GEZ Urteil: Jetzt spricht Heiko Schrang + Video

Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Rundfunkbeitrag sind jetzt viele enttäuscht, deprimiert und in eine Art Schockstarre verfallen. Dazu kann man nur sagen, dass diejenigen, die davon ausgehen, dass ein Bundesverfassungsgericht unabhängig, zum Wohle des Volkes urteilt, vermutlich auch noch an den Weihnachtsmann glauben.

Alle Hintergründe in den neuen Sendung SchrangTV:

Schauen wir uns doch einmal die Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts der letzten Jahre an:

Da gab es zum Beispiel das Skandalurteil zum EU-Rettungsschirm ESM gegen den zig prominente Verfassungsrechtler und Wirtschaftswissenschaftler geklagt hatten oder das Urteil zum Kosovo Krieg, bei dem ein souveräner Staat (Serbien) durch die Nato völkerrechtswidrig angegriffen wurde. Im Fall der GEZ ist es nicht anders. Wäre Deutschland tatsächlich eine Demokratie, wäre der Rundfunkbeitrag längst abgeschafft. Laut aktuellen Umfragen stellen sich 90% der Deutschen gegen den Rundfunkbeitrag.

Wenn man sich jedoch anschaut, wie die Verfassungsrichter gewählt werden, dann wird einem schnell klar, dass politische Interessen im Vordergund stehen. Die eine Hälfte der 16 Richter wird nämlich vom Bundestag, die andere vom Bundesrat für zwölf Jahre gewählt. Der Ex-Verfassungsrichter Paul Kirchhof wurde beispielsweise 2010 beauftragt, für den öffentlichen Rundfunk ein Gutachten zu erstellen, um den Zwangsbeitrag juristisch abzusichern. Gleichzeitig ist sein Bruder Ferdinand Kirchhof, einer der 16 Verfassungsrichter, die nun das Gutachten seines Bruders legitimiert haben, indem sie es als verfassungskonform bestätigten.

Setzt auch ihr ein Zeichen mit dem Aufkleber „GEZ – Ich zahle nicht!“:

Vor dem Verfahren wurde durch einen der Kläger ein Befangenheitsantrag gestellt, der natürlich durch Herrn Kirchhof und seine Richterkollegen abgelehnt wurde. Über den eigentlich wichtigsten Punkt, nämlich den Antrag auf Befreiung aus Gewissensgründen, wurde jedoch überhaupt nicht entschieden. Mittlerweile folgen nämlich Hunderttausende meinem Aufruf zur Zivilcourage und sind damit zu einer ernsten Gefahr für das System geworden. Dahinter steht die Idee des friedvollen Kriegers, der aus Gewissensgründen Widerstand leistet, weil er die Lügen und die Kriegspropaganda der Öffentlich-Rechtlichen nicht mit seinem Herzen vereinbaren. Dieser Weg wurde ausführlich in meinem Buch „Die GEZ-Lüge“ beschrieben.

Letztendlich gibt es jetzt für die Beitragsverweigerer zwei Wege:

1.) Entweder geben Sie auf, folgen dem Massengehorsam und legitimieren damit den Beitragszwang –

2.) oder Sie folgen Ihrer Intuition und der Stimme ihres Herzens.

Wenn Sie sich, wie immer mehr Menschen, für den zweiten Weg entscheiden, dann ist dieser Gewissenskonflikt, den sie tief in sich tragen, nicht verhandelbar, auch nicht durch ein Bundesverfassungsgericht.

Erkennen – erwachen – verändern

Euer Heiko Schrang

Hier geht es zum Interview mit Olaf Kretschmann:

Unterstütze auch Du die Arbeit von Heiko Schrang

Helft auch ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern.

Was passiert mit den Spendengeldern? Seit Januar 2018 sind folgende Kosten entstanden:

  • 1500 € für neue Videokamera.
  • 2400 € für die Abwehr von Unterlassungsklagen, wegen Behauptungen zur Flüchtlingskrise.
  • 6500 € Produktionskosten SchrangTV und SchrangTV-Talk.
  • 8500 € Kosten freie Mitarbeiter.
Damit auch weiterhin Heiko Schrang seine investigative Arbeit fortsetzen kann, würden wir euch bitten, ihn dabei zu unterstützen.


Unterstützen Sie uns mit Ihrem Beitrag Unterstützen Sie uns
mit Ihrem Beitrag
Unterstützen Sie uns
mit Ihrem Beitrag
Ich unterstütze bereits

38 Kommentare zu “GEZ Urteil: Jetzt spricht Heiko Schrang + Video

  1. Dieses GEZ Urteil finde ich bei weitem nicht so schlimm wie die Falschnachrichten der Öffentlich-Rechtlichen Radio und TV Sender nach dem Urteil. Es wird uns mit überzeugendem Kommentaren glaubhaft gemacht, dass es nun entgültig Pflicht sei, den Rundfunkbeitrag zu zahlen. Diese Infos werden von Presse und anderen Medien aufgenommen und genau so falsch weiter verbreitet, obwohl es in den Gesetzen anders steht. Zum Beispiel die Privatautonomie im GG Art.1 in Zusammenhang mit Art.2 ist gesetzlich geschützt. Genau so wenig wie man jemand zum Wehrdienst verpflichten kann, ebensowenig kann man jemand in die Verpflichtung einer Beitragszahlung nehmen. Das zu achten und auch zu schützen ist Verpflichtung aller staatlicher Gewalt… Die Richter urteilen in Sachen Rundfunkrecht leider nicht nach Gesetzen, so wie es hätte sein müssen, sondern nach dem, was uns die Medien einreden. Nur deswegen wird es in Sachen Rundfunkrecht auch weiterhin kein vernünftiges Urteil geben. Und die etwas höher gestellten Rundfunkmitarbeiter verdienen sich an unseren Beiträgen auch weiterhin mit 10 000 bis 30 000 Euro Monatsgehalt dumm und dämlich.
    Faszit: Es gibt kein Recht, dass beinhaltet, du darfst jemand anderen etwas weg nehmen. Und wenn dieses Recht nicht existiert dürfen es Beitragsservice und Öffentlich rechtliche Sender logischer Weise auch nicht anwenden. Tip: Marco Fredrich als Talk-Gast einladen.

  2. Nichtzahler, kein TV und kein Radiogerät. Aus meinem ehemaligen Job weiß ich von Berieselung durch Dauerschleifen und den Vorgaben was gezeigt werden darf, es politisch ausgerichtete Sendungen sind deren Aussagen, Meinungen usw. ich nicht teile. Ich sprach mit dort beschäftigten Journalisten. Der GV wurde von mir schriftlich auf seine Selbständige Tätigkeit hingewiesen, das Amtsgericht ebenfalls. Das Landgericht bestätigt diese falsche Vorgehensweise. Es sind Schreiben des MdR, ohne Unterschrift usw. Festsetzungsbescheide von einer Körperschaft des öffentlichen Rechts, die Kirche, ebenfalls KdöR, unterschreibt und siegelt wenigstens noch ihre Schreiben. Jetzt wird durch GV mit Einzug vom Rentenkonto gedroht.

  3. zu
    Birgit
    25. Juli 2018 at 16:24
    Die Deutschen sind rein …ich bin es auch leid noch weiter zu diskutieren. Denn: wie kann man einem Blinden die Farben erklären??

    Birgit, noch sind nicht alle tage abend – habe weiter hofnung – die zeit ist nah – habe heute sehr gutes und nettes gespräch geführt mit wilfried – in seinem garten
    https://www.rechtsanwalt-wilfried-schmitz.de/

  4. hallo,
    klar war das ergebnis so vorhersehbar.
    doch wer hat letztendlich den mut die gez mal politisch vorzuführen.
    wäre wahrscheinlich recht einfach…………..
    (verfassungsurteil zu den überhangmandaten und ungültigkeit der gesetzte seit 1955…..

    mir persönlich fehlt die kraft, da ich schon viele falsche türen öffnen durfte, um dahinter das braune zu sehen. es gibt auch licht, welches nur zusammen erreicht werden kann. ein einzelner wird platt gemacht oder wandert aus.

    nachfolgender spruch stamnmt von mir:
    wer die BRD nicht versteht, der im handelsrecht untergeht. ….

    lerne grad wie man mit diesen falschen freunden [Politikern und alle die das system darstellen]
    umgehen kann, und heil bleiben kann.

    he, danke für eure arbeit……..roberto

  5. Hallo Birgit,

    natürlich ist ein Konsumboykott, die richtige Sprache. Aber es muss die Sprache des Handeln sein und nicht die Sprache der Worte.
    Ich kann mich noch an den Aufruf, anlässlich der 2ten Golfkriegs erinnern. Kauft keine amerikanischen Produkte.
    Wie schnell waren die Worte verklungen. Heute habe ich das Gefühl, ich bin der einzige, der seit dieser Zeit Produkte von Coca Cola, Proctor & Co meidet.

    Es wäre schön, wenn wir uns alle eins wären und wenn wir erkennen würden, wie stark und mächtig wir sind.

  6. Es gibt leider kein Recht mehr in unserem „Unrecht-Staat“. Vielleicht sollte man sich bezüglich von Rundfunk-Klagen an den Europäischen Gerichtshof wenden. Immerhin ist hier in Deutschland kein gerechtes Urteil möglich.
    Übrigens, ich habe schon Marco Fredrich, Buchautor von „Raus aus dem Zwangs-TV – Die Beitragsfalle“ und Chef der Verweigererszene Gardelegen als Talkgast bei Schrang-TV vermisst. Ich denke mal, er kann genau so gut wie Thomas Kretchmann(Gewissensgründe) in Sachen Rundfunkbeitrag mit einer Alternativmethode weiter helfen. Ich bin seinen Weg der Aufdeckung von Rechtstäuschungen gegangen. Mit Einschalten eines in Sachen Beitragsrecht erfahrenen Anwalt fuhr ich bislang recht gut und hoffe, dass meine Klage mit Taktik den Weg zum EugH. schafft. Einen Anwalt schaltete ich nur ein, weil ich unabhängig vom Ausgang des Verfahrens über die Kosten, die eventuell auf mich zu kommen drüber hinweg schauen kann. Ich sammelte die Erfahrung, dass man nur in enger Zusammenarbeit mit dem Anwalt durchaus etwas erreichen kann. Ein: „Sie sind Anwalt-Bitte helfen sie mir mal da raus zu kommen“ wird so nicht funktionieren.

  7. Weiterhin sollte man sich an einem Konsumboykott beteiligen. D.h. eigenen Konsum massiv herunterschrauben (Elektronik, Kleidung und anderen Firlefanz). Dann kann man sich auch leisten, nur in TZ zu arbeiten. Ich habe einen grossen Garten und in dem baue ich Obst und Gemüse für den Eigenbedarf an. Ich kann sehr viel von der Ernte einkochen / einfrieren und so lebe ich davon das ganze Jahr über. Ich brauche nur 200 Euro / Monat für das Essen. Kleider kaufe ich mir gar nicht mehr. Kleider für die Kinder gebraucht über Ebay. Die Sachen, die ich nicht mehr brauche, verkaufe ich auf Ebay. Auto habe ich demnächst auch keines mehr. Dann mache ich alles mit E-bike, Fahrrad, Bus und Bahn oder Car-sharing. Versicherungen nur die Plichtversicherungen. Ich spare, wo es nur geht und bald ist mein Eigenheim komplett abbezahlt. Das werde ich demnächst mit einer GbR ummanteln, damit die Diktatur keine Zwangshypothek ins Grundbuch eintragen lassen kann. So kann ich von meinem Gehalt mehr als 80% sparen bzw. das Eigenheim abbezahlen.

  8. Die Deutschen sind rein typmässig totale dumme Schafe und Mitläufer. Lieber alles so wie der Nachbar, Freunde, Bekannte, Kollegen machen und ja nicht auffallen! Am Besten gar nicht nachdenken sondern brav seine Pflichten erfüllen. Das ist der typische Deutsche! Franzosen haben wenigstens noch eine bisschen Kämpfergeist und tragen den Geist der Revolution in sich. So ist es nicht verwunderlich, dass die momentane Diktaturregierung wie wir sie haben alles mit den Deutschen machen kann und sie lassen es sich gefallen bzw. finden es sogar noch gut. Ich habe keine Hoffnung mehr für dieses Land…ich bin es auch leid noch weiter zu diskutieren. Denn: wie kann man einem Blinden die Farben erklären??

  9. Immer wieder wird seitens der Politik, besonders in Bayern und BW, und seitens der Systemmedien auf die sogenannten „Reichsbürger“ eingedroschen!
    Angeblich wären das ja alles Kriminelle, weil sie den Anspruch der BRD als souveränen Staat nicht anerkennen wollen.
    Wenn man jedoch mal den völkerrechtlichen Status der Selbstverwalter und „Reichsbürger“ betrachtet, so muss man ehrlicherweise feststellen, dass diese Personen in Wahrheit die einzigen tatsächlichen Deutschen sind, die heute existieren!

    Wie wir ja alle wissen sollten, ist der Besitz eines Bundespersonalausweises oder des deutschen Reisepasses kein Nachweis über den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit. Sie begründen lediglich die Vermutung(!), dass der Ausweisinhaber die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.

    Anders herum gesprochen, bedeutet das nichts anderes, als dass die BRD niemanden zum Deutschen machen kann!
    Deutscher kann man nur nach Abstammung sein! Und auch nur dann, wenn man diese Abstammung nachgewiesen hat!
    Alle anderen sind nur mutmaßlich deutscher Abstammung und deshalb nur „deutsch“!

    Wenn also z. B. in den Medien wieder einmal gelogen wird, dass ein „Deutscher“ mit türkischer Abstammung etwas getan hat, dann wisst ihr spätestens jetzt, dass es tatsächlich kein Deutscher gewesen sein kann!
    Außerdem könnt ihr euch jetzt denken, warum die tatsächlichen Deutschen öffentlich so schlecht gemacht werden. Weil sie den Status eines Deutschen besitzen, den man als BRD-„Behörde“ nicht einfach so übergehen kann. Somit hat ein Abstammungsdeutscher wegen seiner geltend gemachten deutschen Abstammung mehr Rechte als jemand mit „deutsch“ im Pass! Und das wollen die BRD-Verwaltungsfirmen natürlich tunlichst vermeiden!

    Wenn ihr also Vorfahren habt, die schon im Deutschen Reich Deutsche waren und eure Familie bis heute ihre Nationalität nicht gewechselt hat, dann habt ihr selbstverständlich das Recht, eure Abstammung ebenfalls geltend zu machen! Und dann ist es für die BRD nicht mehr so einfach, über euch entscheiden zu können, da ihr dann Rechte besitzt, die über die Rechte der BRD hinausgehen! Ob ihr in der Praxis diese Rechte auch einsetzen könnt, hängt davon ab, ob die BRD-Firmen sich an diese Gesetze halten oder nicht. Tun sie es nicht, so setzen sie sich automatisch in Unrecht!

    Und für all diejenigen, die immer behaupten, die Politiker der BRD hätten ja schon Verträge mit den Alliierten und anderen Gruppierungen abgeschlossen, die den Rechtsstatus des Deutschen Reiches verändert haben. Z. B. bezüglich der Gebietsausdehnung des Deutschen Reiches gegenüber Polen.
    Hier muss man diesen Unwissenden ganz klar sagen, dass kein BRD-Politiker jemals die Legitimation hatte, solche Absprachen zu treffen!
    BRD-Politiker können nur innerhalb des Rechtssystems des Besatzungskonstruktes BRD tätig werden. Sie wurden jedoch zu keinem Zeitpunkt vom gesamten deutschen Volk dazu legitimiert, rechtliche Absprachen bezüglich des Deutschen Reiches zu treffen. Denn das gesamte deutsche Volk wurde niemals gefragt, sondern nur die Bewohner des Besatzungskonstruktes BRD bzw. später zusammen mit dem der DDR! Es gab und gibt jedoch immer noch Abstammungsdeutsche außerhalb der heutigen BRD!
    Nur wenn ein wahrer Volksvertreter des deutschen Volkes noch zur Zeit des Deutschen Reiches dahingehend legitimiert wurde, politische Entscheidungen für das deutsche Volk zu treffen, wären diese auch heute für die heute lebenden Deutschen bindend!

    Ihr seht also, der ganze angebliche Verzicht auf deutsche Gebiete, die Wiedervereinigung, die Abkommen mit der EU usw. sind alles nur Makulatur und für uns Deutsche rechtlich nicht bindend!

    Das ist die Wahrheit, die die Politik, die Medien, die Justiz und auch die Exekutive der BRD auf jeden Fall totschweigen wollen, damit kein Deutscher auf die Idee kommt, seine Abstammungsrechte in die Tat umzusetzen und eine neue Verfassung zu beschließen, die dann das Ende der BRD einläuten würde!

  10. https://www.youtube.com/watch?v=DaqgslcOKt4

    Wenn doch das sogenannte Bundesverfassungsgericht bestätigt, dass der Beitragsservice teilweise mit dem Grundgesetz nicht vereinbar ist, müsste man das ganze GEZ-System nicht erst einmal aussetzen, bis man diese Unvereinbarkeit beseitigt hat?
    Wie kann ein System mit dem Grundgesetz vereinbar sein, wenn ein Teil dieses Systems unvereinbar ist?
    Entweder ist etwas gesetzeskonform oder es entspricht nicht den gesetzlichen Bestimmungen. Einen teilweisen Rechtsbruch gibt es nicht!
    Wenn jemand in falscher Richtung in eine Einbahnstraße fährt, aber dies Rückwärts macht, dann ist er trotzdem falsch in eine Einbahnstraße eingefahren und nicht nur teilweise, weil sein Auto ja richtig herum war.
    Diese sogenannten Richter biegen wieder das Gesetz, wie es ihnen gerade passt!

  11. Die GEZ-Gebühren sind grundgesetzwidrig und damit illegal!
    Daran ändert auch das jüngste „Urteil“ der Besatzungsfirma namens Bundes“verfassungs“gericht nichts!
    Wieder einmal zeigt sich, wem die sogenannten „Richter“ dieser Besatzungsfirma tatsächlich dienen!
    In diesem Fall sind die „Verfassungsrichter“ offenbar nicht nur der Politik, die sie eingesetzt hat, hörig, sondern es spielen wohl in mindestens einem Fall die verwandtschaftlichen Verhältnisse eine Rolle, wie Herr Schrang in dem Video zu diesem Artikel sehr anschaulich ausführt!
    Hat doch der Bruder eines dieser äußerst fragwürdigen „Richter“ sich schon früher für die zwangsweise Einziehung der GEZ-Gebühren ausgesprochen!
    Es wird Zeit, das Besatzungskonstrukt BRD endlich zu beenden und wieder tatsächlich, staatliche Rechtsstrukturen in Deutschland einzuführen!
    Angefangen, mit einer echten Verfassung die vom deutschen Volk beschlossen wurde!
    Nur so können wir Bürger die Verstrickungen zwischen Politik, Medien, Justiz, und Konzerne endlich beenden!

    Dazu:

    https://www.youtube.com/watch?v=pEHgNdvvNks

  12. Die Landesregierung des Besatzungskonstruktes Nordrhein-Westfalen fördert mit hohen Summen an Steuergeldern muslimische Organisationen in der BRD. Darunter befinden sich offenbar auch Organisationen, die gegen Christen und Juden predigen und zu Gewalttaten, im Sinne des Korans, aufrufen.
    Die Förderung dieser, bereits seit geraumer Zeit vom Verfassungsschutz beobachteten Islamverbände, ist verfassungswidrig und damit illegal!
    Das ist auch der NRW-Landesregierung bekannt!
    Da sie jedoch den Islam mit allen Mitteln in NRW durchsetzen wollen, spielen antisemitische Straftaten dieser Islamverbände für die NRW-Regierung offensichtlich keine Rolle.
    Anstatt die Förderung dieser Verbrecher, sie verstoßen mit ihrem Handeln eindeutig gegen das Grundgesetz und anderer Gesetze der BRD, umgehend einzustellen und die betreffenden Organisationen sofort zu verbieten, zieht es die NRW-Regierung lieber vor, alle Informationen über diese illegalen Vorgänge, schnell aus ihren Internetauftritten zu löschen.
    Doch da haben sie die Rechnung ohne die AfD gemacht!

    Dazu:

    https://www.youtube.com/watch?v=_sEuu34JiQ8

    Danke AfD!
    Ohne euch würden die Altparteien diese illegalen Vorgänge weiter vertuschen, ohne dass es die Mehrheit der Bürger mitbekommen würde.

  13. zu Sabine Keil
    ich glaub wir hatten schon mal das vergnügen einer konversation RT oder Epoch – bin dort als info unterwegs – lol

  14. zu
    marc o´hand
    23. Juli 2018 at 20:28
    Hallo Theo, bei mir war es ähnlich: Als meine DEUTSCHE Tochter…

    Hier doch etwas anders – schilderung: Mutter meiner kinder wohnt in den niederlanden – ich in deutschland – hatte also laut § anspuch auf ausgleich der differenz – aber was die dann vor ca. 6 jahren gemacht haben ist unvorstelbar. Ich und die mutter meiner kindern hatten plötzlich keinen anspruch mehr – habe einspruch erhoben mit dem resultat das man wenn ich nicht schweigen würde die gesammt erhalten Gelder in einer summe ab beginn zurückfordern würde und dies unter androhung der justiz – also was tat ich – dreimal darfste raten – mund gehalten.
    Nun habe ich einen guten rechtsanwalt gefunden der unsere familieninteresse gegenüber eines krankenhauses vertritt. Meine mutter ist an den folgen dessen was dort geschah verstorben.
    Er wird sich diese sache mal anschauen > kindergeld
    Ich gehe davon aus das heiko diesen rechtsanwalt auch kennt.
    https://www.rechtsanwalt-wilfried-schmitz.de/

  15. Es muss immer mehr GEZ-Verweigerer geben, um die GEZ-Verwaltung in Atem zu halten. Die müssen vor lauter Bearbeitungspost nicht mehr zur Ruhe kommen. Je mehr Leute verweigern, um so besser. Das mit der Beweisforderung „siehe Ric-Kommentar“ in Briefform an die GEZ-Verwalter ist der richtige Weg. „Er nennt es die sogenannte Beweislastumkehr. Hierbei müssen die Rundfunkanstalten die Rechtmäßigkeit ihrer Gebühr nachweisen, das konnten sie bis heute nicht.“ schreibt er. Das ist ein cleverer Schachzug.

  16. Was mich immer wundert, ist, dass bei aller Gegnerschaft gegen die staatlichen Medien und gegen die GEZ, die Leute immer noch Fernsehen gucken, staatlichen Rundfunk hören oder staatliche Medien lesen. Wer mich ständig belügt, dem schenke ich keine Aufmerksamkeit mehr. Auch nicht auf dem Smartphon.

  17. Vielleicht muss aus der Scheindemokratie eine Demonstrationsanarchie werden ? Dazu muss man die Schnauze randvoll haben ,aber vielen geht es zu gut ,oder sie sind bereit sich mit dem Schicksal abzufinden .Darin liegt aber die Macht des Volkes ,was natürlich einer Revolution gleich kommt .
    Wenn es knallt ,knallt es richtig ,und man kann nicht die ganze Bevölkerung einsperren oder umbringen ,aber es ist immer ein Opfer .

  18. Der rechtliche Trick zur Versklavung

    Erklärung:
    Wie sie bereits wissen, unterscheiden die Juristen zwischen natürlichen und juristischen Personen. Eine natürliche Person ist ein beseeltes Wesen, sie hat unveräußerliche bürgerliche Rechte. Ein Mensch kann dabei die Rechte einer natürlichen Person nur wahrnehmen, wenn staatliche Stellen dies gewährleisten. Ein Mensch kann somit nur in Wechselbeziehung zu einem Staat eine natürliche Person sein.
    Natürliche Personen haben Vornamen und Familiennamen.
    Demgegenüber haben juristische Personen NAMEN (und keine Familiennamen).
    Erklärung
    Da die „BRD“ eine Firma ist, kann sie in jedem Menschen nur jeweils eine juristische Person sehen. Das bedeutet, daß die Firma „BRD“ aus jedem von uns eine juristische Person, also juristisch gesehen eine Ein-Mann-Firma macht.
    Als Name für diese Firma wird der Familienname des Betreffenden ohne sein Wissen verwendet. Mit dieser so entstandenen Ein-Mann-Firma gestaltet die Firma „BRD“ dann diverse Geschäftsbeziehungen.
    Schauen sie doch einfach Mal in ihren „Personalausweis“, Sie finden dort diese Kriterien einer juristischen Person erfüllt.
    Allein die Kategorie „NAME“ (und nicht Familienname) ist Beleg dafür, daß hier eine juristische Person benannt wird.

    Aus den genannten Gründen wird man vom „BRD“-System auch in der Regel in der folgenden Form angeschrieben: beispielsweise:
    „Sehr geehrte Frau MUSTERMANN, Erika…..“
    Vielleicht haben Sie auf Gerichtsurteilen von „BRD“-„Gerichten“ bereits gesehen, daß dort beispielsweise nicht in der Angelegenheit Müller gegen Meier sondern in Sachen MÜLLER gegen MEIER verhandelt wird !!
    Erklärung
    Die Schaffung der rechtlichen Grundlagen hierfür hat eine sehr lange Vorgeschichte. Es ist der Weg zur modernen Sklaverei. Die rechtlichen Grundlagen hierfür gehen nämlich unter anderem auf den Vertrag von Verona vom 03.10.1213 zurück !!
    Die Regelungen, mit deren Hilfe einer natürlichen Person unwissentlich eine gleichnamige juristische Person übergestülpt wird, wodurch sie zu einer Sache gemacht wird, und dies durch eine entsprechende Schreibweise kenntlich gemacht wird, finden sich unter anderem im Black´s Law Dictionary.
    Das Blacks-Law-Dictionary ist das maßgebende Standard-Rechtswörterbuch für die Juristen der USA. Es wurde in vielen Fällen vom Supreme Court als juristische Autorität zitiert. Jeder, der sich die Mühe macht, kann diese Dinge dort nachrecherchieren:
    Zitat:
    „Die Großschreibung der Buchstaben des Familiennamens einer natürlichen Person ergibt eine Verminderung oder den vollständigen Verlust des rechtlichen Status dieser natürlichen Person oder einer Staatsbürgerschaft, wobei man ein Sklave beziehungsweise ein Element der Inventur wird“.
    Interessanterweise wurde diese Form der Versklavung auf der ganzen Welt auf diese Weise praktiziert!
    Der rechtliche Akt, mit dem man sich selbst im „BRD“-System zur juristischen Person, das heißt zur Sache und somit zum Sklaven macht, ist die Beantragung eines „Personalausweises“.
    Dies tun die meisten Menschen aufgrund entsprechender Unkenntnis freiwillig und zahlen hierfür noch.
    Auf dem „Personalausweis“ findet sich dementsprechend die Inventur-Nummer des Antragsstellers. Es kann also niemand behaupten, er sei zu einer Geschäftsbeziehung mit dem „BRD“-System gezwungen worden.
    Wenn man sich gegenüber einem „BRD“-Richter, einem „BRD“-Polizisten oder einer sonstigen „BRD“-Stelle mit einem „Personal“-Ausweis ausweist, behauptet man damit, daß man eine juristische Person, das heißt eine Sache (respektive Sklave beziehungsweise Personal) der Firma „BRD“ ist, und man bittet gleichzeitig darum, daß die Firmenregeln der Firma „BRD“ auf einen angewendet werden.
    Das Problem ist nun, daß juristische Personen beziehungsweise Sachen oder Firmen keinen Anspruch auf die Gewährung der Bürger- Freiheits- und Menschenrechte haben.
    Aus diesen Gründen wird beispielsweise ein Strafantrag eines „BRD“-Personalangehörigen beim Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag nicht bearbeitet, da man dort als Sache, beziehungsweise als Geschäftsführer einer Ein-Mann-Firma auftritt, und nicht als natürliche Person beziehungsweise als Mensch.
    Zusammengefaßt bedeutet dies alles, daß das bestehende Recht dazu benutzt wurde, um rechtlich aus Menschen Sachen beziehungsweise Sklaven zu machen.
    Man muß sich verdeutlichen:
    Menschen und Bürger haben Rechte und müssen gefragt werden.
    Personal und Sklaven haben keine Rechte und werden angewiesen.
    Da man aus den Menschen im Besatzungsgebiet juristisch Sachen beziehungsweise Sklaven gemacht hat, haben diese dann auch keine verbrieften Rechte. Alle Rechte, wie Recht auf Eigentum, Recht auf Familiengründung, Recht auf Bildung, auf körperliche Unversehrtheit, etc. etc. werden nur dem Schein nach, sozusagen auf Kulanzbasis gewährt. Es handelt sich dabei jedoch nur um Scheinrechte, sie können jederzeit beendet werden, und werden, wenn es darauf ankommt, auch nicht gewährt.
    Rein rechtlich ist die Versklavung bereits komplett geregelt, und so muß man sich nicht wundern, daß
    – gegen den mehrheitlichen Willen des Volkes keine Volksentscheide
    durchgeführt werden, noch nicht einmal die rechtlichen
    Grundlagen hierfür geschaffen werden.
    – gegen den mehrheitlichen Willen des Volkes eine Firma
    „BUNDESWEHR“ Krieg führt und Kriegsverbrechen begeht, und
    daß bei Begehung von Kriegsverbrechen (wie in Kunduz, wo über
    einhundert Zivilisten massakriert worden sind) noch nicht einmal
    eine Gerichtverhandlung statt gefunden hat,
    – die D-Mark gegen den mehrheitlichen Willen des Volkes durch ein
    anderes „Zahlungsmittel“ ersetzt wurde,
    – ohne Befragung des Volkes EU-Verträge gemacht werden,
    durch die die Grundrechte abgeschafft werden (Abschließen der
    Verträge von Maastricht, Lissabon etc., etc.)..
    – ohne Befragung des Volkes eine „Rechtschreibreform“
    eingeführt wird,
    – ohne Befragung des Volkes Waffenlieferungen in Spannungsgebiete
    unter eindeutigem Verstoß gegen Art. 26 „GG“ und das
    „Kriegswaffenkontrollgesetz“ durchgeführt werden, etc. etc.
    Auf der Basis dieser rechtlichen Grundlagen wurde deshalb im „BRD“-System eine Form der „Demokratie“ installiert, deren Besonderheit es ist, keine Demokratie zu sein:
    Zur Beurteilung dieser Frage ist es hilfreich, sich darauf zu besinnen, daß die deutsche Sprache sehr präzise ist:
    Man geht in ein Wahllokal (Definition: Ort zur allgemeinen Erheiterung und Benebelung der Sinne), man gibt dort seine Stimme ab, die Stimme landet in einer Urne (Definition: Ort zur Aufbewahrung sterblicher Überreste) womit man dann seine Mitsprache- und Einflußmöglichkeiten aus eigener Initiative heraus aufgegeben hat.
    Auch in diesem Falle kann man nicht sagen, man sei betrogen worden, allein die Kenntnis der deutschen Sprache ermöglicht jedermann, die geschilderten Sachverhalte zu durchschauen.
    Es ist also zusammenfassend wichtig, sich zur natürlichen Person zu erklären, sofern man sich vom „BRD“-Versklavungssystem und damit vom weltweiten Versklavungssystem distanzieren möchte.
    Hierzu findet man im Internet zuhauf Anregungen unter dem Stichwort „Erklärung zum veränderten Personenstand“.
    „Durch ihre Unglaubhaftigkeit entzieht sich die Wahrheit dem Erkanntwerden !“
    (Heraklit von Ephesos 520-460 v.u.Z.)
    Randglosse
    Leider kann man beim Recherchieren auch den üblichen Quellen nicht vertrauen, da die „BRD“-Machthaber einen Infokrieg betreiben.
    Selbst in der Wikipedia, die inzwischen bei vielen „Lügipedia“ heißt, finden sich bei politischen Themen mitunter völlig abstruse Abhandlungen, beispielsweise daß es eine „BRD“-Staatsbürgerschaft gebe, daß der 2+4-Vertrag ein Friedensvertrag sei, daß ein Grundgesetz und eine Verfassung das Gleiche seien etc. etc..
    Achten Sie also beim Recherchieren stets auf die Quelle der Informationen!
    Mitunter finden Sie zu den angesprochenen Themen „Blogs“, in denen irgend ein „interessierter Mensch“ über eine längere Zeit Material zu Kommissarischen Reichsregierungen oder ähnlichem gesammelt hat. Dieser stellt dann seine Rechtskenntnisse in 200-seitigen Abhandlungen, für deren Erstellung man eine ganze Redaktion über Wochen beschäftigen müßte, dar.
    Dieser „Schreiber“ kommt darin zu dem Ergebnis daß die BRD ein „souveräner“ „Staat“ sei.
    Lassen Sie sich nicht verblöden oder einlullen, benutzen Sie einfach Ihren gesunden Menschenverstand !!
    Die rechtlich saubere Existenz eines Staates läßt sich völlig kurz und knapp in der folgenden Form beweisen:
    Hier bitte schön ist die Verfassung, nachzulesen dort und dort,
    da bitteschön ist das Abstimmungsergebnis, sauber dokumentiert hier und da.
    Die Darstellung der Legitimation eines souveränen Staates benötigt damit noch nicht mal eine halbe A4-Seite !!
    Die Tatsache, daß man offenbar Hunderte von Seiten Abhandlungen benötigt, um die angebliche Existenz und Legitimation eines angeblich souveränen Staates „BRD“ zu belegen, beweist nichts anderes, als daß man Menschen einlullen, belügen und betrügen muß, um Ihnen derartiges vorzugaukeln.

  19. Theater hin – Bundesverfassungsgericht her – Theater… (hier wird es interessant!)
    fundament, das sich ausserhalb des Schlossgartens befindet, von Freimaurern angelegt,
    also ausserhalb des Zirkels (Der Zirkel – u. a. ein Freimaurer-Symbol für Gemeinschaft),
    oder des Dreiecks (die Winkelwaage dreieckig – u. a. das Freimaurer-Symbol für Vernunft,
    das rechte Maß bzw. Gleichgewicht aller Dinge). Das Fundament des alten Schlosstheaters
    wurde also 1944 (zufaellig) ein zweites mal komplett zerstoert und aus irgendeinem (un-)
    wichtigen Grund nicht wieder aufgebaut! Der Rest des Schlosses wurde in verschiedenen
    rituellen Kriterien wieder aufgebaut, detailgetreuer als vorher. Das Fundament „fuers Theater“
    wurde zunaechst links liegen gelassen bis es interessanterweise fuer einen neuen Zweck wieder
    entdeckt wurde – Das Bundesverfassungsgericht – das selbst keinen Ursprung in der Stadt
    Karlsruhe hat.

    „Die Freimaurer zeichnen sich aus durch ihr Streben nach Menschlichkeit, Toleranz, Frieden
    und sozialer Gerechtigkeit.“ Das soll also innerhalb des Zirkles stattfinden. Das alte Schlossfundament,
    heute Bundesverfassungsgericht, liegt leider ausserhalb dieses Zirkels. Es ist nicht eingeschlossen!
    In einem Theater finden generell Belustigung, Unterhaltung und Rhetorik statt, wichtige Ereignisse
    werden dort grundsaetzlich nicht verhandelt. Das Fundament (fuers Theater) ist hier also das alte
    geblieben, die heutigen Theater-Darsteller (mit auffaelliger Robe) wechseln natuerlich, der Unterhaltung
    muss Genuege getan werden……

    Nur unter diesen Aspekten ist das wahre Ausmasz des perfiden bis ins Detail geplanten Systems der
    gesellschaftlichen und kulturellen Zersetzung zu verstehen, das einzig dem Machterhalt und seiner
    selbst dient.

  20. Ihr Lieben,.
    Heiko hat Recht,
    wenn endlich mal alle das gleiche tun und dafür Kraft und Ausdauer haben, wird auch das Ziel erreicht! Ich zahle nicht.

    Vielen Dank Heiko für dein Videobeitrag.
    Robby

  21. Wer den Teufel (die GEZ) beim Satan (Bundeverfassungsgericht) verklagt, der erhält ein entsprechendes Urteil. Heiko liegt richtig: Wer glaubt, dass am Bundesverfassungsgericht noch Recht gesprochen wird, der glaubt auch an den Weihnachtsmann.
    Dasselbe haben wir schon bei den Klagen gegen die Eurorettung und beim Eilantrag von Schachtschneider gegen Merkels Flüchtlingspolitik erlebt.

  22. Wie sagte ein ehemeliger Verfssungsrichter in ein süffisanten Stunde.
    Sinngemäß. Wörtlich bekomme ich das nicht mehr zusammen.

    „Selbstverständlich fliessen auch mal Empfehlungen/Anregungen aus dem Club, mit in die Urteilsfindung ein.“

    Er meinte den Rotary Club. Nein er wurde nie bestochen. Er fühlte dabei auch kein Unrecht.

  23. Hallo Theo, bei mir war es ähnlich: Als meine DEUTSCHE Tochter auf die Welt kam, mußten meine Frau und ich viele Monate um Kinder- und Erziehungsgeld kämpfen: Ohne Gründe sollte uns dieses Geld verweigert werden – haben dann immer wieder Einsprüche geschickt; genervt bot man uns die HÄLFTE des uns zustehenden Geldes an, die Bedingung: Aufhören mit den Einsprüchen! Haben mit der Presse gedroht und siehe da: plötzlich floss das Geld…

  24. Also, ich zahle bereits seit Jahrzehnten keine GEZ-Gebühr für dieses Propagandafernsehen, da diese rechtlich NICHT legitimiert ist! Es gibt noch einen weiteren Weg, sich gegen diese unrechtmäßige Gebühr zu wehren – die sogenannte Beweislastumkehr. Hierbei müssen die Rundfunkanstalten die Rechtmäßigkeit ihrer Gebühr nachweisen, das konnten sie bis heute nicht. Da weder die Rundfunkanstalten noch der Beitragsservice eine staatliche Behörde sondern wirtschaftliche Unternehmen sind, sind auch deren selbstgeschriebene Vollstreckungsbescheide nichtig. Weder der Gerichtsvollzieher noch die Kreditreform konnten insofern diese unrechtmäßige Forderung bei mir durchsetzen.

  25. Die BRD ist nur eine Firma, eingetragen im Handelsregister mit der Bezeichnung Finanzagentur GmbH BRD. Die Verfassunggebende Versammlung wurde am 01.11. 2014 ausgerufen und wird auch Juristisch nach dem höchsten aller juristischen Rechte, dem Völkerrecht bald in trockenen Tüchern sein und dann ist hier endgültig Schluß mit den Betrügereien. „Eine verfassunggebende Versammlung hat einen höheren Rang als die auf Grund der erlassenen Verfassung nach See und Handelsrecht gewählte Volksvertretung. Am 17. Juli 1990 wurden alle von den Alliierten beschlagnahmten deutschen Gebiete freigegeben, das Grundgesetz juristisch gelöscht und die BRD und die DDR bei der UNO ausgetragen. Seit diesem Tag spielt uns die BRD- Parteien eine wirklich billige und hinterlistige Hollywood-Nummer vor. Juristisch wirksam wurde diese Streichung am 29. Juli 1990 – siehe: (Bundesgesetzblatt) BGBL II, Seite 885/890, vom 23. September 1990, rechtswirksam zum 29. September 1990. Seit 03. Oktober 1990 wird die BRD bei der UNO in New York als Nichtregierungsorganisation geführt und das freigegebene Deutschland ist unorganisiert zurück geblieben. Seit 01. November 2014 gibt es in der BRD aber ein höheres Recht, welches allen Gesetzen der BRD vorsteht. Dieses viel höhere Recht ist das Völkerrecht und das Selbstbestimmungsrecht der Völker. Wichtig für uns ist ein Bestandteil dieses hohen Rechtes. Dieser Bestandteil heißt: Verfassunggebende Versammlung (VV). Sie ist im Besitz des pouvoir constituant. Mit dieser besonderen Stellung ist unverträglich, daß ihr von außen Beschränkungen auferlegt werden. […] Ihre Unabhängigkeit bei der Erfüllung dieses Auftrages besteht nicht nur hinsichtlich der Entscheidung über den Inhalt der künftigen Verfassung, sondern auch hinsichtlich des Verfahrens, in dem die Verfassung erarbeitet wird.“
    http://www.verfassunggebende-versammlung.com

  26. Ich habe herausgefunden, daß sogar der Verfassungsschutz NRW (!!!) als Firma gelistet ist und sich in bester Gesellschaft befindet. Armin Lachet, Herbert Reul, und viele andere wie Bürgermeister, Hauptzollämter, Staatsanwaltschaften – kurz, alles was vorher hoheitlich befugte Behörden WAREN, sind nun Handelsgesellschaften. Diese Tatsache wird zum Beispiel bei Kommunen so getarnt: DIENSTLEISTUNG Bußgeldstelle… die sind angezählt!
    Der frei gestaltbare Musterbrief:
    Musterbrief:

    Frage an die Kommune, ob sie überhaupt noch hoheitliche Befugnisse nachweisen kann

    Betreff: Dürfen private Unternehmen Hoheitsakte vornehmen und Steuern erheben?

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich bin bei der Handelsregister-Firma Bisnode (Dun & Bradstreet) über eine Eintragung gestolpert, wo offensichtlich auch die Stadt __________ mit allen Behörden als „private company“ geführt wird und eine D-U-N-S® Nummer hat, deren Bedeutung dem Bürger nicht klar ist. Auf dem Gebiet des Bundes gibt es die deutsche Firma von Dun & Bradstreet: Bisnode D&B Deutschland GmbH, die mit ihrer Webseite http://upik.de Einblick in die in deren Handelsregister aufgeführten Firmen gibt.

    D-U-N-S, steht für Data Universal Numbering System or D-U-N-S® Number.

    http://www.dnb.com/duns-number/what-is-duns.html

    Daher hätte ich gern eine ausführliche Stellungnahme, warum bis hin zu Gerichten sämtliche Behörden als private Gesellschaften geführt werden.

    Es versteht sich von selbst, dass private Unternehmen keine Hoheitsakte vornehmen können und insbesondere wohl auch keine Steuern erheben dürfen.

    Hier herrscht eine große Verunsicherung, die einer schnellen Klärung bedarf.

    Trifft es zu, dass der Bürgermeister von __________ in einem internationalen Firmenregister aufgeführt ist?

    Es werden nur Gewerbebetriebe bei Bisnode (Dun & Bradstreet) gelistet. Ist die Stadt _________ also eine Firma?

    Darf eine Firma Steuern erheben?

    Wussten Sie bereits vorher von diesen Informationen?

    Mit freundlichen Grüßen

    (Antworten von Angestellten fallen bei Bürobesuchen so aus: „DAZU WERDE ICH NICHTS SAGEN…“ oder Telefonate enden.)

    Auch Einwurfeinschreiben oder FAX-Schreiben bestätigen durch Nichtbeantwortung, daß, als Quintessenz gesehen, etwas mächtig faul und am gären ist und zudem den Behördenmitarbeitern die Schweißperlen auf der Nase stehen, wenn man in die heiligen Hallen der Bürokraten erscheint und den persönlichen Kontakt sucht, und das unter Wahrung aller Höflichkeitsformen. Persönliches Erscheinen fällt unter Streß im Dienstleistungssektor…
    Übrigens, hier in meiner Stadt wird die Dienstleistung BUSSGELD im Bereich RUHENDER VERKEHR angeboten, TATSACHE…

    Der mitlesende staaten- und verfassungslose Verfassungs- und Landschutz ist entsetzt… zumal diese EInrichtung auch im Firmenregister gelistet ist.

    Der Verfassungsschutz als FIRMA, noch Fragen?

  27. Warte auf Kommentare von Rechtsgelehrten in dieser Sache.
    Das die Sache stinkt ist dich wohl logisch.
    Aus meiner Sicht widerspricht das Urteil dem GG wo ich meine Informationen frei wählen kann.

  28. Herr Schrank, wo leben sie denn? Haben wir zwei Wahlmöglichkeiten? Ich zahle jetzt! Und sicher wird mich u. der Herr @EU-SKLAVE mit Worten in der Luft zerfetzen für … meine Primitivität …
    Mein Konto ist gepfändet geworden, trotz vierstelliger Summe und ohne jegliche Vorwarnung. Es folgten große Unannehmlichkeiten und einige Hürden zu überwinden, einschließlich ausgefüllten Bankeinzug für GEZ, den ich als Bedingung zuvor vorlegen musste, damit mein Konto wieder frei geschaltet wird und weiterem Nachteil. Ich ging auch zur Gemeinde, aber die meinten sie haben noch nichts schriftliches , den entsprechende Pfändungsbescheid bekam ich dann ca. 14 Tage später mit der Post. Die Frage, wer denn die Pfändung veranlasst hat, bekam ich nicht von der Gemeinde beangwortet – wenn sie doch handen, bevor sie etwas schriftliches hätten ….?!l Die regulären Geldeintreiber hat man schon mal als Kostenfaktor eingespart und die Gemeinden erhalten bekanntlich eine Kopfprämie …… So hatte ich die Wahl zwischen Erpressung und Märtyrer spielen. Mit gesperrtem Konto lässt sich’s schlecht leben. Und als Märtyer hätte nie ein Hahn nach mir gerät, es hätte nicht mal einer mitbekommen, und ohne Geld ist man scheller ohne Job und Wohnung als man denken kann …..
    Herr Schrang, sie kennen sich doch so gut mit spirituellen Themen aus. Was bedeutet ein -nicht- in einem Satz? …. auch energetisch betrachtet … GEZ – Ich zahle …….! . Und zweitens >>> worauf ich meine Aufmerksamkeit unentwegt richte, dem gebe ich Energie, mache es stark! Die hermetischen Prinzipien werden Ihnen bekannt sein. >> das zu ihren netten Auflebern – zielgerichtet ???????
    Sie haben in vielen Fällen durch aus recht, scheinen aber auch manchmal in einer anderen Parallelwelt zu leben …. Trotzdem, Danke für ihre Mühen ….

  29. zu Theo…..
    Theo sagt:
    23. Juli 2018 at 17:03 noch etwas am rande – die holen sich über die geburtsurkunden millionen

    …….Millionen reichen nicht lieber Theo es sind unvorstellbar hohe Summen ~ aber du hast völlig recht !… wenn dieses Wissen aufbricht werden die Menschen an ihrer Gesinnung erkennbar ~ dann wird’s nochmals spannender… ~ w i e werden diese reagieren wenn diese Betrugsmaschinerie offenbar wird… ~ wieviel können mit verzeihender Liebe diesem begegnen…? es bleibt spannend !

  30. Der Aufkleber GEZ – Ich zahle nicht! Ist folgerichtig ein Zeichen und zu dem Juristisch nicht anfechtbar, da es ja Rundfunkgebühr heißt, aber jeder weiß was damit gemeint ist. Von da her, Gut gemacht!

  31. Rundfunkbeitrag, aber ein Heißluft Ballon mit der Aufschrift GEZ – Ich zahle nicht!

    “ Dazu kann man nur sagen, dass diejenigen, die davon ausgehen, dass ein Bundesverfassungsgericht unabhängig, zum Wohle des Volkes urteilt, vermutlich auch noch an den Weihnachtsmann glauben. “ Stimmt!

    Wo wir auch immer die Infrastruktur gebrauchen müssen, oder glauben sie gebrauchen zu müssen, ob für eine Demo oder den Weg zur Arbeit, sind wir in Ohnmacht der Macht der Politiker und ihrer Drahtzieher ausgeliefert. Die Infrastruktur der Macht, die heute mittels Handy durch die Überwachung von dem selben, bis ins Private hinein reicht, ist die Macht die alles durchdringt.

    Verwechseln wir bitte nicht unseren vom Konzern-Kapital erlaubten Freiraum nicht mit Freiheit, denn der erlaubte Freiraum ist nur ein Knast ohne Gitter der mit Freiheit nichts zu tun hat, aber die Kunst zu beherrschen sich Unabhängig zu versorgen ist die wahre Freiheit. Wir, das sind über 90% der Weltbevölkerung, dürfen nicht von Freiheit reden, da über 90% der Weltbevölkerung Lohnabhängig sind, was gleichbedeutend ist mit Versklavung durch Lohnabhängigkeit.

    Mit freundlich Grüßen

    Udo Meurer

  32. Mir soll es nicht stören wenn Menschen GEZ Zahlen, auch wenn diese von einer Brücke springen interessiert mich das gar nicht. Heiko Du sprichst von Menschen die Charakter haben aber SystemSchafe haben keinen Charakter, sie wissen nix sie kennen den WeltBetrug nicht sie haben keinen blassen davon was die Matrix ist. Die Schafe wissen nicht was LEBEN ist, sie denken das was sie machen sei normal, sie leben in einem Arbeitslager und ahnen es nicht einmal. Von solchen Leuten und das sind die Mehrheit kannst Du nix erwarten. Ich kenne niemanden persönlich soweit ich denken kann der keine GEZ zahlt, NIEMANDEN ! Als ich 13 Jahre alt war wurde mir bewusst das ich nicht im Hamsterrad wie jeder andere Honk laufen werde ! Und so hat sich das auch entwickelt, es hat schon seinen Grund warum ich nicht mit Arbeitssklaven und VollHonks zurecht komme. Ich hasse diese Amöboiden KriechExistenzen, ekelhaftes Alkoholiker Pack. So ein Honk freut sich ein Loch in den Arsch wenn er mal einen Tag im Jahr SonderUrlaub bekommt ! Gott ist das armselig !

  33. Vertragsfreiheit war einmal, heute unterschreibt Mutti für uns alles
    Video gesichert und weggepackt.

  34. noch etwas am rande – die holen sich über die geburtsurkunden millionen – wer es nicht weis – sollte mal googlen und dann begreifen was hier echt ab geht

  35. „Schauen wir uns doch einmal die Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts der letzten Jahre an:“ … Mal ganz was anderes – prüfen wir doch einmal, ob das BVerfG überhaupt etwas zu entscheiden durfte:

    Für weibliche Absender
    http://antiterror-info.org/exchange/latr/Versicherung_an_Eides_Statt_fBM1-BVerfG_alle_Sonderrichter.zip

    Für männliche Absender
    http://antiterror-info.org/exchange/latr/Versicherung_an_Eides_Statt_mBM1-BVerfG_alle_Sonderrichter.zip

    Für Fragen: redaktion@antiterror-info.org

  36. super heiko – aber mit bezug auf kindergeld kann ich dir mal ne story anbieten die glaubst du nicht und das war schon vor 6 jahren so – ich als deutscher hatte keinen anspruch mehr – man hat mir sogar mit rückforderungen gedroht – dieses war so perfide …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.