Heiko Schrang

Helft auch ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern.

Wir können es mit unserem Gewissen nicht vereinbaren, Mainstream-Werbung auf unserem Youtube-Kanal zu schalten, was wiederum bedeutet, dass wir mit unserem Kanal keine Werbeeinnahmen generieren. Gleichzeitig wollen wir gewährleisten, dass unsere Abonnenten ohne Werbeunterbrechung die Beiträge sehen können. Damit auch weiterhin Heiko Schrang seine investigative Arbeit fortsetzen kann, würden wir euch bitten, ihn dabei zu unterstützen.


Unterstützen Sie uns mit Ihrem Beitrag Unterstützen Sie uns
mit Ihrem Beitrag
Unterstützen Sie uns
mit Ihrem Beitrag
Ich unterstütze bereits

3 Kommentare zu “EpochTimes berichtet über Redeverbot für Heiko Schrang bei GEZ-Demo

  1. Gudrun Pfeil:
    12. Juli 2017
    Dieser Staat, genannt BRD, resultiert aus zwei Gesellschaften, unabhängig von den sechs Gesellschaftsklassen gem. Soziologie:
    1. denjenigen, denen die breite Masse huldigt;
    2. den anderen, die sich „duckt“ und „gehorcht“ (willenloses Sklavenverhalten).
    Erinnern wir uns doch an Barcel, Dutschke, Möllemann etc. Wer nicht mit den Wölfen heult, wird zum Staatsfeind erklärt! Meine Dokumente, die das in einem Fall belegen, werden selbstverständlich zur Einsichtnahme zur Verfügung gestellt.

    Was lernt jeder Jurastudent bereits im ersten Semester? Es geht nicht um Recht! Wer gehört zur Lobby, und wer hat die besten Argumente!
    Die ZEHN GEBOTE sind die Basis, um ethisch und moralisch ein entsprechendes Leben zu führen, aber wer lebt schon nach diesen WORTEN GOTTES?
    12.07.2017

  2. … wir müssen endlich erwachen, lese ich oben … die Zeit drängt sage ich, und es hätte schon vorgestern geschehen müssen.

    Nur leider, das wird hier nicht so schnell geschehen. Die Menschen sind völlig zugedröhnt mit so genannten Medikamenten, Chemikalien des Pharma-Kartells als Geschäft mit der Gesundheit. Mit vielen Menschen ist ein sachliches Gespräch daher überhaupt nicht mehr möglich. Ja, es passieren immer mehr Verkehrsunfälle aufgrund der verwendeten Chemikalien obwohl diese die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen, die kommen einfach bei gerader Strecke von der Straße ab oder geraten ohne irgendwelche Hindernisse in den Gegenverkehr … und dann sollen diese Zombies erwachen ? Ganz im Gegenteil der Konsum von Chemo nimmt rasant zu, die Menschen nehmen immer mehr von diesem Dreck anstelle sich mit Mikronährstoffen, Vitalstoffen und Vitaminen zu versorgen um gesund und eben wach zu sein. Durch die Wechselwirkungen mit den verschiedenen Chemikalien die sie einnehmen, sind die teilweise völlig weg getreten. Darum passiert hier auch nichts was positive Veränderungen bewirken könnte, die Leute sind ständig unter Droge nicht alle aber der überwiegende Teil ! Die erkennen durch die Chemo-Drogen keine Zusammenhänge mehr, und das landesweit. Da sehe ich eines der vielen Probleme, schon mal drüber nachgedacht ?

  3. Offenkundig ist die Arbeit von Heiko Schrang und Olaf Kretschmann so gut, dass die Gegenseite zu diesen Aufforderungen greift.
    Kleiner Tipp:
    Kein Richter kann in Deutschland einen Menschen zur Abgabe der GEZ zwingen!!
    Das gelingt nur, wenn vor Gericht Personen sich zu erkennen geben.

    Ergo: Begreife im wahrsten Sinne des Wortes den juristischen Unterschied von Mensch zu Person.

    Als Mensch hast Du eine Person !

    Als Person bist Du ein absoluter Sklave!… rechtlos….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.