Systemkritiker zur Fahndung ausgeschrieben + Video

Derzeit geht der Aufruf „Erklärung 2018“ der DDR-Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld gegen illegale Massenmigration durch die Medien. Weil die Erklärung mittlerweile über 1000 Unterzeichner vorweisen kann, zu denen Prominente, Künstler und Akademiker gehören, spuckt der Mainstream Gift und Galle. Jetzt haben die Massenblätter WELT und ZEIT Fahndungsfotos nach dem Muster der bekannten RAF-Plakate herausgegeben. Der Unterschied ist, diesmal geht es nicht um Mörder und Terroristen der Baader-Meinhof-Bande, sondern um Künstler, Schriftsteller und Intellektuelle. Ihre Gesichter erscheinen nun mit dem roten Aufdruck „rechts?“ in der WELT.

Die aktuelle Sendung SchrangTV:

Damit werden Erinnerungen an alte Zeiten wach. Man fragt sich dabei fassungslos, wie tief muss ein System gesunken sein, dass es Regierungskritiker öffentlich auf solch eine Art an den Pranger stellt?

„Es gibt nur eine Meinung“ ist mittlerweile zum Mantra der Systemmedien und der Einheitsparteien geworden: „Entweder bist du für illegale Massenmigration oder dafür.“ Mit anderen Worten, Du kannst dich also dafür oder dafür entscheiden, andernfalls wird man zum Staatsfeind erklärt.

Gleichzeitig gerät der Mainstream mit solchen Aktionen jedoch immer mehr in Bedrängnis. Inzwischen sind es über 1200 Prominente, Schriftsteller und Wissenschaftler, die Vera Lengsfelds „Erklärung 2018“ teilen. Hier die Erklärung noch einmal im Wortlaut:

„Mit wachsendem Befremden beobachten wir, wie Deutschland durch die illegale Masseneinwanderung beschädigt wird. Wir solidarisieren uns mit denjenigen, die friedlich dafür demonstrieren, dass die rechtsstaatliche Ordnung an den Grenzen unseres Landes wiederhergestellt wird.“

Und auch die Unterschriftenliste kann sich sehen lassen. Es haben unterschrieben:

  • 81 Professoren,
  • 257 Doktoren,
  • 16 Physiker,
  • 10 Historiker,
  • 28 Schriftsteller, Autoren und Publizisten.

Den Link zur Liste mit den Unterzeichnern findet sich hier…

Das ist jedoch mehr als eine Kampfansage gegen das gleichgeschaltete System. Im Hintergrund läuft bereits auf Hochtouren die Planung neuer Zensurmaßnahmen . So soll verschiedenen Quellen zufolge Google in den nächsten drei Jahren circa 300 Millionen Dollar investieren, um sogenannte „Fake-News“ und „Hasskommentare“ aus den Suchergebnissen auszusortieren. Dazu gehören natürlich nicht die derzeitige Kriegstreiberei und Falschmeldungen, der Mainstreammedien hinsichtlich Russlands.

Daher ist es wichtiger denn je, die freien Medien zu unterstützen und den Newsletter zu abonnieren. Denn nur so könnt ihr die kommende Zensurwelle umgehen.

Erkennen – erwachen – verändern

Euer Heiko Schrang

Quellen:

https://www.welt.de/kultur/literarischewelt/plus174696094/Tellkamp-Co-Rechts-Deutsche-Schriftsteller-im-Schnell-Check.html

http://www.zeit.de/2018/13/erklaerung-2018-rechtspopulismus-intellektuelle-einwanderung

http://www.zeit.de/2018/13/politische-rechte-deutschland-parteien

http://www.gegenfrage.com/google-initiative-fake-news/

Unterstütze auch Du die Arbeit von Heiko Schrang

Helft auch ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern.

Was passiert mit den Spendengeldern? Seit Januar 2018 sind folgende Kosten entstanden:

  • 1250 € Leuchtenset für Filmaufnahmen (Interviews).
  • 500 € Funktstrecke Mikrofone für Filmaufnahmen.
  • 2400 € für die Abwehr von Unterlassungsklagen, wegen Behauptungen zur Flüchtlingskrise.
  • 4500 € Produktionskosten SchrangTV und SchrangTV-Talk.
  • 6500 € Kosten freie Mitarbeiter.
Damit auch weiterhin Heiko Schrang seine investigative Arbeit fortsetzen kann, würden wir euch bitten, ihn dabei zu unterstützen.


Unterstützen Sie uns mit Ihrem Beitrag Unterstützen Sie uns
mit Ihrem Beitrag
Unterstützen Sie uns
mit Ihrem Beitrag
Ich unterstütze bereits

37 Kommentare zu “Systemkritiker zur Fahndung ausgeschrieben + Video

  1. Das wichtigste ist, dem System so gut es geht jegliche Energie zu entziehen, das fängt bei deiner Arbeitskraft an und hört bei deinen persönlichen Protesten auf! Kauf keine Wäre von Konzernen! Schau dir keine Massenmedien an! Treibe Sport und hilf anderen Menschen ebenfalls aufzuwachen!!

  2. Auch SO kann man SYSTEMKRITIKER jetzt wunderbar blitzartig ABSTELLEN, denn ab 01.04.18 werden Autos zu digital-global-Internet-vernetzten „Funk-Fußfessel-Abhör-Tracking-Spionagezentren auf Rädern“, die jedes Segment des menschlichen Lebens und Verhaltens im Auto erfassen können (und mit Sicherheit auch werden):
    siehe neuer ET-Artikel:
    „Ab 1. April: Online-Überwachung im Auto – Neuwagen müssen mit eSIM-Karten ausgerüstet werden“:
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/ab-1-april-online-ueberwachung-im-auto-neuwagen-muessen-mit-esim-karten-ausgeruestet-werden-a2388760.html

    Bsp.: Ein „Systemkritiker“ will zu einer „Kandel-ist-überall“-Demo fahren – hoppla, das Auto bleibt stehen … zu dumm… die Zeiten, bei denen man das auf einen „technischen Defekt“ schiben kann, sind dann vorbei …
    Aber keine Angst – ist alles Datenschutz-konform.

  3. Solange die Menschen sich blenden und dadurch auch regulieren lassen, werden sie meist zu spät merken, wie eingeschränkt ihr eigenes Leben ist. Deshalb akzeptiert und liebt euch! Damit wären die meisten aller Probleme gelöst!

  4. Danke an Alle, für Eure ausgesprochen mutige und qualitativ immer hochwertige Arbeit. Ich gehöre zu den Menschen, die schon etwas länger “wach“ sind. Dennoch war es ein schwieriger und teilweiser emotionaler Prozess, aktiv in die Handlung zu gehen und immer mehr Gesicht zu zeigen. Man fragt sich natürlich, welche negativen Konsequenzen drohen mir? Familiäre Zerwürfnisse? Es gibt kein normales Familienfest mehr, ohne politische “Anfeindungen“, im Kreise der Familie. Man verliert Freunde und fragt sich, wie lange es noch dauert, bis die Existenzgrundlage gefährdet wird oder man selbst die Kraft verliert. Deshalb ist es so wichtig und ein ausgesprochen leuchtendes Signal, die Erklärung2018, zu veröffentlichen. Ihr macht so vielen Menschen Mut und es gibt Rückhalt. Danke dafür! Und auch danke dafür, dass Ihr die Liste geöffnet habt. Ein weiteres wichtiges Zeichen, für eine gemeinsame und friedliche Vereinigung, im Geiste. Mit herzlichen Grüßen, Nicole

  5. Wichtiges neues KLA-TV-Video:
    „Wegen der Unterstützung des äußerst fragwürdigen Bündnisses „Aufstehen gegen Rassismus“, das mit der linksextremen Szene verknüpft ist, steht Ministerin Barley in Kritik. Trotz mehrmaliger Aufforderung distanzierte sie sich bislang nicht. Es ist fraglich, ob die Justizministerin mit so einer Einstellung einen Rechtsstaat vertreten kann, dessen Grundgesetz die Meinungsfreiheit garantiert….“
    – siehe:
    https://www.kla.tv/2018-03-27/12189&autoplay=true

  6. Hallo,
    habe mal meine alten Postkarten von Klaus Staeck aus den 70er Jahren rausgekramt.
    Hochaktuell bis heute:
    „Die Freiheit stirbt zentimeterweise“
    und „Bleibe im Lande und wehre Dich täglich“.
    Armes Deutschland, armes Europa, arme Welt . . .

  7. Hallo Heiko,
    ich lese alle deine Berichte und schaue alle Videos an und teile diese gerne an freunde und bekannte weiter…super das du dich so einsetzt und die wahrheiten immer mehr ins licht bringst….immer mehr menschen wachen jetzt auf und immer mehr erlauben sich gegen den strom zu schwimmen….alles kann besser werden…holen wir uns den himmel auf erden…keiner muss den anderen gefährten…xavier naidoo ….was ist eigentlich aus ihm geworden??? dn haben sie doch auch übel mitgespielt wegen seiner texte….warum eigentlich haben die so reagiert…er hat auch nur die wahrheit besungen…

  8. Ich denke, derartiges sollte man nennen, aber nicht überbewerten. Wenn Politik und Mainstream im engen Schulterschluss stehen, muss man es so zur Kenntnis nehmen. Sie werden sich ohnehin nicht ändern. So wie die Kritiker die Politik und gesellschaftlichen Zustände kritisieren, so machen es die Medien mit den Kritikern. Natürlich bilden die Medien da eine andere Macht, als die Kritiker. Wenn die Kritiker sich auf Meinungsfreiheit berufen, so haben die Medien ihre Pressefreiheit. Solange sich alles im gesetzlichen Rahmen hält, ist es Bestandteil einer lebendigen Demokratie, auch wenn es dem einen oder anderen nicht gefällt. Man kann von einem Kontrahenten nicht erwarten, dass er die gleiche Meinung vertritt. Da wird immer das berühmte Haar in der Suppe beim anderen gesucht. Dass es dabei nicht immer nur fair zugeht, ist eine andere Frage.
    Wichtig ist, dass jeder seine Meinungen und Auffassungen kundtun kann und dass es da zwei große Lager gibt. Wer sich nur immer in einem informiert, lebt eben einseitig. Ist aber seine freie Entscheidung!
    Die Spielregeln sind immer gleich, nur die Methoden und Möglichkeiten ändern sich.

  9. @ petra
    Das Paradies ist auf Erden! Mit der Fabel des Entzuges/Verstoßes wurde die Urangst geschaffen. Von Menschen!
    So geschickt, daß diese Dominaten die „anderen“ Menschen zu Mittätern formten und instrumentalisierten.
    Wir, Alle sind Teil einer Matrix, die von Menschen erfunden und geführt wird, das die, originär, geschaffene soziale Angst schon in unserem DNA ist! Schon nach wenigen Lebensjahren multipliziert sich das Verhalten des Menschenkindes, verbunden mit den natürlichen Überlebensängsten, wie eine Krebszelle. Der perfekte Sklave/Follower ist geschaffen.
    Diese ungeheure Manipulation und Lebenslüge der Dominanten, deren Namen man, wie bei Harry Potter, nicht aussprechen darf, besonders nach 1945, ist das Grundübel der Menschheit. Ein Krebsgeschür, daß man nur rausschneiden kann oder, aber, durch kollektive, kosmische Liebe/Energie absterben lassen könnte. Diese haben die Dominanten, nämlich nicht. Wer die anderen Menschen als „Goyim“ oder „Kuffar“ denegriert, hat, insbesondere, eines nicht.
    Die Liebe zu sich selbst!
    Die Macht der Liebe ist mit uns. Das müssen die Menschen aufnehmen und die Scheinwelt der Dominanten loslassen.
    „NO MORE WAR“ + „HUMANWIRTSCHAFT“ ! Noch Fragen !?

  10. Früher haben die Menschen in den mit Schulden versklavten Staaten von Afrika und in der sogenannten 3.Welt die Gier dieser mafiösen Maschinerie erleiden müssen. Es war schon immer so. Früher hatten wir es bequemer und konnten zufrieden in einer Scheinwelt der Arbeiter/Konsumenten, die sich unter-halten lassen leben. Aber wir leben in Zeiten in denen der Wahnsinn kumuliert, wie ein Herrscher der die Kontrolle behalten will. Das Leben das im gesamten Universum wirkt möchte wachsen. Alle Schöpfung möchte leben. Wie Löwenzahn, der sich einen Weg durch den Asphalt sucht. In einem seiner Vorträge über Quantenphysik bringt Dr. Ulrich Warnke ein eindrückliches Beispiel von dem Verhältnis von bewusstem Raum und Materie in uns. Dieser bewusste Raum ist eins mit dem ganzen Universum. Wenn wir den Menschen so groß wie den Eifelturm machen, dann ist der bewusste Raum der wir sind so groß wie der Eifelturm die Materie macht aber nur die Größe eines Flohs aus. Ich schließe daraus: Wir leben in einer Matrix des Teile und Herrsche und wir schneiden so viel von uns selbst ab, dass wir leben wie Flöhe und könnten doch wie Götter auf der Erde wandeln. Wir sind hier um in der Form zu erblühen und gleichzeitig zu wissen das wir nicht diese Form sind.
    Unser Focus wird hauptsächlich mit Angst kontrolliert. Der Teil von uns der mit allem Eins ist hat keine Angst. Man braucht ein mutiges Herz in dieser Welt. Alles ist möglich oder nichts.

  11. Moin.
    Es gibt z. B. auch Bookzilla.
    Amazon, PayPal und auch eBay sind verzichtbare Drogen.
    Auf geht’s mit Osbee und Banken, die sich nicht am Finanzmonopoly beteiligen wollen.
    Und nicht vergessen, so lange wir Druck ausgesetzt sind, können wir nicht wirklich kreativ sein.
    Namastè

  12. Liebe Menschen,
    Wir sollten in der Lage sein zu verstehen, d.h. zu verinnerlichen, immer gegenwärtig sein und zu keinem Zeitpunkt unseres Handelns und Wirkens vergessen, dass wir alle miteinander, also jeder Einzelne von uns, auch Täter sind und vor allem auch Täter in unseren früheren Inkarnationen gewesen sind.
    Jesus sagte, so ist es überliefert, wer ohne Sünde sei, der werfe den ersten Stein.
    Schuldzuweisungen geben nur der Energie Kraft, die wir nicht mehr haben wollen.
    Gandhi sagt, sei du die Zukunft, die du dir vorstellst.

  13. Wir müssen dem System die Mittel entziehen, das Geld. Wir müssen den Politikern wieder in Erinnerung rufen: „Wer zahlt schafft an!“
    Reduziert vor allem Eure Privatausgaben, hört vor allem auf zu Rauchen! und senkt proportional Euer Einkommen. Um 1.000 Euro ausgeben zu können, musst Du etwa 2.000 Euro verdienen. Heißt im Umkehrschluss: Spare 1.000 Euro an Ausgaben und Du musst 2.000 Euro weniger verdienen. Genieße die zusätzliche Freizeit und verbringe sie mit Deiner Familie und Deinen Freunden, statt auf Arbeit.

  14. Die ersten Unschuldigen sitzen schon im Gefängnis……also Vorsicht. Die Matrix schlägt voll zu. Niemand ist mehr sicher. Im Gefängnis wird ein guter Freund behandelt wie ein Terrorist. Die Menschenrechte mit Füssen getreten. Darf ihn beim Besuch nur durch Glasscheibe sehen. HAFTPRÜFUNG WIRD VERWEIGERT. WEHRET DEN ANFÄNGEN. Es ist wieder soweit!

  15. Bei JEDER Schikane beim Bundespräsidenten beschweren!
    (ich hab den Namen grad nicht drauf, obwohl er das HÖCHSTE AMT bekleidet, im Gefängnis BRD!)
    ER ist für (die Beseitigung) des Unrechts in diesem „System“ (Unrechtssystem) und Faschistensammelbecken zuständig und die MÜSSEN sich kümmern! MÜSSEN, spätestens, wenn denen das zu viel wird.
    MACHT das und damit nehmt ihr die VERANTWORTUNG in die Hände, auch wenn vielleicht offiziell nix passiert, keine Antwort etc., ABER irgend wann wird denen auch auffallen, daß die Menschen, die deren Gehälter finanzieren, nicht alles hinnehmen!

  16. Alle Politiker die vorsätzlich die Sicherheit der Bürger gefährden, die gegen „Rechts“ agierenden sonst gelangweilten Initiatoren und links-faschistischen Hetzern und Schlägertrupps haben sich derzeit mit einem Übermaß an Schuld beladen, somit sie eines Tages kein Recht auf Gnade haben werden und vor Gott stehen werden. Doch die Buße wird weh tun, sehr sehr weh tun. Und Millionen werden zuschauen, wie dieser jämmerliche Haufen Dreck um ihr Leben betteln.
    Man wird erst dann in Frieden sein, wenn der Letzte dieser Despoten und linken Schläger seiner gerechten Strafe entgegensieht.

  17. @Brigitte Voigt, @Norbert Lehmann und @Jogiman: Auch ich habe einige zigs auf dem Zähler und kann mich daher sehr gut an das Jahr der Wende zurück erinnern. Als „Wessi“ habe ich das Meiste nur aus den Medien verfolgt. Doch noch im November 1989 habe ich eine kleine Kirchengemeinde im Vogtland bei Plauen besuchen können und war dort in einem Gottesdienst dabei. Ich habe (damals war ich in dieser Hinsicht noch vollkommen ahnungslos) mit herabgeklappten Unterkiefer bestaunen können, wie Jugendliche das Programm schmissen auf einem geistig hohen Niveau.

    Diese und andere Beobachtungen haben in mir folgende Erkenntnis reifen lassen: Erst versammelten sich die Bürger im Gebet vor dem lebendigen Gott. Diese Gebetsgruppen wurden immer größer. Daraus erwuchsen die Montagsdemonstrationen. Der dahinter stehenden geistigen Macht vermochte das SED-Regime nichts entgegen zu stellen. Im Gegenteil: Durch einen „Irrtum“ in einer Live-Pressekonferenz am 9. November 1989 fiel die Berliner Mauer. Der real existierende Sozialismus in Deutschland brach sang und klanglos in sich zusammen, ohne daß irgend jemand dafür sein Leben lassen mußte. Ohne daß Blut auf den Straßen floß.

    Die Lehre, die daraus zu ziehen ist, lautet: Macht es heutzutage genau so wie damals im Jahr 1989! Doch hinterher vergeßt nicht, wie damals, dem HERRN für Sein Eingreifen zu danken! Ja, physische Waffen habe ich auch nicht. Auch meine finanziellen Mittel sind höchst begrenzt. Doch ich habe nicht nur Wissen, sondern auch Erfahrungen. Mir ist bekannt, wie geistig zu beten ist, damit das Gebet erhört wird. Ich habe schon etliche Erhörungen erlebt. Wenn wir aber wollen, daß der beschrittene Pfad nicht in den totalen Super-GAU endet, wo Alois Irlmaier es in den 1950’igern vorher gesehen und gesagt hat

    1. Zuerst kommt ein Wohlstand wie noch nie!
    2. Dann folgt ein Glaubensabfall wie noch nie zuvor.
    3. Darauf eine Sittenverderbnis wie noch nie.
    4. Alsdann kommt eine große Zahl fremder Leute ins Land.
    5. Es herrscht eine große Inflation. Das Geld verliert mehr und mehr an Wert.
    6. Bald darauf folgt die Revolution.
    7. Dann überfallen die Russen über Nacht den Westen.

    dann bleibt uns nur eins übrig: Uns zu demütigen, unsere Knie zu beugen und zu beten:

    «Doch auch jetzt noch, spricht der HERR, bekehret euch zu mir von ganzem Herzen mit Fasten, mit Weinen, mit Klagen! Zerreißet eure Herzen und nicht eure Kleider und bekehret euch zu dem HERRN, eurem Gott! Denn er ist gnädig, barmherzig, geduldig und von großer Güte, und es gereut ihn bald die Strafe. Wer weiß, ob es ihn nicht wieder gereut und er einen Segen zurückläßt, so daß ihr opfern könnt Speisopfer und Trankopfer dem HERRN, eurem Gott. Blast die Posaune zu Zion, sagt ein heiliges Fasten an, ruft die Gemeinde zusammen! Versammelt das Volk, heiliget die Gemeinde, sammelt die Ältesten, bringt zusammen die Kinder und die Säuglinge! Der Bräutigam gehe aus seiner Kammer und die Braut aus ihrem Gemach! Laßt die Priester, des HERRN Diener, weinen zwischen Vorhalle und Altar und sagen: HERR, schone dein Volk und laß dein Erbteil nicht zuschanden werden, daß Heiden über sie spotten! Warum willst du unter den Völkern sagen lassen: Wo ist nun ihr Gott? Dann wird der HERR um sein Land eifern und sein Volk verschonen.» (Joel 2,12-18)

  18. Unterschriften von Promis / Künstlern / Wissenschaftlern / Geistesgrößen in unserem Lande sind ja schön und gut. Aber eine kurze Rede der Promis auf den bekannten friedlichen Demos ist sinnvoller und effektiver und kommt schneller beim Volk an. Und das ganze in den wichtigen Großstädten. Da kann dann gerne auch das GEZ-TV mit ihrem Kameraleuten zugegen sein und mitfilmen.

  19. Ich bin zwar nicht berühmt, aber kommunal sehr bekannt.
    Warum kann ich ich nicht eintragen

  20. Filme runter laden und später wieder hoch laden ? Artikel runter laden und später wieder hochladen, so sie aus unerklärlichen Gründen im Internet verschwunden sind?

  21. Ich möchte bezüglich des „Spiegels“ und anderer Lügenpresse-Produkte Alexander Wagandt zitieren: „Kauft diesen Müll nicht mehr!“

  22. Ein Inuit(Eskimo) wäre kein Inuit, wäre er vor der Kälte der Arktis nach Deutschland geflüchtet und das Wort Kajak gäbe es nicht.

  23. Wir wissen ja jetzt, was wirklich los ist und können uns entsprechend verhalten. Warum kauft ihr eigentlich noch diese Drecksblätter ? Jeder Cent ist dafür zuviel. Der mediale Pranger muß zerstört werden.
    Nebenbei gibt es sehr viel bessere Suchmaschinen und so kann Google zerstört werden. In den USA sind ja auch etliche Klagen gegen die anhängig.
    Hier eine ganze Liste von Suchmaschinen als Alternative, ich benutze schon seit Jahren Startpage

    So You’ve Decided To Boycott Google…
    https://www.youtube.com/watch?v=gE_DyB7uS8E

  24. Die gesamte Regierung gehört an den Pranger. Ich bin 78 Jahre alt und 1989 für die heutigen Zustände in Deutschland damals in Leipzig nicht auf die Straße gegangen. Wieso klappt das jetzt nicht? Denkt man nicht an die Zukunft?

  25. Alle Achtung vor Jedem Einzelnen, welcher sich gegen dieses ungerechte System wehrt. Ich mache es auf jeden Fall.Die Hintergründe dafür sind ja bekannt…..auch die Strippenzieher und der „Obernarr“ Gemerkels Chef „Soros“. Leider sind es die Namen und welche die Welt steuern, nicht wert, diese hier zu nennen, welche an dem Unheil dieser Welt die Schuld tragen.
    Ich bin Rentner und ein Nachkriegskind einer vertriebenen Familie aus Königsberg und habe vor niemanden Achtung, welcher am Unheil dieses Landes die Mitschuld trägt!
    Gern würde ich etwas gegen dieses Unrechtssystem tun, leider geht das nur mit Macht und Waffen, welche ich nicht besitze. Wenn ich gebraucht werde, gerne, denn das Wissen ist vorhanden!

  26. Nach unbestätiger Information, deren Aussage jedoch als sehr wahrscheinlich erachtet wird, soll eine Stuttgarter Behörde zentral bundesweit alle „Kritiker“ erfassen. Das soll schon bei Bemängelung der fehlenden Unterschrift oder Paraphe beginnen.
    Ich halte unsere Politiker für zu unbedarft, ohne Anweisung entsprechend angeordnet zu haben.

    Politisch Verfolgte des VerWiGeb sind Dissidenten und gefährden die Schaffung des EU-Zentralstaats…
    Während Maas und andere Kompetenzsimulanten sich anmaßen, echte Staaten wegen Demokratiemängel zu rügen, ist das innerdeutsche Gulag fast fertig gestellt…

    Wenn das Vereinigte Wirtschaftsgebiet souverän wäre, dann hätte es nicht zu fürchten, sich nach der Meinung der breiten Öffentlichkeit zu richten. Das tut es jedoch nicht. Es verfolgt ganz klare spezifische Interessen, die sich auf bestimmte Machtkonstrukte und Monopolinteressen fokussieren. Menschenwürde der deutschen Bevölkerung steht hier ganz oft weit hinten, wenn man sich dessen bewußt wird, was wir durchleben. Geschehnisse in der Welt werden durch ausgesuchte Verfahren zur allgemeinen Kenntnis gebracht, die einen höheren Grad von Wahrheit in der Vermittlung von Nachrichten vermissen lassen. Durch intensive Recherchen mit Hilfe zur Verfügung stehender Mittel kommt man zu völlig anderen Ergebnissen als den Schlüssen, die man aus TV- und Pressenachrichten oder Reportagen ziehen kann. Ein höchst intelligent gelenkter Prozeß, um eine bestimmte Atmosphäre oder Stimmung in der Bevölkerung zu erzielen. Die Lebensqualität der Bevölkerung wird so nicht gesteigert. Eine Souveränität Deutschlands ist absolut nicht zu erkennen.

    Der mitlesende verfassungslose Verfassungs- und Landschutz ist entsetzt.

  27. Hallo Heiko,
    es wird Zeit, das Frau Lengsfeld die Liste für alle Bürger von Deutschland öffnet, da der normale
    Steuerzahler noch viel besorgter um die Zukunft Deutschlands, unsrer Kinder und Enkel ist.
    Ich bin der Meinung die Liste sollte nicht nur 1000, sondern mehrstellige Millionen erreichen.
    Vielen Dank für Deine Arbeit.

    Liebe Grüße Wolfgang

  28. Es gibt einen neuen ‚Markt‘, genannt ‚Druck-Diplomatitis‘, also die Erfindung von Gründen, um ‚Druck‘ auszuüben. Da die ‚Be-Gründung‘ dafür bisher auf mehr als Sand gebaut ist, muss man also nur genug Länder als ‚Koalition der Drücker-schlag-drauf-und-Schluss Willigen‘ zusammentrommeln, um die ‚Wichtigkeit‘ herbei zu legalisieren.

    Gemeint ist der angeblich von Russland verursachte Vergiftungsfall in GB. Bewiesen ist überhaupt nichts.

    Das alles ist nur noch absurd oder soll das die organisierte Antwort auf die neuen russischen Waffen sein? Also, einen Grund herbeireden, um ‚vorsorglich defensiv‘ einen Krieg gegen RU loszulassen? Als nächstes kommt nun wohl ein neuer Giftgasanschlag, der dann von wem organisiert wurde?

    Da man diese Entwicklung fassungslos und sprachlos zur Kenntnis nehmen muss, bleibt die Frage, wann es los geht?

  29. Es war schon fast so etwas wie ein Reflex, der mich spontan dazu brachte, die Erklärung als Journalist mitzuzeichnen.

    Heute wurde ich auf Dr. Hans-Jürgen Wünschel aufmerksam, der in angemessenen Worten einen offenen Brief an Malu Dreyer veröffentlicht hat:
    https://www.dzig.de/Offener-Brief-von-Hans-Juergen-Wuenschel-an-Malu-Dreyer

    Frau Dreyer hat sich sehr weit aus dem Fenster gelehnt und dabei eine sehr unglückselige Figur abgegeben. Dies fällt immer mehr Menschen auf, die die kritische Masse ausmachen, die Dank der Arbeit von Heiko Schrang enorm angewachsen ist. Der pfälzische Historiker und Hochschullehrer Dr. Hans-Jürgen Wünschel hat auch die Erklärung mitgezeichnet. Er schreibt:

    „Kann es sein, dass in der heutigen Zeit, nicht in der Zeit des Nationalen Sozialismus, eine Ministerpräsidentin sich auf die Seite derer schlägt, die keine Empathie für ein armes ermordetes Mädchen, keinen Zorn gegen den mutmaßlichen Täter entwickelt, sich sogar auf die Seite derer stellt, die die große Zahl der mitleidenden Bevölkerung als „rechts“ verunglimpft?

    Was haben Sie dagegen, dass die Bevölkerung, besonders unsere Frauen und Mädchen sich dagegen wehren, Freiwild für Personen zu sein bzw. zu werden, die in der Bundesrepublik fast jeden Tag ein Mädchen oder eine Frau umbringen? Leider werden diese Morde auf obrigkeitliche Abordnung (?) kaum der Öffentlichkeit mitgeteilt. Dagegen ist auf die von Linken kritisierten Sozialen Medien Verlass. Die Bürgerinnen und Bürger lassen sich nicht durch die rigorosen Meinungseinschränkungen des ehemaligen Justizministers und Parteifreunds Maas einschüchtern.“

  30. …gerne hätte ich diesen Aufruf auch unterschrieben! (Habe ich auch gemacht)

    Leider gehöre ich nicht zu den Erlauchten, welche so etwas unterzeichnen dürfen!

  31. bravo heiko schrang, weitermachen mit aller kraft, die lage ist unhaltbar geworden, die länder D Österreich sind dabei unbewohnbar zu werden

  32. Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

    Zitat Mahatma Gandhi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.