Achtung: 500 Euro Belohnung – Whistleblower gesucht! + Video

Spätestens mit Inkrafttreten des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes seit Anfang des Jahres, hat der Krieg um die Deutungshoheit in den Medien eine neue Dimension angenommen. Immer mehr Menschen kehren den Mainstreammedien den Rücken zu und schenken ihnen keinen Glauben mehr.

Mehr in der aktuellen Sendung SchrangTV:

Gleichzeitig nimmt die Zugriffsrate in den alternativen Medien, die nicht in das politisch korrekte Meinungsbild passen, rasant zu. Beispielsweise wurde das Video der bekannten Hamburger Lehrerin und Autorin des Buches „Deutschland außer Rand und Band“, Petra Paulsen über eine Million Mal angeschaut. Solche Zugriffsraten sind mehr als eine Kampfansage an die gleichgeschalteten Einheitsmedien.

Aus diesem Grund werden inzwischen eine Armee bezahlter Kommentarschreiber beschäftigt, deren Aufgabe einzig und allein darin liegt, kritische Meldungen zu diskreditieren, indem sie diese als „rechts“ oder „verschwörungstheoretisch“ hinstellen. So sollen Menschen, die gerade erst die rosarote Brille abgelegt haben, verunsichert und wieder auf Linie gebracht werden.

Wie uns heute durch einen Insider bekannt gegeben wurde, kommen alleine in diesem Jahr über 10.000 Echtzeitzensoren bei Youtube dazu, die im Sinne des „Maasschen Wahrheitsministeriums“ von nun an die Inhalte überprüfen, kommentieren und zensieren. Die Wahrscheinlichkeit ist daher hoch, dass unser Kanal abgeschaltet werden könnte, wie viele andere auch. Deswegen ist es wichtig, sich zum kostenlosen Newsletter anzumelden, um weiterhin die neuesten Videos zu erhalten: https://www.macht-steuert-wissen.de/newsletteranmeldung/

Es hat Jahrzehnte gedauert, bis eine breite Öffentlichkeit davon erfuhr, wie in den Talkshows der Zuschauer hinters Licht geführt werden. Eine, die dazu beitrug war Frau Paulsen, die selbst an der Talkrunde „Wie geht’s Deutschland“ teilnahm. Danach meldeten sich reihenweise auch bezahlte Klatscher aus dem Publikum, die weitere Details bestätigten.

Damit wir diesmal bei der Internetzensur nicht so lange warten müssen, bis die Machenschaften ans Tageslicht kommen, rufen wir hiermit alle bezahlten Echtzeitzensoren und Trolle bei Youtube auf, sich bei uns zu melden.

Jeder, der zu uns in die Sendung kommt, erhält eine Belohnung von 500 Euro: Voraussetzung hierfür ist, er kann belegen, dass er für seine Zensur- und Trolltätigkeit bezahlt wird. Selbstverständlich werden wir vor Ausstrahlung der Sendung das Gesicht des Whistleblowers unkenntlich machen und die Stimme bei Wunsch verzerren.

In eigener Sache:

Heiko Schrang sucht dringend einen PHP-Programmierer, sowie einen Verlagsassistenten!

– Wir suchen dringend als Freelancer einen PHP-Programmierer, der regelmäßig für uns auf Stundenbasis einzelne Aufträge übernehmen kann. Aktuell geht es um die Reparatur einer Schnittstelle.

– Außerdem suchen wir einen Verlagsassistenten zur Verstärkung unseres Teams in Wandlitz bei Berlin. Voraussetzung sind gute Kenntnisse von CMS-Systemen, Kenntnisse im Verlagswesen und Erledigung redaktioneller Arbeiten. Circa 100 Stunden im Monat.

Bitte schickt eure Bewerbungen an: info@macht-steuert-wissen.de

Erkennen – erwachen – verändern

Euer Heiko Schrang

Helft auch ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern und unterstützt die Arbeit von Heiko Schrang: https://www.macht-steuert-wissen.de/unterstuetze-heiko-schrang/

(c) MSW-Verlag Heiko Schrang

Unterstütze auch Du die Arbeit von Heiko Schrang

Helft auch ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern.

Was passiert mit den Spendengeldern? Für 2017 sind folgende Kosten entstanden:

  • 7300 € für die Abwehr von Unterlassungsklagen, wegen Behauptungen zur Flüchtlingskrise.
  • 8500 € Produktionskosten SchrangTV und SchrangTV-Talk.
  • 650 € Gerichtskosten Rundfunkbeitrag.
Damit auch weiterhin Heiko Schrang seine investigative Arbeit fortsetzen kann, würden wir euch bitten, ihn dabei zu unterstützen.


Unterstützen Sie uns mit Ihrem Beitrag Unterstützen Sie uns
mit Ihrem Beitrag
Unterstützen Sie uns
mit Ihrem Beitrag
Ich unterstütze bereits

11 Kommentare zu “Achtung: 500 Euro Belohnung – Whistleblower gesucht! + Video

  1. GEZ VR gehört das Handwerk sofort gelegt. Jede Wohnung / Inhaber soll / muss zahlen. Wo kommen wir denn dahin, wenn jeder von einem Geld haben will. Ich erhebe immer wieder Einspruch gegen den BS. Forderung falsch. Kontoauszug nicht nachvollzíebar. Gegenrechnung erstellen und abwarten. Nach der €€ Kontoauflistung über den Betrag eine Gutschrift mit Beitragsnummer verlangen. ! Dauereintrittskarte für Eventveranstaltungen vom Beitragsservice anfordern. ! § Gleichbehandlung von Beitragszahler zu Intendanten. Sie und MA Angestellte zahlen keine GEZ-Beiträge, haben ein Gehalt von 100-400T € p.a. + und Nebeneinkünfte, nur wir alle müssen zahlen. Gewerbe und Firmen zahlen auch, obwohl schon jeder Haushalt zahlt. Ist wie mit dem Benzinpreis. GEZ-Stopp: die Rechnungen vom Konsum alle aufheben und denen eine Kopie ohne Artikel, nur Datum mit € zu senden, als Nachweis für die bezahlte GEZ-Gebühr pro Wohnung. GEZ-Abzocke muss sofort aufhören. Kopie an das Mahngericht senden, da wird Sie geholfen. Immer wieder Einspruch tätigen. Katze+Schwanz!

  2. Ein Journalist bezahlt keine GEZ mehr, wie siehe Link.

    https://deutsch.rt.com/22322/inland/umgehung-des-rundfunkbeitrags-wirklich-so-einfach-journalist-trickst-gez-aus/

    Das Schreiben an die GEZ von Journalist des „Handelsblatts“, Norbert Häring:
    „Bitte teilen Sie uns mit, wo wir den Rundfunkbeitrag bar bezahlen können. Laut Paragraf 14 Bundesbankgesetz sind ‚in Deutschland auf Euro lautende Banknoten das einzige unbeschränkte gesetzliche Zahlungsmittel’. Das bedeutet meines Wissens, dass Sie die Bezahlung einer Schuld mit diesem unbeschränkten gesetzlichen Zahlungsmittel nicht ablehnen dürfen. Sollten Sie stattdessen auf Begleichung per Banküberweisung oder Einzug von Giralgeld bestehen, bitten wir um Angabe der gesetzlichen Grundlage hierfür.“

    Bitte Nachmachen !
    Und gleich den Bankeinzug für die Bezahlung der GEZ-Gebühren widerrufen.

  3. Lieber Heiko Schrang,
    wieder mal ein tolles Video, das die Dinge beim Namen nennt. Mir ist es beim Lesen von sog. alternativen Medien schon länger aufgefallen, dass dort offensichtlich Schreiberlinge Kommentare verfassen, die sehr verunglimpfend sind und so versuchen, die Leute wieder in die Spur zu bekommen. Ich glaube ganz fest, dass ich nicht die Einzige bin, die das bemerkt und sich eben nicht davon beeidrucken lässt.
    Ein wenig schade finde ich daher dein Prognose, dass Kanäle wie deiner in den nächsten 2 Jahren verschwinden werden – könnte es sein, dass hier eine Art “ self fulfilling prophecy “ kräftig mit am eventuellen Verschwinden arbeitet?
    Ich sehe immer mehr Alternative „unbestechliche Berichterstatter“ im Netz, und auch in meinem Umfeld immer mehr Menschen, denen es um echte Demokratie, um soziale Gerechtigkeit, um ein Miteinander statt Gegeneinander, um eine gerechte Verteilung, um eine wirkliche Selbst- / Potentialentfaltung geht, und daher kann ich auch posotiv in die Zukunft blicken. Das auf Gier und Ausbeutung ausgelegte „System“ ist überholt und das Neue wird „geboren“.
    LG Inge

  4. Hallo Heiko Schrang, „….für die Abwehr von Klagen“. Wie wehren Sie die Klagen ab? Mich interessiert das, weil es die Möglichkeit gibt, diese als freier Mensch zurückzuweisen. Es gibt die Videos auf YouTube: “ Menschen und Personen (1) -oder- Leben im Märchen“ – bis Teil 4 und zusätzliches Material. Das ist nicht nur kostensparend, sondern auch sozusagen für …. eine Beschäftigungstherapie. Bitte handhaben Sie das, wer sonst? Sie müssen doch auch hier ein gutes Vorbild für alle Menschen sein! In diesem Sinne und nette Grüße, Ela

  5. Eine tolle Sache an Herr Schrang und sein Team.
    Ob wohl einigen Menschen den geht es einfach zu gut, sonst würden sie auf die Barrikaden gehen.
    Ich habe schon mit viele Freunde und Bekannte darüber gesprochen über die GEZ Lüge.
    Und sie haben zu mir gesagt man hätte sowieso keine Chance zu gewinnen gegen die GEZ.
    Meine Antwort war, wer nicht kämpft hat schon verloren.
    Ich habe das Buch gekauft die GEZ Lüge, und das Buch Im Zeichen der Wahrheit.
    Der Inhalt der Bücher ist sehr Interessant, viele Sachen was darin steht habe ich immer schon vermutet. Und mit einige Kollegen darüber Diskutiert, und sie sagen zu mir sie glauben das alles nicht mit der GEZ Lüge. Und ich habe schon einige Freunde dadurch verloren, aber das ist mir auch egal was sie Denken die Freunde. Ich habe gesagt, ihr seht den Wald vor lauter Bäumen nicht.
    Bei einigen Leute kam schon der Gerichtsvollzieher ins Haus wegen GEZ Gebühren zu zahlen.
    Und wegen Pfändung und mit Gefängnis gedroht.
    Und dann die ganzen Einschreibe Briefe an den Beitragsservice gesendet , und viele Maschinelle schreiben ohne Unterschrift kamen wieder zurück.

  6. Gute Aktion – drücke ganz fest die Daumen, dass sich viele melden werden.
    Ich selbst wohne in der Uckermark – wenn Ihr Unterstützung braucht: kurze Mail und ich bin da.
    Toi, toi, toi
    und
    Herzliche Grüße
    Propheteus

  7. Wozu brauchst du Whistleblower ? Schau einfach im Internet nach GCHQ und Zensur-Armee. Infos gibt es genug, ebenso über Israel und Studenten als Trolle.

  8. Hallo Herr Schrang,

    vielen Dank für Ihre Aufklärungsarbeit.

    Ihr neues Buch „Im Zeichen der Wahrheit“ habe ich gefesselt gelesen.
    Auch wenn mir einige Dinge bereits bekannt waren viele Informationen echt
    interessant. Ich hoffe die Auflage stimmt. Ihre letzten Worte, das Buch zum
    Beispiel im Bus liegen zu lassen, damit auch andere das Buch lesen, fand ich super.
    Die Massen müssen erreicht werden. Weiterhin viel Erfolg.

    Viele Grüße

  9. Mein Große RESPEKT an Herr Schrang und ihre Team,sie machen sehr wichtige Sache für Deutsche Volk,deswegen sehr schade ich bin bisschen zu Weit von Berlin wohne,sonst würde ich sehr gerne 24 stunden Tag und Nacht zusammen was machen (bitte sorry um mein Deutsch,leider mir fällt immer noch schwer ohne Fehlern deutsch zu schreiben),mit Freundlichen Grüßen-Vladimir aus NRW!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.