Vorsicht Wahlen 2017 – Warum Nichtwählen Sinn macht + Video

Kurt Tucholsky formulierte es treffend: „Wenn Wahlen etwas ändern würden, dann wären sie verboten.“

Mittlerweile leben wir in einer Zeit der vollkommenen Medien-Propaganda. Wenn wir uns den jetzigen Wahlkampf anschauen, ist er eine Beleidigung selbst der untersten Intelligenzstufe. Ich meine damit nicht nur die Wahlplakate. Ich meine damit die Auftritte derjenigen Politiker, die verkünden, sie wollten uns aus den Krisen führen, die sie selbst mit verursacht haben. (Eurokrise, Flüchtlingskrise usw.)

 

Genauer betrachtet haben die Wahlschäfchen alle vier Jahre die Möglichkeit, die Farbe ihres Zaunes, der sie umgibt, zu wählen. Der Zaun bleibt dabei aber immer derselbe. Gebaut wurde er von den Strippenziehern, die bereits seit vielen Jahrzehnten im Hintergrund die Fäden der Politpuppen ziehen. Politisch links oder politisch rechts sind dabei auch nur zwei Seiten ein- und derselben Medaille.

„Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.“ Das sagte nicht irgendein Verschwörungstheoretiker, sondern Horst Seehofer persönlich am 20. Mai 2010 in der Sendung Pelzig. Womit er auch recht hat, da ganz andere die wirklichen Entscheidungen treffen.

Wichtig dabei ist zu erkennen, dass die Politiker nichts weiter sind, als die Erfüllungsgehilfen der Großkonzerne und der Hochfinanz, die alljährlich u.a. beim Bilderbergertreffen zusammenkommen. Tatsache ist, dass in den letzten Jahrzehnten, speziell nach den Bilderberger Veranstaltungen, spürbare Veränderungen stattgefunden haben (Euroeinführung, Syrien-Krieg, Ukraine-Krise u.v.m.). Der Bilderberger Ehrenpräsident und Ex-EU-Kommissar Etienne Davignon gab selbst zu, dass diese Gruppe den Euro erschaffen hat.

(Mehr Hintergrundwissen zu den Bilderbergern im Bestseller: „Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen.“)

Hinter verschlossenen Türen werden die Grundsteine für die Karrieren von Politikern gelegt. Ein Beispiel ist Christian Lindner, dessen FDP nach den Wahlen in NRW groß gefeiert wird und den AfD-Wählern eine „demokratischere“ Alternative für Deutschland bieten soll. Was jedoch wenige wissen ist, dass Christian Lindner, im Jahr 2013, nur wenige Monate, nachdem auf dem Bilderbergertreffen sein Debut hatte, neuer FDP-Chef wurde.

Auch Gerhard Schröder und Angela Merkel nahmen am Bilderbergertreffen teil, genauer gesagt 2005 zu einer Zeit, als die Regierung Schröder noch an der Macht war, um kurze Zeit danach Neuwahlen einzuleiten, mit dem Ergebnis, dass Angela Merkel neue Bundeskanzlerin wurde.

Da die meisten Politiker ohnehin nach dem Motto leben: Nur das Erzählte reicht, nicht das Erreichte zählt, kann sich das Wahlvolk wieder auf viele Versprechungen einstellen. Genauso lief es auch vor der Bundestagswahl 2005 ab. Das eindeutige Wahlversprechen der Großparteien war damals: „Es wird keine Steuererhöhungen geben!“. Angela Merkel sprach beispielsweise vor der Wahl 2005: „Die Menschen brauchen mehr Netto von ihrem Brutto, damit sie sich mehr Eigenverantwortung leisten können. Weniger Steuern, weniger Sozialabgaben!“

Tatsächlich kam es zu der größten Steuerreform in der Nachkriegsgeschichte Deutschlands. Die Mehrwertsteuer machte einen historischen Sprung von 16 auf 19 %. Das Handelsblatt schrieb damals: „Eine große Koalition der Diebe will uns richtig abkassieren.“ Und die Bild-Zeitung schrieb am 08.11.2005 als Titelstory: „Ihr Steuerlügner! – So schamlos wurden wir Wähler noch nie belogen.“

Demzufolge sollte jeder, der seine Stimme behalten will, nicht zur Wahl gehen. Denn wer sie abgibt, macht bei dem Spielchen mit und erkennt das System an. Mit seiner Stimme bestätigt er, dass er dem System prinzipiell zustimmt, unabhängig davon, ob er die siegreiche Partei gewählt hat, oder nicht.

Genau deswegen hat die Politik auch solch eine gnadenlose Angst davor, dass die Bevölkerung nicht mehr wählen geht. Denn wenn die Menschen nicht mehr wählen gehen, fehlt den Eliten hinter der Politik optisch die Legitimation für ihre Machtausübung. Diejenigen, die wählen gehen, legitimieren mit ihrer Stimme, egal was sie wählen, indirekt die eigentlichen Strippenzieher. Je weniger zur Wahl gehen, desto deutlicher ist das Signal, dass das System in dieser Form nicht mehr akzeptiert wird.

Ich kann jedoch verstehen, dass es auch Menschen gibt, die nicht meinem Aufruf folgen. Diese sollten dann aber auf keinen Fall eine etablierte Partei wählen, sondern unbedingt eine Alternative.

Erkennen-erwachen-verändern

Euer Heiko Schrang

Helft auch ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern: https://www.macht-steuert-wissen.de/unterstuetze-heiko-schrang/

(c) MSW-Verlag Heiko Schrang

Unterstütze auch Du die Arbeit von Heiko Schrang

Helft auch ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern.

Wir können es mit unserem Gewissen nicht vereinbaren, Mainstream-Werbung auf unserem Youtube-Kanal zu schalten, was wiederum bedeutet, dass wir mit unserem Kanal keine Werbeeinnahmen generieren. Gleichzeitig wollen wir gewährleisten, dass unsere Abonnenten ohne Werbeunterbrechung die Beiträge sehen können. Damit auch weiterhin Heiko Schrang seine investigative Arbeit fortsetzen kann, würden wir euch bitten, ihn dabei zu unterstützen.


Unterstützen Sie uns mit Ihrem Beitrag Unterstützen Sie uns
mit Ihrem Beitrag
Unterstützen Sie uns
mit Ihrem Beitrag
Ich unterstütze bereits

83 Kommentare zu “Vorsicht Wahlen 2017 – Warum Nichtwählen Sinn macht + Video

  1. Für alle die nicht wissen, was sie bei der Bundestagswahl 2017 wählen sollen. Ja, Sie lesen richtig: „sollen“. So formulieren es die Medien in ihren Beiträgen in Presse, Internet, Funk und Fernsehen. Wir sollen ja nur die Parteien wählen, die nach Meinung der selbstgerechten Medien und der führenden politischen Kräfte „wählbar“ sind. Welche Parteien „wählbar“ sind, bestimmen also diese Institutionen.

    Ich hab‘ da mal ein paar Fragen:

    Glauben Sie wirklich, dass nur die Personen unser Land gut regieren können, die es so lautstark propagieren?

    Glauben Sie wirklich, dass es mit der FDP Verbesserungen für die arm/reich Konstellation gibt?

    Warum bekommen die großen Parteien, allen voran Frau Merkel, eigentlich so viel mehr Raum und Zeit (für Selbstdarstellung, Interviews, Berichte etc.) in den Medien eingeräumt, als die kleineren Parteien?

    Was ist mit den restlichen 37 Parteien, die 2017 zur Wahl stehen? Brauchen wir da keine umfassenden Informationen?

    Werden wir nicht allein schon dadurch von den Medien stark manipuliert?

    Ist Ihnen auch schon aufgefallen, dass die größten Parteien auch die größten Wahlplakate haben?

    Warum werden krampfhaft „Skandale“ in einer Partei gesucht, die es geschafft hat, in der Wählergunst gefährlich nahe an die etablierten Parteien heranzukommen?

    Erinnern Sie sich noch, wie heftig und brutal die Grünen und die Linke in den ersten Jahren ihres Bestehens von den etablierten Parteien und Medien bekämpft und schlecht geredet wurden?

    Ist es wirklich sinnvoll, dass Politiker12 oder 16 Jahre ununterbrochen an der Macht bleiben?

    Öffnet das nicht Korruption, Lobbyismus, Vetternwirtschaft Tür und Tor?

    Warum gibt es wohl in anderen modernen demokratischen Staaten ein Limit von 2 Amtszeiten?

    Warum glauben Sie den Wahlversprechen einer Partei die an der Macht ist mehr, als einer Partei die an die Macht will.

    Wer hat wohl mehr zu verlieren, und versucht mit allen Mitteln diesen Verlust zu verhindern?

    Kennen Sie auch jemanden in Ihrem Umfeld, der sagt: „Ich wähle das kleinere Übel“?

    Verschwenden Sie dann nicht Ihre Stimme?

    Wäre es nicht ehrlicher, nicht zu wählen, wenn keine der Parteien Ihre Interessen vertritt?

    Kann man Parteien wählen, deren Politiker die Wähler in der Vergangenheit ständig belogen haben, ihre Versprechen nicht eingehalten haben, oder in große Finanzskandale verwickelt waren?
    Würden Sie im normalen Leben einer Person mit diesen Vergehen 50 EUR leihen, oder Ihren Wohnungsschlüssel anvertrauen?

    Aber unser Land dürfen sie regieren?

    Warum wählen Sie nicht eine Partei, die Sie noch nicht belügen konnte?

    Haben Sie wirklich Angst, die könnten nicht regieren, oder haben Sie Angst eine unpopuläre Meinung zu vertreten?

    Kann man eine Partei wählen, die etwas verspricht, das sie in den letzten 12 Jahren schon längst hätte umsetzen können?

    Wem haben wir denn zu wenig Polizei, die vernachlässigte Bekämpfung von organisierter Kriminalität und Drogenhandel zu verdanken?

    Warum denken die Wähler immer nur an ihr Portemonnaie?

    Was nützt ein Kindergeldversprechen oder Rentenversprechen, wenn die Chance irgendwann Opfer von Gewalt und Kriminalität werden immer größer wird?

    Warum denken Sie bei der Wahl immer nur an ihr eigenes Wohl, anstatt über die Armen und Abgehängten in unserer Gesellschaft mal einen Gedanken zu verlieren?

    Hat die Oberschicht nicht langsam genug Geld?

    Müssen die Mieten weiter unerträglich steigen, bloß damit die Immo-Klientel und die Beton-Mafia noch mehr Geld verdienen?

    Warum lassen Sie sich ein Gesetz als Mietpreisbremse verkaufen, dass durch die Lobbyisten der Immobilienbesitzer und Politiker dermaßen mit Ausnahmen gespickt ist, dass es nur noch lächerlich und unwirksam ist?

    Kann ein Pendler, der einen beträchtlichen Teil seiner Lebenszeit täglich in Staus verbringt (und die nächsten Jahrzehnte wird), wirklich eine Partei wählen, die Schuld an den vielen Lkws und damit die Verantwortung an den verheerenden Zuständen auf den Autobahnen trägt?

    Wurde nicht vor Jahrzehnten schon „Güter auf die Bahn“ versprochen?

    Sind die vergangenen Regierungen nicht auch hier wieder vor den Lobbyisten der Lkw-Hersteller, Straßenbauer, Ampelbauer, Leitplankenbauer, Energielieferanten, Reifenhersteller, etc. in die Knie gegangen?

    Was haben Politiker (u.a. auch der FDP) nach ihrer Amtszeit überhaupt bei den Lobbyverbänden zu suchen?

    Könnte es sein, dass Politiker in ihrer Amtszeit Entscheidungen treffen, die es ihnen später ermöglichen einen gut bezahlten Posten bei einem der Lobbyverbände zu bekommen?

    Warum werden, allen voran von den selbstgerechten Medien, Menschen als Rassisten beschimpft, die über die übermäßige Zuwanderung von Afrikanern und Arabern besorgt sind?

    Ist es wirklich unproblematisch, wenn tausende junge, religiös indoktrinierte Männer mit einem sehr zweifelhaften und abschätzigen Frauenbild in unseren Kulturkreis vordringen?

    Warum sollen nach dem Willen der CDU/SPD/Grünen usw. all diese Männer integriert werden?

    Ist es nicht sinnvoller sie nach Beendigung der Kriege wieder in ihre Heimat zu bringen, damit sie dort beim Aufbau helfen können, bzw. wenn sie aus Ländern stammen, in denen kein Krieg herrscht, sie sofort wieder zurückzuführen, anstatt dass sie hier hohe Kosten verursachen?

    Kann durch diese Flüchtlingspolitik das Elend der ganzen Welt abgeschafft werden?

    Könnte man nicht mit dem Geld, das die Versorgung der Flüchtlinge bei uns kostet, 10x mehr echten Kriegsflüchtlingen und armen Ländern in ihrem Kulturkreis helfen, oder es später in den Wiederaufbau stecken?

    Stärkt man nicht einfach nur die Schlepperbanden durch die Aufnahme aller Asylbewerber, die es irgendwie mit Hilfe dieser kriminellen Ausbeuter nach Europa schaffen?

    Was soll die Anwerbung von ausländischen Fachkräften und Ärzten etc. Brauchen die Herkunftsländer keine Fachkräfte?

    Ist es moralisch in Ordnung, dass die deutsche Wirtschaft aus Eigennutz diesen Ländern die Fachkräfte entzieht?

    Sind es wirklich nur die Extremisten des islamischen Glaubens die Anlass zur Besorgnis bereiten?

    Ist es nicht eine Schande, dass jüdische Mitbürger wieder Angst in Deutschland (diesmal nicht von Deutschen) haben müssen?

    Hat sich nicht in den vergangenen 40 Jahren gezeigt, das Menschen islamischen Glaubens einfach nicht integriert werden wollen?

    Hatten die bei uns lebenden Türken nicht 2 Generationen Zeit dazu?

    Sehen Sie in irgend welchen nichttürkischen Restaurants, mal eine türkische Familie oder ein türkisches Paar sitzen?

    Gibt es nicht an jeder Ecke Dönerbuden und türkische Gemüsemärkte deren Kunden Deutsche sind?

    Warum geht es nicht auch umgekehrt, und Türken kaufen deutsche Spezialitäten?

    Die Deutschen sollen Rassisten und fremdenfeindlich sein?

    Ist es einfacher für eine türkische Frau geworden einen nichttürkischen Mann als Freund zu haben oder gar zu heiraten?

    Sind wir nicht die Lämmer, die so blöd sind und ihre Schlächter auch noch selber wählen, weil wir durch die Grenzöffnung und den ungehinderten Zuzug Opfer von Kriminalität und Terror sind?

    In wessen Händen sind Drogenhandel, Prostitution, Mädchenhandel und organisierte Kriminalität?

    Zum Schluß:

    Brauchen wir wirklich diese kapitalfreundliche FDP?
    Ist das Geld nicht schon ungerecht genug verteilt?
    Ist sie nicht nur einfach Mehrheitsbeschaffer für die CDU?
    Die Lobbypolitiker der FDP setzten sich früher oder später mit ihrer in der Politik geschaffenen Kontakte in die Wirtschaft ab.
    War das nicht eine schöne Zeit? 4 Jahre ohne die FDP-Karrieristen und deren kapitalistenfreundliches, neoliberales Gefasel im Bundestag und in den Medien?

    Politiker und Lobby

    Daniel Bahr (FDP): Ex-Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) wechselte als Generalbevollmächtigter zur Allianz Private Krankenversicherung.

    Philipp Rösler (FDP) EX-Wirtschaftsminister – Geschäftsführer und Vorstandsmitglied des Weltwirtschaftsforums in der Schweiz.

    Eckart von Klaeden (CDU) war zuletzt Staatsminister im Kanzleramt. Dann wechselte er an die Spitze der Daimler-Hauptstadt-Repräsentanz.

    Matthias Wissmann (CDU): Am 1. Juli 2007 wurde der Ex-Verkehrsminister Präsident des mächtigen Verbandes der Deutschen Autoindustrie (VDA).

    Birgit Fischer war bis 2005 SPD-Gesundheitsministerin in NRW, später Barmer-Chefin. Seit 2011 ist sie Chefin des Verbands forschender Arzneimittelhersteller.

    Lothar Späth (CDU), einst baden-württembergischer Ministerpräsident, musste 1991 wegen der „Segeltörn“-Affäre zurücktreten, machte ein halbes Jahr später aber schon als Geschäftsführer bei der Jenoptik GmbH in Jena fest. Im Mai 2005 wurde er Chef der US-Investmentbank Merrill Lynch in Deutschland.
    Usw.

    Wenn Sie sich diese oder ähnliche Fragen nicht stellen, wählen Sie ruhig, was Sie schon immer gewählt haben – Ihre tollen Volksparteien! Es wird sich nichts ändern, weiter so…

    Wenn sie möchten, dass sich was ändert dürfen Sie eigentlich keine der sogenannten etablierten Parteien bzw. „Volksparteien“ wählen. Geben Sie einer kleinen oder neueren Partei Ihre Stimme. Nur durch diesen Druck reagieren auch die etablierten Parteien, denn sie haben Angst vor Machtverlust.

    Sie haben nur jetzt bei der Bundestagswahl die Macht zu protestieren. Dann tun Sie es auch!

    Schauen Sie sich auch die Wahlprogramme der Parteien an, die noch nie im Bundestag vertreten waren. Sie werden viele interessante und vernünftige Vorschläge und Forderungen finden.
    Lassen Sie sich nicht einreden, dass irgend eine Partei nicht wählbar sei. Wenn Parteien nicht wählbar wären, stünden sie nicht auf dem Wahlzettel.

    Mit Ausnahme der NPD sind alle Parteien sehr wohl „wählbar“. Mit nationalsozialistischem Gedankengut darf man sich nicht gemein machen. Wir sollten aus der Vergangenheit gelernt haben.

    Link zu denWahlprogrammen aller Parteien:

    http://www.bundestagswahl-bw.de/parteien_btwahl2017.html#c31771

  2. Andreas Popp Plan B, Xavier Naidoo Marionetten, Samy de Luxe Weck mich bitte auf, AFD Programm für Deutschland, Heiko Schrang, Professor Vogt, Compact Elsässer, Lupocativo, KenFM, Preussische Allgemeine, Putin und viele andere haben eines gemeinsam: Eine eigene Meinung und Sichtweise. Die muß nicht immer richtig sein, aber da fängt die Demokratie an: Ich muß sie frei sagen dürfen. All diese Leute/Websites werden vom Mainstream als Verschwörungstheoretiker, Nazis, Verrückte, Staatsfeinde betitelt.

    Meine Wahl Vita: 67er Jahrgang, Arbeiterkind, 3 Kinder, bis 2000 Wähler, Amerikafreund….und heute
    das Gegenteil von allem….

    Die mal gemeinsam das Maul aufmachen sind die Ossis. Nur mit einem Unterschied: Vor der Wende waren sie: Wir sind das Volk und heute werden sie gerne mal als Nazis beschimpft.

    Das ist jedenfalls nicht mehr mein Land und leider wird es noch viel schlimmer kommen…Meine und unsere Kinder werden es nicht einfach haben in der Zukunft!!!!

  3. Hallo an alle.
    Kritisch zu sein und Fragen zu stellen, alles gut. Eine geringe Wahlbeteiligung zeigt natürlich den Politikern auch, dass sie anscheindend die Bevölkerung nicht erreicht haben.auch nachvollziehbar.
    Aber wenn Ihr dieses System nicht wollt, was soll denn stattdessen kommen? Wie sieht denn eure ideale Zukunftsordnung aus? Ich versuchte auf dieser Seite Antworten zu bekommen, aber es dreht sich hier ja alles nur um Verschwörungen.
    Vielleicht kann mir das jemand in zwei verständlichen Sätzen erklären. Danke schon mal.

  4. an Holger

    Ich hab noch was viel besseres. YouTube – Reinhard Mey „Sei Wachsam“ von 1996!!
    649.403 Aufrufe und 340 Kommentare. Dieses Lied bzw. dieser Text stellt sogar Xavier Naidoos „Marionetten“ in den Schatten. Und dann lies mal den Kommentar von Heiko Neumann (ziemlich weit unten).
    Dieses Lied sollten sich auch mal alle anderen Leser anhören.
    Ich glaube auch bzw. ich bin mir ganz sicher, dass die vielen „AfD wählen“-Kommentare nicht echt sind und alles nur inszeniert ist, damit die Nichtwähler es sich doch noch mal überlegen.

    Mal angenommen es gäbe einen Stimmzettel mit nur zwei „Parteien“ und der Möglichkeit nur einer von beiden seine Stimme zu geben. Die eine Partei gehört SATAN, der alles was auf dieser Erde lebt und wächst vernichten und zerstören möchte und die andere Partei gehört GOTT, der diesen wunderschönen Planet Erde und ALLES was auf ihm lebt und wächst erschaffen hat und liebt. Bei welcher dieser beiden Parteien würdet Ihr dann Euer Kreuz machen???
    Wenn es diesen Stimmzettel geben würde dann würde ich allen sagen: „GEHT WÄHLEN und wählt GOTT!“

    In diesem Sinne eine gute und friedvolle Nacht
    Namaste

  5. @Sayana

    Ich habe mir dieses Video auf Youtube mal angesehen. Mehr als 56.000 Aufrufe, glaube ich.

    Danach habe ich die Kommentare gelesen (auf Youtube). Die meisten Kommentare waren für AfD wählen.

    Wie ist das möglich?

    Ich glaube, dass Internet ist auch mit „Soldaten“ durchseucht. In diesem Fall Partei Soldaten.

    TV habe ich schon lange nicht mehr.

    Das Internet kann man aber auch vergessen. Heiko Schrang hat schon gut darauf hingewiesen, dass NICHT wählen richtig ist.

    OK: Ich sehe andere Gründe, als Heiko Schrang. Mein wesentlicher Grund ist, dass sowieso das kanonische Recht / Kirchenrecht gilt und somit Rom / der Papst diese Gebiete hier und mittlerweile auch den Rest der Welt beherrscht.

    Jedoch: Hier im Internet sind falsche Hunde zuhauf am Werk. Da kann man auch wieder TV einschalten.

  6. Udo Jürgens – 1971!

    Lieb Vaterland, du hast nach bösen Stunden
    aus dunkler Tiefe einen neuen Weg gefunden.
    Ich liebe dich, das heißt ich hab‘ dich gern,
    wie einen würdevollen, etwas müden, alten Herrn.
    Ich kann dich nicht aus heißem Herzen lieben,
    Zuviel bist du noch schuldig uns geblieben.
    Die Freiheit, die du allen gleich verhießen,
    die dürfen Auserwählte nur genießen.
    Lieb Vaterland, magst‘ ruhig sein,
    die Großen zäunen Wald und Ufer ein.
    Und Kinder spielen am Straßenrand,
    lieb Vaterland!
    Lieb Vaterland, wofür soll ich dir danken?
    Für die Versicherungspaläste oder Banken?
    Und für Kasernen, für das teure Heer?
    Wo tausend Schulen fehlen,
    tausend Lehrer und noch mehr.
    Konzerne dürfen maßlos sich entfalten,
    im Schatten steh’n die Schwachen und die Alten.
    Für Krankenhäuser fehlen Dir Millionen,
    doch Spielkasinos scheinen sich zu lohnen.
    Lieb Vaterland, magst ruhig sein,
    die Großen zäunen ihren Wohlstand ein.
    Die Armen warten mit leerer Hand,
    lieb Vaterland!
    Lieb Vaterland, wofür soll ich dich preisen?
    Es kommt ein Tag, da zählt ein Mann zum alten Eisen.
    Wenn er noch schaffen will, du stellst ihn kalt,
    doch für die Aufsichtsräte sind auch Greise nicht zu alt.
    Die alten Bärte rauschen wieder mächtig,
    doch junge Bärte sind dir höchst verdächtig.
    Das alte Gestern wird mit Macht beschworen,
    das neue Morgen, deine Jugend geht verloren.
    Lieb Vaterland, magst ruhig sein,
    doch schlafe nicht auf deinen Lorbeeren ein.
    Die Jugend wartet auf deine Hand,
    lieb Vaterland!

    2017 – aktueller denn je!

  7. BRAVO HOLGER!
    Genauso ist es. Das ist alles ein abgekartertes Spiel und die ganzen Schlafschafe fallen wiedermal drauf rein.
    WACHT ENDLICH AUF!!!! Viel Zeit bleibt nicht mehr!!
    „Rehe“ sagte, dass „Urne“ eigentlich der Begriff für ein Gefäß für Wasser od. Wein war. Dann ist es ja noch schlimmer – denn dann „ersäuft“ Eure Stimme.

    ERKENNEN – ERWACHEN – VERÄNDERN!!

  8. „Wie wollt Ihr dieses verhasste System loswerden wenn Ihr nicht dagegen ankämpft?“

    Indem man dem System so weit wie eben möglich die Energie entzieht – Sprich:

    NICHT wählen!

  9. „KANN ES DENN VIELLEICHT SOGAR SEIN, DASS DIE AfD NUR KREIERT WURDE, UM DIE
    NICHTWAEHLER WIEDER AN DIE URNEN ZU BRINGEN ???“

    So sieht es aus. Die AfD konnte nur durch die Medien bekannt werden. Es gibt unzählige kleine Parteien, die in den Medien NICHT erwähnt werden.

    Die Medien bashen zwar gegen die AfD – jedoch ist genau dies der Trick. Ca. 6% – 11% werden sich deshalb bestätigt sehen, die AfD zu wählen.

    Damit ist das Ziel erreicht: Einige Nichtwähler werden zu Wählern und legitimieren das illegale System.

    Reiner Betrug!

    Behaltet eure Stimme! Fallt NICHT auf die ewig gleiche Masche rein!

  10. Hallo an alle,
    eine Frage habe ich an alle Nichtwähler. Wie wollt Ihr dieses verhasste System loswerden wenn Ihr nicht dagegen ankämpft? Vielleicht geht Ihr ja auch auf die Straße und leitet eine richtige Revolution ein oder hofft Ihr im stillen, dass es von alleine zusammenbricht? Einen größeren Gefallen könnt Ihr den Politikdarstellern gar nicht machen als so zu handeln wie Ihr! Ich kenne auch die Meinung von Herrn Popp aber ich bin anderer Meinung. Wie lautet das Sprichwort: „wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren“! Dies auch an die Adresse von Hernn Schrang!

  11. Antwort an Ajalah (schöner Name)
    Danke, ich habe in der Zwischenzeit Deinen Kommentar mit dem Link (PDF-Brief) wieder gefunden und es funktionierte alles wieder. Der Brief ist übrigens unglaublich gut und mutig.

    Deinen „Gedankengang“ hatte ich auch schon öfters und ich hab so ein komisches Gefühl, dass alle AfD-Wähler, nach dem 24. September, ihre Wahl bereuen werden. Deshalb nochmal: NICHT WÄHLEN GEHEN!!! Es gewinnt sowieso derjenige, der von dem Bilderberger-Clan ausgesucht „gewählt“ wurde und der hat dann IMMER die Mehrheit der Stimmen. Das war schon immer so und das wird dieses Mal auch nicht anders sein.

    Eine friedvolle Gute Nacht

  12. Unsere deutsche Urne stammt vom dem lateinischen Wort „urna“ ab = Wasserkrug, Topf oder Lostopf. Irgendwann im 16 Jahrhundert nutzen es die Gelehrten auch tatsächlich dafür.
    Natürlich wird in unserem heutigem Alltag/Sprachgebrauch die Urne gerade mit Beerdigungen und Einäscherung verbunden und genutzt. Aber selbst unsere Vorfahren nutzen die „urna“ bzw. die „urn“ bis ins 19. Jahrhundert auch als Maßeinheit für Flüssigkeiten… speziell für Wein.
    Mit diesem Hintergrundwissen muss keiner mehr Angst haben seine Stimme an der Urne abzugeben.

  13. Antwort an Sayana – 7. Sept. 21:29 Uhr

    Hallo Sayana,
    vielleicht meintest Du mich ???
    Der Link (PDF-Brief) funktioniert aber noch!

    https://drive.google.com/file/d/0BwLY_FAAvLvLQjZTN1o2UHRNaHM/view

    Bei dieser Gelegenheit noch einmal mein Gedankengang, den ich schon öfters versucht habe hier zu verbreiten:

    KANN ES DENN VIELLEICHT SOGAR SEIN, DASS DIE AfD NUR KREIERT WURDE, UM DIE
    NICHTWAEHLER WIEDER AN DIE URNEN ZU BRINGEN ???

  14. Habe heute ein Video von Andreas Popp gesehen und beim Thema Wahlen sagt er:
    „Man geht in ein Wahl“Lokal“, faltet sorgfältig seinen Stimmzettel und wirft ihn in die Urne. Eine Urne ist ein Aufbewahrungsgefäß für sterbliche Überreste und da ruht unsere Stimme dann für vier Jahre.“

    Allen Wählern viel Spaß beim Beerdigen ihrer Stimme!

  15. Ich, 88 Jahre alt, habe bis 2003 CDU/FDP gewählt. Ab 2013 die AfD, gerade wieder per Briefwahl.

  16. Lieber Heiko, liebe Freunde,

    lange habe ich überlegt, ob ich mich Dir, lieber Heiko und Andreas Popp, der ja auch über dieses Thema ausgiebig gesprochen hat, anschließen und nicht wählen gehen soll. Und mir ist auch klar, dass es über allen Parteien eine übergeordnete Instanz gibt, die im Endeffekt das Sagen hat und die Politmarionetten bespielt.

    Ich weiß, Ihr habt Recht, aber wir haben ja gesehen, was in Frankreich geschehen ist, wo sehr viele diesen Weg gegangen sind.

    Ich bezweifle zwar, dass es bei Wahlen mit rechten Dingen zugeht und befürchte, dass ein unangenehmes Ergebnis so weit verschönt wird, bis dass die Marionette an der Spitze noch ein paar Jahre ihren Job gegen unser Volk vollbringen wird,
    aber trotz allem ist es für mich richtig, wählen zu gehen und ich wünsche mir, dass ich mit meiner Stimme dazu beitragen kann, dass es politisch in die richtige Richtung geht.

    Ich liebe meinn Vaterland und ich bin stolz darauf Deutsche zu sein und ich wünsche mir eine Gegenbewegung gegen die immer mehr zunehmende Volksverdummung. Wie kann es sein, dass heutige Schüler so viel weniger Wissen und Allgemeinbildung haben, als meine Generation (Jahrgang 61?).

    Wir sind das Volk der Dichter und Denker. Das dürfen wir nie vergessen. Bildet euch auch in diesen Bereichen!

  17. Hier gab es einen Kommentar der mit einem Link versehen war von einem Schreiben (PDF) einer Frau und ihrer Begründung, warum sie ihre Wahlbenachrichtigung zurückschickt. Unglaublich gut, aber scheinbar noch während des Downloads wurde er gelöscht und derjenige (ich hab mir den Namen leider nicht gemerkt), der diesen Link in seinem Kommentar hier hatte, ist auch nicht mehr zu finden.
    Hat diesen Kommentar noch jemand gelesen und kann mir da weiter helfen? Vielleicht ist ihm ja dasselbe passiert. Vielen Dank!

  18. @Wahlchance nutzen

    Es gibt KEINE Wahlchance. Wofür sollte es denn eine Chance geben?

    Vor ca. 2.000 Jahren hat Rom diese Gebiete hier angefangen, zu unterjochen. Julius Cäsar hat für diese Gebiete den Begriff „Germanen“ erfunden, um einen Feind benennen zu können.

    Im 4. Jahrhundert wurde das umbenannt in Vatikan.

    Bis heute haben die Völker dieser Gebiete hier NIE ein Regelwerk selber ausgearbeitet und zur Abstimmung gebracht, ob überhaupt ein Deutschland gegründet werden soll.

    Folglich gibt es überhaupt kein Deutschland, sondern nur Rom -> Vatikan

  19. DAS SYSTEM will NICHTS GUTES für das DEUTSCHE VOLK. Das sollte man mittlerweile LEICHT erkannt haben. Die letzten JAHRZEHNTE, spätestens die Jahrzehnte ab der Wiedervereinigung mit Mitteldeutschland, haben das BEWIESEN. Trotz dieses Wissens und dieser Lebenserfahrung in Deutschland, „immer-wieder-wählen-zu-gehen bis zum St.Nimmerleinstag“, dabei sich selbst in die Tasche lügen und zu hoffen, das „die da oben“ zu unseren Gunsten handeln, wird auch NICHTS mehr ändern. Ab einem gewissen Punkt des Zerfalls-Stadium eines Landes ist kein Umkehrpozess mehr möglich. Der eigenmächtige Schleusenöffnungstag war nur der letzte Akt in der seit vielen Jahrzehnten geplanten und orchestrierten Agenda für Deutschland.

  20. BITTE, BITTE NICHT WÄHLEN GEHEN!!!
    Mit Eurer Stimme unterstützt Ihr dieses verlogene System und macht Euch mitschuldig und auch die, die meinen mit der AFD würde sich etwas verändern, werden ein böses Erwachen erleben, denn jede Partei hat das zu tun und zu sagen, was ihnen von den sog. „Mächtigsten“ dieser Welt diktiert wird. „Was vor den Wahlen versprochen wird, gilt nach den Wahlen nicht mehr“. Aber auch diese Satansbrut (einschl. Vatikan) wird noch ein böses Erwachen bzw. Ende erleben. Die Zeichen des Himmels sind nahe!

    Gottes Segen für Euch und Euer RICHTIGES Handeln.

  21. Wofür wählen gehen wo die Wahlen seid 1956 verboten und illegal sind und wir weder Staat noch Land sind. Es ist alles Betrug was hier abläuft,kein Gericht,keine Beamten,keine Richter usw.wir werden nur belogen betrogen und Ausgeplündert.
    Was hier an der angeblichen Regierung ist,ist nicht,s anderes wie ein Mafia-Verbrecher Verein,mitsamt dem ganzen Justiz-Gauner-Verein.
    Wofür sollte man wählen gehen,gar nicht wählen und diesen Mafia Verein abstrafen wäre die richtige Antwort welche nur Handlanger unserer Vernichtung sind. Tag täglich werden wir vergiftet,sei es durch Chemtrails,HAARP,usw. und vergiftete Lebensmittel usw. Das ist mitunter das größte Verbrechen und diese zu wählen ist eine Farce.

  22. @Sonntag, Joachim

    Scheiß auf die AfD. Das ist nur Betrug.

    Der Papst ist der Boss dieser Welt. Da macht die Wählerei wirklich keinen Sinn.
    Nur Illusion.

    Unterhaltung, um das Volk unten zu halten.

  23. Nachschlag:

    auch ein sehr interessanter Aufklärungsblock……

    speziell der Beitrag:
    Seit 68 Jahren werden wir verarscht und IHR GLAUBT IMMER NOCH es würde sich was bessern?

    http://maras-welt.weebly.com/blog 

    „Sie können wählen, was Sie wollen – es ändert sich nichts!“
    Quelle:    http://www.luebeck-kunterbunt.de/BRD-System/Scheissegal.htm
     
    Auszug:
    >>>Einmal aber ließ Joschka Fischer – versehentlich oder absichtlich (?) – etwas von dem durchblicken, was er weiß. In der »Welt am Sonntag« vom 1.4.1999 hob er für einen Moment den Schleier seines Geheimwissens. Fischer wörtlich:
    »Wir würden Milosevic retten, wenn Deutschland jetzt ausscheren würde. Wir würden das Bündnis sprengen, uns isolieren und eine fatale, schlimme und furchtbare Fehlentscheidung treffen.
    Die Bundesrepublik Deutschland handelt im Bündnis, wie schon unter den Vorgängerregierungen, und so wird es auch bleiben. Dafür sind wir gewählt.
    In der Verfassung ist vorgesehen, daß wir im Namen des ganzen Landes handeln – abhängig und kontrolliert von der Mehrheit im Bundestag. WENN SICH DIESE MEHRHEITEN VERÄNDERN SOLLTEN, MAG ES EINE ANDERE KOALITION GEBEN. ABER ES WIRD KEINE ANDERE POLITIK DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND GEBEN. Dazu steht zuviel auf dem Spiel. Das wissen alle Beteiligten. « <<>nur<Urnen< zu bringen?????????????????????????????????????????????????????????????????

  24. Nichtwählen macht keinen Sinn! Auch eine kleine Partei zu wählen macht keinen Sinn! Sinn macht nur, wenn sich alle Wähler, die noch dazu in der Lage sind, das System kritisch zu hinterfragen, ihre Stimme auf eine (!) Partei vereinigen. Und da hat die AfD die größten Chancen. Das sieht man auch daran, dass die AfD diejenige Partei ist, die am wehementesten durch die Altparteien und die öffentlichen Medien bekämpft wird. Diese wird gefürchtet, die anderen kleinen nicht. Kleine Parteien zu wählen führt zur Zersplitterung der patriotischen Kräfte. Vergesst nicht die 5%-Klausel. Es zählt nur, dass im Bundestag nach der Wahl so viel wie möglich Oppositionskräfte vertreten sind.

  25. Hallo Heiko,

    sehr guter Beitrag/Video – genau meine Meinung!

    Was also bitte ist an >Stimme abgebenUrne< nicht zu verstehen ??
    Weiter das ungültige Wahlgesetz ! Nicht mehr bekannt ?

    Wenn man eine Lüge entdeckt hat, kann man die doch nicht mehr verstärken, oder?

    Beitragsempfehlung:

    https://ddbnews.wordpress.com/
    Beitrag: Wählen? Na wohl kaum!

    sehr guter Brief – wirklich zu empfehlen!

    https://drive.google.com/file/d/0BwLY_FAAvLvLQjZTN1o2UHRNaHM/view

    Frage: Was ist eigentlich „regiert“ werden? Hier hat Pierre Joseph Proudhon die passende Antwort:

    „Regiert sein heißt unter polizeilicher Überwachung stehen, inspiziert, spioniert, dirigiert, mit Gesetzen überschüttet, reglementiert, eingepfercht, belehrt, bepredigt, kontrolliert, eingeschätzt, abgeschätzt, zensiert, kommandiert zu werden durch Leute, die weder das Recht, noch das Wissen, noch die Tugend dazu haben.

    Regiert sein heißt, bei jeder Handlung, bei jedem Geschäft, bei jeder Bewegung versteuert, patentiert, notiert, registriert, erfasst, taxiert, gestempelt, vermessen, bewertet, lizenziert, autorisiert, befürwortet, ermahnt, behindert, reformiert, ausgerichtet, bestraft zu werden.

    Es heißt, unter dem Vorwand der öffentlichen Nützlichkeit und im Namen des Allgemeininteresses ausgenutzt, verwaltet, geprellt, ausgebeutet, monopolisiert, hintergangen, ausgepresst, getäuscht, bestohlen zu werden; schließlich bei dem geringsten Widerstand, beim ersten Wort der Klage unterdrückt, bestraft, 
heruntergemacht, beleidigt, verfolgt, misshandelt, zu Boden geschlagen, entwaffnet, geknebelt, eingesperrt, füsiliert, beschossen, verurteilt, verdammt, deportiert, geopfert, verkauft, verraten und obendrein verhöhnt, gehänselt, beschimpft und entehrt zu werden.

    Das ist die Regierung, das ist ihre Gerechtigkeit, das ist ihre Moral.“ 

    Wer jetzt immer noch zur Wahl gehen mag – viel Glück
    Liebe Grüße an alle

  26. @Eberhard Stopp

    Mir ist bewusst, dass NICHT wählen der einzige korrekte Weg ist. Mit der Geburtsurkunde wird jeder als Vermisst gemeldet. Mit Vollendung vom 7. Lebensjahr wird jeder für tot erklärt.

    Wer wählen geht, macht das in der Eigenschaft als Toter. Und dann?

    Folgerichtig werden die Kreuzchen unverzüglich in der Urne beerdigt.

    Ich weiß nicht, weshalb hier in den Kommentaren so viele Tote unbedingt Kreuzchen setzen möchten.

    Es gibt KEINE Partei, die nicht im System fixiert ist. Das nützt es NICHTS, AfD zu wählen oder die Mitte. Oder die Linke, oder blablabla….

    NICHT teilnehmen an der Wahl!

    Jede Stimme – egal für welche Partei – legitimiert das Satanismus / Okkultismus System – angeführt von den Priestern -> Rom / Vatikan.

    Washington D.C. gehört dem Vatikan. Ebenso die City of London. Das Königshaus in GB ist auch ein Lehen vom Vatikan.

    Hört mit der Wählerei auf! Der Papst ist der Stellverteter von Julius Cäsar! Wir leben hier im römischen Reich – mittlerweile weltweit.

    Jesus Christus -> J C -> Julius Cäsar.

    Sie Kaiserkrone – Tiara – vom Papst

  27. Die Volksverdummung gibt es ja nicht erst seit dem ARD und ZDF auf Sendung ist, oder Bild ( Bertelsmann, L. Mohn ) und Springer Lügen drucken lassen, nein diese Volksverdummung gibt ( mindestens ) es seit 1666: Cestui Que Vie Act 1666
    Es ist eigentlich ganz einfach und logisch:
    Wenn ich die absolute Macht habe, wie schütze ich mich vor den Untertanen, den Ausgebeuteten, den Vergewaltigten, der Rache der Opfer?
    Man stellte eine Person, eine Maske, einen Darsteller vor sich und lässt diesen so tun, als habe er die Macht. Ab der sich König, Kanzler, Präsident, Regierung, Parlament …nennt ist doch völlig egal- diese Marionetten müssen einfach nur Ihre Aufgaben erfüllen. Punkt.
    Und sie werden fürstlich dafür entlohnt, tragen aber auch bei „ Versagen „, oder sollten sie doch mal „ verplaudern „ , das volle Risiko !
    Menschen die das erkennen leben meist nicht all zu lange, wie J.F. Kennedy, Barschel, Haider, oder dieser FDP – Mann, dessen Fallschirm nicht aufging und die vielen Namenlosen.

    Heute ist ein sehr guter Beitrag von Werner Rügemer bei NachdenkSeiten.de zu finden: Lesenswert !!!!! http://www.nachdenkseiten.de/?p=39942#more-39942
    Mir geht es gut, sonst ist mir alles scheißegal – Glückwunsch! Sie wählen die Merkel. Oder doch nicht?

    Wer wählen geht- gibt im wahrsten Sinne seine Stimme ab – für 4 Jahre.
    Ich werde sie behalten und nutzen ! Es geht nicht nur um Sitzverteilung in einem Parlament – es geht um Frieden oder Krieg.
    Jede Stimme in der Bundestagswahl ist eine für diese „ Regierung „ – die den Auftrag der Herrscher – Krieg – schon lange vorbereitet ! Und wie schon mal geschrieben , es gibt dabei nur einen Gewinner: Banken und Konzerne ( die beide Seiten finanzieren und Kanonen liefern ) und einen Verlierer : Das Volk, den dummen Soldaten der sich für die Banker erschießen lässt oder in Ihrem Auftrag tötet, beides ist gleich schlimm.
    Widerstand nach GG Artikel 20 Abs. 4 ist angesagt.

    Eberhard Stopp Sachsen

  28. @Eberhard Stopp sagt

    Ich habe noch keine Möglichkeit gefunden, ohne Nahrung zu überleben. Da aus der Masse der Bevölkerung nahezu jeder das System trägt, bin ich selber mittendrin anstatt nur dabei.

    Sorry: Privat kaufe ich nahezu nichts, jedoch: Miete muss ich zahlen und essen muss ich gelegentlich auch.

    Da nützt es nichts. Ganz ohne Moos geht es eben nicht.

    Gerne würde ich die Zeit einige Jahrtausende zurückdrehen. Gerne würde ich das römische Recht / kanonische Recht / Kirchenrecht (Sklavensystem per Geburtsurkunde / Perso) abschaffen.

    Nur: Ich kann es nicht

  29. Apropos : Wahlen

    Wahlen machen bekanntlich nur in einer Demokratie Sinn …

    „ … diejenigen, die zu entscheiden haben sind nicht gewählt und diejenigen, die gewählt werden haben nichts zu entscheiden … “ (Horst Seehofer)

    ” … Deutschland ist keine Demokratie mehr … da sind alle elementaren Prinzipien verletzt und ich bin nicht bereit den Parteien-Staat, die Parteien-Oligarchie und Medien-Oligarchie mit Demokratie zu bezeichnen …” (Karl-Albrecht Schachtschneider)

    „Politik machen Interessenverbände, die die Fäden ziehen, an denen politische Hampelmänner hängen, die uns dann auf der Berliner Puppenkiste Demokratie vorspielen dürfen. Diese Politfiguren dürfen in den öffentlich-rechtlichen Bedürfnisanstalten bei den Klofrauen Christiansen und Illner ihre Sprechblasen entleeren. Und wenn sie da ihre intellektuelle Notdurft verrichtet haben und es tröpfelt nach, dann können sie sich bei Beckmann und Kerner an der emotionalen Pissrinne auch noch unter’s Volk mischen.“ (Georg Schramm)

    Um eine welche Art von Bewußtsein handelt es sich, wenn das Deutsche Volk – sagen wir mal ab dem Jahre 1949 – immer wieder erneut zu den Bundestagswahlen läuft, sich vorher von irgendwelchen Firmen genannt Parteien spalten und gegeneinander aufhetzen läßt, was an sich schon pervers ist, sich von Firmenmitarbeitern genannt Politiker für jeweils vier Jahre belügen, betrügen und beklauen läßt ohne das diese sich vor Strafverfolgung fürchten müssen und einfach so weitermachen, als wenn nichts gewesen sei, die Rechtmäßigkeit der Bundestagswahlen durch das Bundesverfassungsgericht infrage gestellt worden ist, sich dieses Theaterschauspiel in 68 Jahren nunmehr zum 17. Male wiederholen soll, wir alle hätten schon längst in paradiesischen Zuständen leben können und das Deutsche Volk immer noch glaubt durch Wahlen etwas bestimmen oder verändern zu können?

    Eingeschränktes Bewußtsein, voll eingeschränktes oder uneingeschränktes?https://aufgewachter.wordpress.com/2017/07/15/eingeschraenktes-bewusstsein-voll-eingeschraenktes-oder-uneingeschraenktes/

  30. Mit Nichtwählen können wir nichts verändern am System.
    Ich empfehle eine kleine Partei zu wählen, die voraussichtlich unter 5% bleibt.
    Wenn sehr viele diese kleinen Parteien wählen,
    können wir die Ergebnisse und die Macht der etablierten Parteien einschränken.
    Es bietet sich hier besonders die Deutsche Mitte an.
    Über http://www.wahl-o-mat.de findet man seine Partei.
    Das Zitat von Bertolt Brecht „Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren“.
    Kann man umwandeln in: „Wer wählt, kann verlieren. Wer nicht wählt, hat schon verloren“.

  31. An Holger,
    wie kann man nur eine solche Seite, atx-ne… , betreiben????
    Lange habe ich nicht mehr ein solche abscheuliche Seite im Netz gefunden.
    Ich frage mich dann, was ist das für ein Mensch, der sowas betreibt?
    Sale, Sale , ….das System kritisieren, aber genau nach der Methode des Systems ( alles ist käuflich ? ) arbeiten.
    Tut mir Leid, aber das ist mir vollkommen unverständlich !
    Eberhard Stopp Sachsen

  32. Lieber Heiko Schrang,
    leider muß ich Ihnen in Vielem Recht geben, finde es aber trotzdem nicht gut, daß Sie den Leuten raten, nicht zu Wahl zu gehen: schon um den Machthabern dieser Demokratur die Möglichkeit zu nehmen zu behaupten, eine Mehrheit des Volkes hinter sich zu haben (von der vermutlichen Wahlfälschung mal ganz abgesehen).
    Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst: Ich erinnere an die letzte Volkskammerwahl der DDR 1989: damals hätte auch niemand gedacht, daß dieses Regime kurze Zeit später auf dem Müllhaufen der Geschichte landen würde. Zugegeben: diesmal stehen globale Finanzoligarchie, rote Faschisten, grüne Deutschlandhasser und schwarze Moslems in seltsamem Bündnis gegen das deutsche und europäische Volk, gegen Kultur und Zivilisation. Der Ausgang dieses Krieges ist aber noch nicht ausgemacht, das lehrt uns die Geschichte.
    Danke für Ihr mutiges Auftreten und Aufklärung!
    NB: „macht Sinn“ ist kein Deutsch, sondern angloamerikanisches Kauderwelsch.

  33. Dem Inhalt des Videos stimme ich voll zu.
    Auch ich beteilige mich – außer an kommunalen Wahlen – nicht mehr an Landtags-, Bundstags- oder gar „Europa“-„Wahlen“.
    Zum gleichen Ergebnis wie Heiko Schrangs Schlussfolgerungen kommt man auch, wenn man den ganzen Hokuspokus aus einem anderen Blickwinkel betrachtet:
    „[…] Unsere Zukunft wird nicht an den Wahlurnen, sondern auf den Feldern und Wäldern, auf den Meeren und vor den Allerlei- Verkaufsständen entschieden.“ So die Tiroler Bergbauern und Autoren Sepp & Margit Brunner, Betreiber der Permakulturwerkstatt.
    Ihre Feststellung bestätigt die Geschichte. Alle Völker und Länder, die sich zu Großem und Bedeutendem entwickelt haben, gründeten ihre Größe und Bedeutung auf einer hochentwickelten Land- und Gartenwirtschaft. Ale großen Reiche, die untergegangenen sind, sind nicht nur – wie der britische Historiker Paul Kennedy lehrt – an íhren Schulden zugrunde gegangen, mit denen sie ihre Raub- und Eroberungskriege geführt haben. Es ist ebenfalls eine historische Tatsache, dass der Untergang der großen Reiche auch darauf zurück zu führen ist, dass diese Länder und Reiche – wie heute die BRD-Häuptlinge und -Indianer – mit keinem Funken Verstand daran gedacht haben, ihre ausgeplünderten und augelaugten Böden zu rekultivieren.

  34. Wer wählen geht, steht wahrscheinlich zu sehr unter Strom und hatte bisher keine Muße, sein Hirn einzuschalten.

    Das Gesetz der Dualität wird überall angewendet. Wo es ein Plus gibt, da gibt es auch ein Minus.

    Das Wahlsystem jedoch ist reinster Betrug. Ich kann meine Stimme ausschließlich als Plus abgeben.

    Wenn es jedoch keine Partei gibt, die ich wählen kann?

    Dann würde ich meine Stimme gerne als Minus abgeben. Wenn das Wahlsystem korrekt wäre, müssten sich Politiker / Parteien auch nach der Wahl daran erinnern, was die vor der Wahl gesagt haben – sonst Peng Stimme als Minus verpassen.

    Naja: Politik ist sowieso Nonsens. Die Entscheidungen werden hinter den Kulissen getroffen.

    Tipp an alle: Nicht mehr ständig unter Strom stehen, sondern mal in aller Ruhe über den ganzen Betrug nachdenken.

    http://www.atx-netzteile.de/unter-strom-stehen.html

  35. Hallo alle zu sammen, nicht wählen ist eine Möglichkeit. Aber darüber freuen sich die Etablierten, denn wenn wir alle (95%) nicht wählen gehen, wählen sich die Politiker (5%) selber und verkünden das Volk hätte sie zu 100% gewählt. So gehen deren Spielchen immer weiter! Alternativ wählen ist ein muss!!!
    Nur so können sie nicht behaupten 100% hätten sie gewählt! Diese DDR 2.0 kann nur so demokratisch bekämpft werden. Stellt Euch einmal vor, über 50% würden Alternativ wählen was dann?
    Tschüß
    Horst

  36. Wer wählen geht, der hat das System nicht verstanden!!!
    Das ist aber kein Vorwurf, weil dazu braucht es viel Zeit, Recherche und viele Gespräch mit Andersdenkenden. Der Fehler der “ Wähler “ ist, dass Sie immer noch glauben ( aber nicht wissen !!!) es ginge nach ganz bestimmten Regeln, Gesetzen (Nichtwähler stärken Anteil % der CDU), die Sie kennen!
    Es geht aber nach Regeln, die sie nicht kennen. Diese laufen im Hintergrund ab!
    Eine „Deutsche Mitte“ mit Hörstel sehe ich auch als Alternative an, aber in Sachsen wurde die DM ja schon vom Wahlzettel gestrichen!! Selbst wenn diese in den Bundestag einzieht, wird man sie dort neutralisieren, bestechen , …so weit es geht. Und wir haben nicht noch mal 4 Jahre Zeit, auf die nächste Wahl zu warten um eine Korrektur zu vollziehen. Die Kriegsgefahr ist real.
    Jeder Krieg hat immer einen Gewinner: Banken und einen Verlierer: Die Völker, weil es Regeln und Strukturen gibt, von denen das Volk / Wähler keine Ahnung hat. Banken finanzieren immer beide Seiten!!!
    Die BRD -Verwaltung ist eine Firma! D. ein besetztes Land, wo Shaef -Gesetze, HLKO ( Hager-Landkriegsordnung ) und der Wille der amerikanischen Netzwerker zählt, nicht der Bürgerwille. Und wo der „Staat “ ( die Firma) sich von privaten Banken Geld leiht ….was es ab dem Tag einer nicht gewünschten Regierung von einem Tag zum anderen nicht mehr gibt.
    Wer die Macht über das Geld, das Geld drucken hat, hat die absolute Macht. Der setzt Regierungen ein, kauft Parlamente und lässt über RA- Kanzleien Gesetze schreiben, die nicht mal Bundestagsabgeordnete verstehen.
    Ich erlebe es seit 2 Jahren im “ Kleinen“, als Stadtrat, partei- und fraktionslos.
    Eine Chance besteht nur darin , dass System grundlegend zu ändern, von der Straße aus und durch tägliches Handeln, siehe meinen ersten Kommentar.
    Wir müssen diesem System unsere Energie entziehen und die Handlanger, die “ Bediensteten “ auf unsere Seite bringen. Denn wenn keiner mehr die Befehle von Oben befolgt, bricht das System zusammen, siehe “ Wende “ in der DDR.
    Eberhard Stopp Sachsen

  37. Damit wir mehr Zeit gewinnen und die etablierten Verbrecherparteien nicht so weitermachen können wie sie es immer getan haben schlage ich auch vor -GEHT WÄHLEN-Ich wähle die AFD weil ich dessen Programm sehr gut finde. Wenn niemand wählen geht, gewinnen immer die Altparteien und wir brauchen unbedingt eine Veränderung in diesem Land. Die Idee mit GG und Abs. 1-4 finde ich sehr gut. Wir brauchen dann aber Millionen von Bürger die dort mitmachen. Eine Website z.B. DeutscheBuerger.de und dann gemeinsam über verschiedene Punkte abstimmen und die Regierung abwählen bzw. absetzen. Wir brauchen dann auch eine neue Regierung, denn ohne Recht und Gesetz wird dieses Land im Chaos versinken. Also bevor wir solche großen gravierenden Sachen einleiten, sollten wir vielleicht trotzdem AFD oder DM wählen, damit zumindest schonmal die Machenschaften der ALTEN gestört werden.

  38. Die Nichtwähler sollten ausnahmsweise die „Deutsche Mitte“ wählen.
    Zumindest mit der Zweitstimme.
    Diese neue Partei kritisiert insbesondere den jahrzehntelangen Betrug
    der Bürger durch das Finanzsystem. Sowie korrupte Machenschaften
    auf anderen Gebieten, wie Gesundheit, Energie, etc.
    Schaut euch mal den Kanal von Christoph Hörstel auf Youtube an.

  39. @ Eberhard Stopp

    Erkennungszeiuchen: weißes Band am Handgelenk

    Dazu gibt es eine lustige Geschichte aus dem römischen Reich. Hatte angeblich ein Senator für alle Sklaven verlangt, um sie auf den Straßen besser erkennen zu können. Ein anderer Senator soll darauf geantwortet haben:

    „Auf gar keinen Fall! Am Ende erkennen die noch, wie viele sie eigentlich sind!“

  40. Auf jeden Fall wählen, aber die heute noch krassen Aussenseiter. Die großen Parteien sitzen nämlich in UNSEREM Suppentopf und wollen um jeden Preis dort bleiben. Liebe Leute es ist unsere Suppe, sie gehört uns und nicht diesen Gipsfiguren.

  41. Herr Schrang, worüber reden Sie ?

    Sind ihnen die gesetzlichen Grundlagen nicht bekannt ?

    Wahlen in der BRD
    Der größte Betrug aller Zeiten ?

    Hier wird den ganzen Tag rauf und runter über Wahlen geredet.
    Habt ihr mal darüber nachgedacht, ob ihr überhaupt wahlberechtigt seid ?

    Bundeswahlgesetz
    § 12 Wahlrecht
    (1) Wahlberechtigt sind alle Deutschen im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes……..

    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
    Art 116
    (1) Deutscher im Sinne dieses Grundgesetzes ist vorbehaltlich anderweitiger gesetzlicher Regelung, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt…….

    Seid ihr de jure Deutsche ?
    Woran macht ihr das fest ?

    siehe
    Entgegen verbreiteter Meinung ist der Staatsangehörigkeitsvermerk deutsch in einem deutschen Personalausweis oder Reisepass kein sicherer Nachweis der deutschen Staatsangehörigkeit,[4][5] sondern legt die juristische Vermutung (vgl. Indiz) nahe, dass der Ausweisinhaber deutscher Staatsangehöriger ist. Solche Ausweispapiere können daher lediglich zur widerlegbaren Glaubhaftmachung des Besitzes der deutschen Staatsangehörigkeit dienen. Unter Glaubhaftmachung wird ein herabgesetztes Beweismaß verstanden, für das die Darlegung einer überwiegenden Wahrscheinlichkeit ausreicht, ohne dass ein formaler Beweis erbracht werden muss.
    https://de.wikipedia.org/w…/Staatsangeh%C3%B6rigkeitsausweis

  42. Der Aufruf, doch besser nicht zu wählen, ist ein Vorgriff auf unsere Zukunft. In einem New-World-Order-Weltsozialismus sind Wahlen nicht mehr vorgesehen und auch nicht mehr erforderlich. Die Bevölkerung ist durch Ethnoforming und Genderismus schon so weit verblödet, dass sie als unzurechnungsfähig zu betrachten ist und von eine kleinen Elite (Juden?) bevormudet werden muss, die vorgeben zu wissen, was das Beste für alle und sie selbst ist. Und wenn diesem neuen System ein „Leader“ (oder eine künstliche Intelligenz?) voransteht, wie er im 24. Protokoll beschrieben ist, dann könnte unsere Zukunft doch rosiger aussehen als jetzt unter einer total verkommenen Regierungsform, die den Namen „Demokratie“ schon lange nicht mehr rechtfertigt. –
    „Der neue Herrscher darf sich von keiner Leidenschaft, insbesondere nicht von der Sinnlichkeit beherrschen lassen. Tierische Triebe, die seine geistigen Fähigkeiten schwächen könnten, darf er niemals aufkommen lassen. Sinnlichkeit zerstört mehr als jede andere Leidenschaft die Fähigkeit des Geistes und die Klarheit des Blickes. Sie lenkt das Denken auf die schlechteste und am meisten tierische Seite der menschlichen Natur ab. Der Weltherrscher aus dem heiligen Samen Davids, die Säule der Menschheit, muss alle seine persönlichen Neigungen dem Wohle seines Volkes opfern.
    Die Pläne des Königs für die Gegenwart, noch mehr aber die für die Zukunft, werden selbst seinen nächsten Ratgebern unbekannt sein. Nur der König allein und drei Eingeweihte werden die künftigen Absichten kennen.
    Selbstverständlich muss die geistige Höhe des Königs der Bedeutung der ihm anvertrauten Pläne entsprechen. Daher wird der König den Thron erst besteigen, wenn unsere Weisen seine Fähigkeiten festgestellt haben.“

  43. WIEDERHOLUNG MIT KORREKTURE: ( bitte erste Version und diesen ersten Satz löschen)

    Moin Heiko,
    diesmal bin ich mit dir nicht einverstanden wie Du sicherlich von meinen Newsletters „Eine andere Art von Krebs“ am 23. August https://karma-singh.tjs.is/de/banker-regierung-enden und „Was, Wie, Wo?“ am 31. https://karma-singh.tjs.is/de/deine-wahl/ entnommen hast.

    Der „Trump Effekt“ ist keine Lösung an sich hat aber definitiv einen Schraubenschlüssel in die Werke geworfen. In dem gegenwärtigen Umstände ist dies das Beste, daß wir hoffen können. Dies hat aber enorme Vorteile: Hilary Clinton’s Auftrag war u.a. einen Krieg mit Rußland in März 2017 auszulösen. Wahrscheinlich haben alle schon bemerkt, daß dieser, trotz Merkel / Obama Versuche nicht stattgefunden hat. In Oktober falls Ferkel noch am Steuer ist, ist noch einen Versuch geplant.
    Weiter, es sollte im Monat gerade beendet, der US$ platzen. Trump hat mächtig dagegen bewirkt.
    Laut Merkel Plan soll 2018 uns Geld entzogen werden und die Bankiers Steuer berechnen und von deinem Konto abbuchen ohne Widerspruchrechte. Usw.

    Nicht zu wählen praktisch garantiert, daß die Bankier Plane durchgesetzt werden. Hierfür brauchen wir unbedingt unseren eigenen Schraubenschlüssel in der Werke.
    Wie die Amerikaner haben wir am 24. die Gelegenheit dies zu tun in dem wir ein „Außenseiter“ ins Kanzleramt setzen. Soweit ich sehen kann, ist der einzige solche Kandidat Gregor Gysi. Wenn ich sage, daß dies nicht die ideale Regierung für Deutschland wäre, werden viele mit mir einverstanden sein. Solche eine ideale Regierung ist aber nicht in der Liste der möglichen Auswahl. Eine Gysi, Wagenknecht usw. Regierung würde mit absoluter Sicherheit unser Schraubenschlüssel in der Werke sein! Mehr können wir uns in diesem Augenblick nicht hoffen aber weniger können wir kaum verkraften.

    Ich möchte daher deinen Aufruf etwas modifizieren auf
    „Nichtwählen macht Sinn; es sei dann Du die Linke wählst“.

    Sei gesegnet

    Karma Singh

  44. Lieber Heiko,

    zum einen mags du recht mit deiner Äußerung haben. Zum Anderen denke ich jedoch, dass es in dieser Wahl ein Versuch wert ist, eine kleine Partei zu unterstützen, welche garantiert systemverändernd und wohlwollend den Menschen gegenüber agiert und handelt.

    Ich wähle daher die Deutsche Mitte und gebe meine Stimme diesmal bewusst dort ab. Alle anderen Parteien erscheinen mir zu systemkonform.

    LG

  45. Ja, da ist man hin- und hergerissen….
    Vielleicht „systemkonform“ eine „Alternative“ wählen, als letzte Hoffnung, dass die anderen zu siegesbewusst sind und es einen „Brexit“ oder „Trump“ Effekt in Deutschland gibt? Ein Wunder?
    Wenn nicht, dann beim nächsten Mal einer großen Nichtwählermehrheit zur Legitimation zum verfassungsgemäßen aktiven Widerstand verhelfen.
    Meine Stimme ist „abgegeben“, hoffentlich wachen noch viele Nichtwähler auf und erkennen die letzte Chance!

  46. Wahl 2017 … und so gedenken bald auch viele sog. „Aufgewachte“ und zugleich vom Aberglauben an eine Alternative für Deutschland befallenen Geister wieder brav an die Urnen zu tabern, um ihre Stimmen darin zu beerdigen – anstatt ihre Stimmen zu erheben, bspw. so: https://tinyurl.com/ybwlr6uw

    Auum, Ooom (Amen), denn … ausnahmslos allen zur Wahl der Qual stehenden Parteien und Personen ist eines gemeinsam – sie müssen, um zu den Wahlen der Qualen zugelassen zu sein, die Regeln des Systems (die sog. „freiheitliche demokratische Grundordnung“, welche in Wahrheit aus einer Minderheitsdiktatur besteht, die das postulierte Leitbild der „freiheitlichen demokratischen Grundordnung“ rund um die Uhr übelst vergewaltigt und traktiert) akzeptiert haben – ganz gleich, ob sie rechts, mitte, links, oben unten, schwarz, weiß, bunt oder unsichtbar sind.

    Wer in einer Minorikratur [ https://tinyurl.com/yc7vy8pb ] schläft, wird trotz Scheinopposition [ https://tinyurl.com/ybs2dxfq ] in einer Diktatur [ https://tinyurl.com/yc85femj ] erwachen [ https://tinyurl.com/ycv3scnz ].

    Spielend lernen – Die Welt ist ein Geschäft
    https://youtube.com/watch?v=ZkxACT5Ad6o

  47. Ich bin auch dafür nicht zur Wahl zu gehen, aber das Problem scheint mir so, selbst wenn der ganze Suoverän + den gekauften in Berlin nicht zur Wahl gehen würden und nur M*Örkel zur Wahlurne gehen würde hätte diese alternativlose, ferngesteuerte Rautentante mit 100 % den Wahlsieg eingefahren. Vielleicht sehe ich das auch falsch. Bitte um Aufklärung. Danke

  48. Auch wenn ich Ihnen grundsätzlich zustimme, Heiko, was würde sich denn verändern, wenn sämtliche Wahlberechtigten, ausnahmslos, nicht zur Wahl gingen? Nicht das Geringste!
    Denn wer vorher Wahlmanipulation betreibt, betreibt sie auch in einem solchen fiktiven Fall.
    Wir bekämen eine Wahlbeteiligungsanalyse und eine entsprechende Stimmenverteilungsanalyse – wie gehabt.

    Ich habe mich zwanzig Jahre lang an keiner Wahl beteiligt, ob auf Bundes-
    Landes- oder Kommunalebene, und ich war gewiß nicht der einzige.
    Dennoch bekamen wir Wahlbeteiligungzahlen geliefert, bei denen einem die Schnürsenkel gelb wurden.

    Dieses Mal gehe ich wählen und ich wähle die AfD.
    Ob diese Partei etwas Gravierendes verändert, verändern kann oder verändern will, erfahren wir im Verlauf der nächsten vier Jahre.
    Sollte sich die AfD – wie andere Parteien vor ihr – ebenfalls „umarmen“ lassen, kehre ich zu meinem zwanzigjährigen Nichtwählen zurück.

    Übrigens stammt das von Ihnen erwähnte Zitat nicht von Tucholsky – so wurde es mir von der Tucholsky-Gesellschaft vor zwei Jahren auf meine Anfrage übermittelt.
    Es ist in der Tat nicht klar, wer diesen Satz geäußert hat. Manche sagen, es sei Rosa Luxemburg gewesen, doch auch das ist nicht nachweisbar.

  49. Wahl ???
    Welche Wahl ???
    Wann soll die sein ??? – Egal…..da kann ich dann sowieso grad nicht…!!!!!

  50. Schade, dass nicht alle Systemverweigerer die DM wählen, dann hätten wir endlich mal eine richtige Opposition im Bundestag. So bleibt alles beim Alten. Durch nichtwählen stärken wir die etablierten Parteien, denen ist es recht, wenn
    kritische Menschen gar nicht wählen gehen.
    Nur meckern und sich verweigern bringt uns nicht weiter. Aktiv mitgestalten ist gefragt, wie wollt ihr sonst etwas verändern?

  51. PS: Ergänzung zum Kommentar von eben – lest vor allem den entscheidenden Passus im
    Paragraph 129, Absatz (3) Punkt 1. des Strafgesetzbuches.
    (in der aktuellen Fassung des Gesetzes vom 17. August 2017).

  52. Dieses SYSTEM NICHT durch eine Stimme zu ERMÄCHTIGEN bzw. zu legitimieren, ist in jedem Fall KEINE falsche Entscheidung. Soviel steht fest. Das ist natürlich den Parteien ein Dorn im Auge, weil jede „Wählerstimme“ ja bares Geld in deren Parteikassen spült.

    Die Empfehlung von manchen Leuten, (auch zum Teil in der „Wahrheitsbewegung“), in jedem Fall „wählen zu gehen“ halte ich außerdem für sehr bedenklich! Warum?

    Lest bitte mal den Paragraph 129, Absatz 1 und 2 (Punkt 1.) des Strafgesetzbuches:

    http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/StGB.pdf

    DÄMMERT EUCH WAS ?! Also ich kann das definitv NICHT MIT MEINEM GEWISSEN VEREINBAREN, „wählen“ zu gehen!
    Mal ganz unabhängig davon – haben die Wahlen, die seit Jahrzehnten hier regelmäßig abgehalten wurden, WIRKLICH etwas NACHHALTIG POSTIVES für UNSER DEUTSCHES VOLK bewirkt ??!
    Haben wir z.B. einen Friedensvertrag mit den Siegermächten bekommen?
    Ich habe eher den Eindruck, ALLES wird JEDES JAHR SCHLIMMER und FEINDLICHER gegen die Menschen.
    Und könnte das nicht so GEWOLLT sein ?!
    Diese Frage sollten sich auch mal einige MILLIONEN Deutsche stellen …. !

  53. Genau, kann mich dem vorherigen Schreiber nur anschließen.
    Wir sind das Volk. Wer wählen geht, egal wen, unterstützt weiterhin das System und die Versklavung der Menschen.
    Deshalb verfassunggebende Versammlung in Deutschland.

  54. Kurt Tucholsky hat weder den vom Volk gewählten Ronald Reagan noch Donald J.Trump, der im ständigen Kampf mit der Hochfinanz leider nur sehr beschnitten re- und agieren kann, erleben können, um eines Besseren belehrt zu werden. Offensichtlich sind auch Staatsmänner wie Victor Orban oder Wladimir W.Putin keine Marionetten der Schattenregierung.
    Inwieweit der Tiefe Staat sich letzlich durchsetzen wird, und ob zu den etablierten Parteien die momentan einzige tatsächliche Alternative für Deutschland, die in der Lage sein kann genügend Stimmen gegen das Establishment sammeln zu können, die tatsächlich richtige Wahl ist, wird sich natürlich erst noch zeigen müssen,
    aber der Ratschlag des Nichtwählens ist definitiv Wasser auf die Mühlen der Hochverräter zu gießen! Sollte das aufgeklärte Volk dem Folge leisten, werden die Wähler der GroKo oder ähnlicher BRD-Gegner definitiv in der Überzahl, denn dieser Bevölkerungsschicht wird von niemandem geraten ihr Mitspracherecht in die Tonne zu treten, – im Gegenteil.
    Menschen wie zB.ich sind seit Wochen hochbemüht über selbst zusammengestellte Informationsschriften ihre Mitbürger über die seit ca.100 Jahren immer weiter entwickelten tatsächlichen Hintergründe der Pan-Europa-Idee über die Agenda 21 bis hin zur Agenda 2030 auf der einen,
    aber auf der anderen Seite auch über die positive grundsätzlich festgesetzten Einstellung dieser mutigen AfD zu Mitbestimmungsrechten aller Parteimitglieder sowie der deutschen Volksabstimmung zu informieren,
    was definitiv einen echten demokratischen Schritt bedeuten würde, bevor wir Deutschen immer weiter unserer Rechte beraubt werden;
    und da kommen uns Leute aus angeblich alternativen Richtungen in selber Manier wie die altbekannten Lügenmedien in die Quere, indem sie uns tatsächlich überreden wollen unsere Stimmen statt gegen die Missstände und für eine große Alternativ-Sammelpartei zu erheben einfach wegzuschmeißen!
    Das sollte uns doch zu denken geben…
    Also ich selber habe bereits ganz klar die AfD gewählt, und würde es in dieser prikären Situation, in der wir uns alle in unserem gerade ausblutenden Europa befinden, immer wieder tun, bevor plötzlich gar nichts mehr geht!
    Meine Frau, die in dem damals kommunistischen Tschechien aufgewachsen ist, sowie meine 4j.Tochter sind mir diesen womöglich letzten Versuch auf jeden Fall wert!

  55. Lieber Herr Schang,

    mit dieser Frage habe ich mich auch sehr lange beschäftigt. Ich war auch der Meinung, dass man nicht wählen gehen sollte und das Verbrechen an unserem Volk boykottieren sollte.
    Doch dann habe ich mich mit unserem Wahlrecht beschäftigt und es ist so, dass selbst wenn nur 1% der Bevölkerung wählen geht, gilt diese Wahl und wenn davon 60% an die CDU geht, dann sieht sie sich trotzdem als großen Gewinner und so wird es bleiben. Sie werden es nicht als Klatsche sehen. Denn die Merkelfans und Schulzfans wählen auf jeden Fall! Sie bestimmen dann das Wahlergebnis, nicht die NICHT-Wähler und es wird dann auch keine Ohrfeige.
    Daher sollte richtig alternativ gewählt werden UND am Wahltag sollten so viele Bürger wie möglich an der Stimmauszählung dabei sein und diese beobachten, damit es nicht zum vermuteten Wahlbetrug kommen kann (siehe http://www.einprozent.de).
    Ob hunderte intelligente Leute sagen, die Wahlen sind sinnlos oder sind gesetzeswidrig bringt uns in der aktuellen Situation gar nichts, denn es läuft trotzdem so weiter.
    Doch wenn eine Merkel wiedergewählt wird und anschließend die Migrantenwelle uns wieder überrollt, Terror mehr wird in unserem Land, Rentner, Kinder und viele Menschen immer ärmer werden – dürfen sich Nichtwähler ebenfalls nicht aufregen, denn wenn müssen wir uns zusammentun und eine richtige Alternative wählen inclusive Wahlbeobachtung. Und dann schaut euch die Gesichter an, wenn das Ergebnis ein ganz anderes wird oder das Wahlergebnis angefochten wird, weil zu viele Betrug beobachtet haben.

    Ich lese viele Ihrer Newsletter und stimme Ihnen in vielen Dingen überein, aber hier empfinde ich konstruktiv eine andere Meinung.

  56. Ich darf dieses Jahr zum ersten Mal wählen und bin ziemlich unentschlossen. Zum einen will ich das System (wie oben beschrieben) nicht unterstützen, aber trotzdem bin ich für Demokratie und wenn ich nicht wählen gehen, dann lehne ich ja Demokratie ab oder?

  57. Ich weiß nicht, ob es stimmt, doch habe ich gehört, daß die AfD von der SPD gesponsort wird (u.A. auch beim „Wahlkampf) – was ja auch Sinn ergibt, beim Teile-und Herrsche-Prinzip. Denn egal, was jemand wählt, die Stimme, die eingebracht wurde, besiegelt den Vertrag – nämlich den, daß man der Geschäftsleitung (CDU,SPD,Grüne,FDP,etc.) die Entlastung erteilt. Das werde ich keinesfalls tun, auch wenn die AfD, vielleicht auch die LINKE keine schlechten Ansätze oder Argumente zeigen. Aber Ansätze und Argumente, besser zu sagen VERSPRECHUNGEN, bringen die anderen auch – und was haben sie bis jetzt davon gehalten? Nada!
    Aber man sollte sich Briefwahlunterlagen bestellen. Darin wird festgestellt, daß der Besteller „Natürliche Person“ ist. Bei der Wahl, an der Urne, muß man diesen Schein (wenn man/weib hin geht) ihn wieder abgeben und weiterhin als „Juristische Person“ über die Meere fahren, gemäß Art.27 GG: “ [Handelsflotte] Alle deutschen Kauffahrteischiffe bilden eine einheitliche Handelsflotte.“ (Mal abgesehen davon, daß das GG durch Entfernung des Geltungsbereiches 1990 abgeschafft worden ist: Art.23 – ein Gesetz ohne Geltungsbereich ist nichtig, da ein /e jede/r erkennen können muß, wo denn dieses Gesetz gültig ist)
    Damit dürfte jedem Deutschen klar werden, daß er als ein „Kauffahrteischiff“ (engl. Vessel) geführt wird und nicht als Mensch. Und also auch keine Menschenrechte und auch kein BGB in Anspruch nehmen kann – er/sie ist eine SACHE! Und können Sachen wählen? Wohl kaum.
    Also sollte man das Schreiben, in welchem man als „Natürliche Person“ bezeichnet wird, behalten und nicht zur Wahl gehen, damit man es behalten kann und nicht abgernommen bekommt, bzw. es nicht „freiwillig“ bei der Wahl abgibt/abgeben muß – und im Übrigen damit auch noch einen Vertrag mit der Mischpoke eingeht.
    Als Natürliche Person, bestätigt durch den Briefwahlschein, so man ihn nicht abgibt, hat man dann die Rechte der Natürlichen Person und die sind mehr und größer, denn als ein Ding/Gegenstand/Juristische Person/Kauffahrteischiff! Also überlegt Euch das mit den Wahlen, liebe Mitmenschen!

  58. Hi Leute,
    Habe den Beitrag Vorsicht Wahlen angeschaut. Ich vertrete die Meinung, dass man auf alle Fälle wählen gehen sollte. Zumindest sollten wir der neuen Partei erst einmal eine Chance geben. Aus diesem Grunde finde ich, ist erst mal jede Stimme wichtig. Oder wollt Ihr weiterhin Rundfunkgebühren(GEZ)bezahlen, die überwiegend zur Bereicherung von ehemaligen Rundfunkmitarbeitern und den öffentlich-rechtlichen Rundfunk-Leitern dienen?

  59. Friedrich Schiller sagte einst:
    Man soll die Stimmen wägen und nicht zählen!

    Ob man Wählen geht oder nicht, wird auch in Zukunft nichts an der derzeitigen Situation ändern! Das System wird trotzdem weiter bestehen bleiben, selbst bei einer Wahlbeteiligung von 1%! Eine Alternative zu wählen, wäre genauso ein Zuspruch für das demokratische System! Denn eine Partei, ist immer ein Teil eines großen Ganzen, und das ist schlußendlich immer das amtierende System! Selbst die AfD könnte, wenn sie regieren würde, maximal an den Stellschrauben des Systems drehen, aber das große Ganze bleibt bestehen!
    Das System hat keine Fehler, es ist der Fehler!
    Um aber dem System, einen einfachen Schlag zu versetzen, sollte man die Mehrheit wählen! So kann die Schlange nicht die alte Haut abstreifen! Also besser Merkel wählen, denn Unkraut bekämpft man an der Wurzel!

  60. Hallo, liebe „Deutsche Mitte – Freunde“, bitte nicht kneifen. Geht zur Wahl und gebt der DM Eure 2. Stimme. Die DM will das System verändern, und eine Veränderung kann nur vom Volk ausgehen. Das haben uns die Menschen der ehemaligen DDR gezeigt. Wenn Hörstel auch nur mit 6% ins Parlament kommt, hat er mehr Einsicht in die Machenschaften der gewählten sog. „Volksparteien“ und kann entsprechend handeln. Es wird auch finanzielle Unterstützung geben, die er so dringend braucht. Helfen wir doch alle mit, dass eine Partei mit Ethik ans Regieren kommt. Das wird uns allen gut tun.
    Übrigens die 1. Stimme für die Direktkandidaten braucht Ihr nicht vergeben. Der Stimmzettel ist auch mit nur einem Kreuzchen gültig.
    Nicht den Mut verlieren!!! Auf eine postitive Zukunft!!

  61. Bei der Bundestagswahl und bei allen anderen folgenden Wahlen werde ich meinen Stimmzettel ungültig machen.
    Wenn ich nicht den Weg zum Wahllokal gehe, dann könnte jemand behaupten, ich sei mit allem zufrieden oder einfach nur zu faul.
    Ich habe bisher noch keine Wahl versäumt und immer eine Partei gewählt. Das ist jetzt vorbei !!!

    Für mich als Siebenten- Tags- Adventist sind die USA das „Tier aus der Erde“ (Offb. 13) und die Katholische Kirche das „Tier aus dem Meer (ebenda). Die beiden arbeiten zusammen. Das steht alles in dem Buch >Vom Schatten zum Licht< von Ellen G. White.

    Grüße vom Vogelsberg,
    Andreas Geisel

  62. Lieber Heiko, was würdest du dazu sagen: wählen ja, aber „ungültig“? Keine wählbare Partei vorhanden!

  63. Sehr geehrter Herr Stopp,
    die von Ihnen empfohlenen Maßnahmen befolge ich seit 1986.
    Schon damals begann ich an diesem System zu zweifel. Ich soll bezahlen und die anderen
    machen eine Party, und zuschauen darf man auch nicht.
    Den PA habe ich schon seit längerem abgegeben, da es sich um ein Falschdokument handelt.
    Siehe Bundesausweisgesetz.
    Die BRiD ist nichts weiter als ein Ausplünderungsbetrieb !
    Wenn keiner mehr etwas bezahlt, dann ist die BRiD in wenigen Tagen Geschichte !
    Der Haken ist nur, so leicht werden die Verräter den Saal nicht räumen.
    Die haben die Waffen.

  64. Wir teilen die Meinung und halten uns daran, gehe nicht zur Wahl. Dann kam die Deutsche Mitte.
    Prima Programm. Aber die Frage? Wieviel Prozent wollen sie erreichen? Aber um mit Andreas Popp zu sprechen, mit Wahlen ändern wir nichts. Eigentlich schade um die Aktivitäten von Hörstel. Und nun hat man sie auch noch in Sachsen ausgetrickst oder wie soll man das nennen???
    Damit ist endgültig klar, wir gehen nicht zur Wahl.

  65. Ich habe es mir zu Angewohnheit gemacht, nicht wählen zu gehen und die Wahlaufforderungen begründet an das System zurück zu weisen. Außerdem lege ich immer gegen das Wahlergebnis Widerspruch ein und begründe dies umfangreich.

    Mir ist klar, dass die kritische Masse im Volk noch nicht vorhanden ist, um das System jetzt sofort zu stürzen, doch ich bin gläubiger Christ und weiß aufgrund umfangreicher astronomischer Kenntnisse, dass die große Tribulation wie in der Bibel beschrieben in diesem Jahr beginnt. Spätestens 2025 wird das satanische westliche Imperium gefallen sein!

    Ich gehe deshalb davon aus, dass bereits in naher Zukunft unglaubliche Ereignisse das politische System der BRD und aller anderen westlichen Satelliten des Imperiums zusammenbrechen lassen werden. Was auf die Agenten des Systems zukommt ist einfach zu groß, um ausgesessen werden zu können. Ich freue mich auf das Ende dieser korrupten Zivilisaton und auf ein paar spannende Jahre in echter Freiheit danach! Deshalb: Kopf hoch, das satanische System ist ist allergrößter Bedrängnis und wird in absehbarer Zeit untergehen!

  66. Ich möchte an dieser Stelle auf Alexander Wagandt, den ich sehr schätze, verweisen, der in der letzten „Tagesenergie 107″(auf youtube anzusehen) noch einmal verlauten ließ, dass man, wenn man zur Wahl geht, seine STIMME abgibt… Man gibt seine Stimme ab und begräbt sie in einer Urne! Und man gibt diesem System die Legitimation für seine Schandtaten, egal welche Partei man wählt.

  67. Ich halte diese „Wahl“ für eine Wahl zwischen „Pest und Cholera“ und werde auch nicht gehen? Denn wenn man seine Stimme der Deutschen Mitte geben will, ist sie wahrscheinlich wegen der statt findenden Wahlfälschung eh verloren? Ihr seht doch was läuft? Bsp. Sachsen. Mir tut nur Herr Hörstel mit seiner Mannschaft leid“!!!
    Gegen „Banditen und Lügnern“ muss man mit Waffengewalt vor gehen? Denn wir sind doch eine „amerikanische Kolonie“, und wie es da zu geht, hat man uns doch schon in der Jugend und auch heute wieder gezeigt!!! Da haben wir doch die „Wild-Westfilme gesehen, Oder???

  68. Das ist echt ein sehr kontroverses Thema.
    Einerseits gebe ich Dir recht, andererseits haben wir die letzten Jahre Wahlbeteiligungen von teilweise gerade mal 50% was aber nix daran geändert hat das diese Mischpoke irgendwie an Macht eingebüßt hätte.
    Anderseits sage ich mir, wenn ich eine Partei wähle die dieses System ablehnt dann unterstütze ich dieses System nicht bzw. bringe damit ebenfalls zum Ausdruck das ich es ablehne.

  69. Sinn kann man nicht machen, das ist eine Spinnerei der Englischsprecher, also ein versteckter Anglizismus (kommt von „make sense“).
    Daß Wählen keinen Sinn ergibt, das ist klar, sollte aufgeklärten Menschen bekannt sein. Leider sind wir in der Minderzahl, die Mehrzahl glaubt noch daran… :-/

  70. Die Deutsche Mitte ist so eine Alternative, die wird tunlichst vermieden zu erwähnen.
    Sie findet nur im Internet statt und hat eigentlich in jedem Programmpunkt meine Zustimmung.
    In 10 Bundesländern hat sie es auf die Wahlliste geschafft, nur in Sachsen haben sie einen Dreh gefunden um dem aus dem Weg zu gehen.

  71. Erhoehung der Mehrwertsteur von 16% auf 19%.

    Als ich damals meine Bekannten fragte als ich vom Ausland heimkehrte, um wieviel ist nun die Mehrwertsteuer gestiegen?

    ALLE antworteten unabhaengig voneinander „um 3%“!

    Und meine Freunde sind nicht dumm, jedoch keiner war sich eigentlich bewusst, dass die 3%-Punkte wirklich 18.75% repraesentierten; einfach mathematisch. Auch sprachen alle Nachrichtensprecher damals von tatsaechlich 3%. Entweder wollten diese nicht die Wahrheit sagen, waren mathematisch zu unterbelichtet, oder MUSSTEN LUEGEN? Wer weiss?

    Denn eine Steuererhoehung von 18.75% haette doch Grund genug sein muessen, um sich zu empoeren.

    Aber so streitet der DEUTSCHE MICHEL, mit seiner zu langen Zipfelmuetze, stolz vo sich hin… Rein symbolisch VERDECKT diese Muetze die AUGEN und die OHREN.

    Wer SEHEN will, muss die Muetze anheben, wer HOEREN will, muss seine OHREN frei machen…

    Bravo, Heiko Schrang!

  72. Da ich meine Stimme behalten möchte, werde ich sie nicht abgeben. Zudem sind die grauen Kisten undurchsichtig. Transparentes Acrylglas wäre ein gutes Signal, damit der erste Wähler sieht, dass die Wahlurne noch leer ist. So aber besteht der Verdacht, dass in ihr – sorgfältig versiegelt – systemkonforme Stimmen bereits begraben sind. Abends beim Auszählen fällt dann einfach die exakt gleiche Zahl an NPD-Stimmen und AfD-Stimmen unter den Tisch.

    Eins steht fest: Solche Menschen schaufeln sich ihr eigenes Grab. Gewählte Parteimitglieder sind völlig untauglich für staatstragende Entscheidungen. In anderen Worten: Die Tage von Demokratie, Wahlen, Parteien und Lobbyisten sind gezählt, weil das System der Ausbeutung durch Überschuldung kollabiert.

    Mehr als 300.000 Menschen ohne Wohnsitz und Millionen alimentierte Einwander sind Indiz für eine fehlgesteuerte Gesellschaft. Wir brauchen weder Staatsgläubigkeit noch eine Umverteilung.

    Es ist zeitgemäß, wenn Staaten sich aus dem sozialen Netz zurückziehen und diese Aufgaben den Sklavenhaltern überlassen: Unternehmer mit Angestellten, Behörden mit Beamten und so weiter und so fort. Die Funktionalität von Versicherungen wäre darin enthalten und die nächst höhere Ebene hätte die Qualität eines Rückversicherers.

    Diese Verantwortung können nur Monarchen oder Diktatoren tragen.
    http://www.dzig.de/Pro-und-Kontra-Bedingungsloses-Grundeinkommen

  73. Und vergessen wir nicht das Urteil des BVG , dass die Wahlgesetze grundgesetzwiedrig sind ! Wie übrigens das BVG auch !
    Ich habe als Stadtrat in meiner Stadt den “ Aufstand “ geprobt- die meisten Stadträte haben laut geschrieen und den Saal verlassen, als ich Ihnen die Wahrheiten vorlass:
    http://www.fair-makler.com/Aktuelles/216
    Getroffene Hunde bellen, schwer getroffen sehr laut und ergreifen die Flucht!
    Eberhard Stopp

  74. Warum auch wählen gehn? Außerdem haben wir immer noch kein gültiges Wahlgesetz, obwohl Das Bundesverfassungsgericht dies bezüglich eine Reform dieses Gesetzes angeordnet hat.Das Wahlrecht sollte ursprünglich noch vor der Bundestagswahl 2017 reformiert werden.Der Plan, das Wahlrecht vor der Bundestagswahl am 24. September zu reformieren, ist gescheitert. Das verlautet sowohl aus den Koalitions- als auch aus den Oppositionsfraktionen.
    Ich sehe keine Chance auf eine Änderung des Wahlgesetzes in dieser Wahlperiode mehr“, sagte die Parlamentarische Geschäftsführerin der grünen Bundestagsfraktion, Britta Haßelmann, am Donnerstag Quelle:http://www.berliner-zeitung.de/26205662 ©2017
    Wahlen also ungültig?

  75. Na ja, ist schon richtig in der BRD-GmbH, nur die AfD wähle ich trotzdem, denn in ihrem Wahlprogramm gefallen mir die Punkte für die sie einstehen.
    Ich fühle mich dadurch nicht als Wahlschaf.
    Was man aber wohl erwarten kann ist, oh Wunder, wahrscheinlich wie in Österreich, einen rapiden Anstieg von Briefwählern, ist es doch so viel einfacher die Wahlen zu manipulieren und die OSZE/OSCE wird ihre Infrastruktur dafür zur Verfügung stellen.

    Ich bin gespannt wie das Ergebnis wird.

    Außerdem viel wichtiger wäre, da es das Recht eines jeden Bürgers ist, die Stimmenauszählung zu beobachten und zu dokumentieren. Dieses werde ich dieses Jahr auch mal machen und bin gespannt wie darauf reagiert wird 😉
    Und ich werde ganz genau hinsehen :-))

  76. Herr Schrang, Sie haben recht!
    Widerstand nach GG Artikel 20 Abs. 4
    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    Ob Sie wählen gehen oder nicht, es wird sich nichts ändern.
    Die Diskussion, ob wählen von kleinen, den nicht etablierten Parteien bzw. AfD oder Deutsche Mitte besser als nicht wählen ist- sinnlos. Beides wird keine Änderung oder gar den wirklichen Sturz dieses menschenverachtenden Systems zu Folge haben.
    Das System kann man nur auf wirtschaftlichen und praktisch-juristischem Wege zum Sturz bringen, bzw. wieder zum Nutzen der Menschen überführen!!

    1. Keinen Cent mehr an GEZ (wie habe ich schon beschrieben, Widerspruch und Klagen sind meist sinnlos …, es ist ein Angebot einer Firma, bedingte Akzeptanz, da kommt es eben auf die Bedingungen an …)
    2. Keine Nachrichten von ARD / ZDF mehr ansehen, wenn doch dann im festen Wissen, dass 99 % gelogen ist, maximal die Bundesligaergebnisse stimmen;
    3. Den Nachweis der deutschen Staatsangehörigkeit erbringen, nach GG Artikel 116 Abs. 1 und in der Beantragung auf Abstammung nach RuStag von 1913 beantragen; „ Gelber Schein „ und dann die Folgemaßnahmen, wie Lebenderklärung, Reklamation zum Personalausweis, nicht Benutzung des PA oder Abgabe ( Vorsicht: Hier droht massiver Ärger…) ;
    4. Kein Geld auf einem Bankkonto ! Alle Gelder sofort abheben, nur soviel Geld wie zur Deckung der Abbuchungen notwendig ist auf dem Konto haben,
    5. Kündigung aller Sparverträge, von Lebens- über Rentenversicherungen , auch Riester –Verträge , … kündigen, auszahlen lassen (ich bin Versicherungsmakler und weiss von was ich rede !) , kein Abschluss von Neuverträgen, gehe niemals in eine Bank um „ Angebote „ zu besprechen oder Verträge zuschließen, du wirst immer verlieren ! Immer !!!!!
    6. Keine Schreiben von Behörden ohne Unterschrift akzeptieren. Vorsicht, Widersprüche sind eine Falle, Sie treten somit ein einen privatrechtlichen Vertrag ein, hier hilft nur „ bedingte Akzeptanz ….“ eine Bedingungen ist Unterschrift und Haftungsübernahem des Anbieters nach BGB §§ 823, 839
    7. Kaufe nichts , was du nicht wirklich brauchst, denke daran mit 19 % finanzierst du diesen „ Staat „, diesen Unterdrückungsapparat und diese CDU-Merkel-Diktatur und die Banken!
    8. Fragen stellen , immer und immer wieder, freundlich , ohne den Bediensteten anzugreifen oder zu beleidigen, der Bedienste sitzt in Klemme, zwischen Gewissen und Verlust der Arbeit, liest er dir Gesetze vor , …..die Person ist verpflichtet …., antworte: ich bin nicht die Person, ich bin ein Mensch ! Was verstehen Sie unter Person? Die juristische oder die natürliche Person ?
    Bitte zeigen Sie mir Ihren Beamtenausweis und Ihre Bestallungsurkunde ! Trifft besonders auf Polizisten zu ( POLIZEI ist eine Firma !!! )
    9. Klar sollte sein, dass man keine Zeitungen kauft, keine Gewerkschaftsmitgliedschaft hat, keine was von Mainstream empfohlen wird, Protest wo es geht mit Namen und Identität – nicht anonym, und immer wieder fragen, wo steht das, wer sagt das, alle Phrasen des Systems argumentativ entgegen treten; Lügen wie Arbeitskräftemangel, Demografischer Wandel, Sozial ist was Arbeit schafft, Wirtschaftsförderung, Wachstum, Zins und Zinseszins . Berufsegoismus ablegen und ehrlich und transparent sagen was Sache ist, wie die Zwänge und die Problem liegen;
    10. Alle diese Bürger müssten sich ein Symbol, ein Erkennungszeichen vereinbaren ! Und es öffentlich tragen !
    11. Wer hat den Banken das Recht zum Geld drucken gegeben? Wieso muss ein souveräner Staat, eine Kommune, eine Stadt Zinsen an eine private Bank zahlen? Wer ist hier der Souverän?

    Eberhard Stopp aus Sachsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.